dürft ihr mal ausschlafen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babygirljanuar 22.04.11 - 08:43 Uhr

huhu!

die frage steht ja oben. mich würde interssieren ob ich auch mal auschlafe dürft und der mann sich um das kind /die kinder kümmert? ich fühle mich ehrlichgesagt schon ungerecht behandelt. meine maus ist 15 monate alt und durfte bisher 2 mal ,,ausschlafen" und jedesmal waren dann die nächte absolut besch****. sprich alle halbe std/std zur kleinen wegen schnuller oder sonst was... und um 8 uhr aufgestande.
die letzten wochen hab ich es auch nicht verlangt, da er seeeeeehr viel gearbeitet hat und früh aufstehen muss und nur sonntag zum ausruhen hatte. nun haben wir 4 tage wo ich mal ausschlafen könnte, aber nein..... gestern abend fragte er mich entsetzt ob ich schon ins bett ginge ( geh immer um die zeit ins bett) da meinte ich nur, dass ich ja kein wochenende hab wie er....... ich sehs kommen, dass er alle 4 tage ausschläft und ich darf aufstehen :-( und auf betteln hab ich keine lust. wenn ich frag kommt ein genervter schnaufer. lieber steh ich auf als seine laune zu ertragen.
wie sieht das denn bei euch aus? klar alleinerziehende haben es schwerer, aber wenn man schon nen partner hat.....

lg

Beitrag von babygirljanuar 22.04.11 - 08:43 Uhr

nachtrag: ach ja und meine maus ist zu 90% um 6 uhr wach oder auch früher.... selte später #gaehn

Beitrag von delfinchen 22.04.11 - 08:57 Uhr

hallo,

könnte von mir sein, der beitrag. ich steh immer auf, seit mein mann vor über 17 monaten seinen elternmonat beendet hat - und in der zeit bin ich natürlich mit aufgestanden, weil wir zwillinge haben.

ich würde auch gern mal länger als 6.30 schlafen, aber das ist schon glück, wenn sie so lange schlafen. heut wars 5 uhr, jetzt hab ich sie nochmal hingelegt zum schlafen und mein mann schläft immer noch.

wenn ich im sep. wieder arbeite, werd ich aber sicher auch mal nen sonntag zum aussschlafen einfordern.

lg,
delfinchen

Beitrag von sternchen-0207 22.04.11 - 09:02 Uhr

Oh ja, das kenn ich!

Während mein Mann noch friedlich schlummert, bin ich schon mit den kids im Garten.

Aber ich kann so wieso nicht ausschlafen, selbst wenn er mich ließe, 1. wegen seiner Laune, das mag der nämlich auch nicht. 2. weil er dann auf dumm macht, und alle zwei Minuten reinkommt, kann sie die Socken anziehen, und 3. weil die Kids eh nach mir fragen, oder es gbt beim Frühstück so ein Gebrüll, das ich dann so wach bin, das ich eh runtergehe.

Na und dann haben wir alle schlechte Laune.
Nächsten Monat kommt unser Nästhäckchen, da hab ich dann mehr Ruhe, weil ich stille, und dann nimmt er die Beiden Großen eher, er hat dann auch Elternzeit (4 Wochen). So war es zumindest bei unserem Zweiten.

Aber wenn du nicht drauf bestehst, dann kann das auch nix werden. Du mußt ihm das wirklich mal klarmachen!, schmier ihm Honig um den Bart, sag, das er die KLeine mal ganz für sich nhemen sollte.
Oder Ihr macht einen festen Tag im Monat aus, wo Du ausschlafen kannst, feste Tage werden nicht so leicht umgestoßen wie die bitte nach einem BEsonderen.

Viel Glück!!!

lg, sternchen.

Beitrag von madmat 22.04.11 - 08:53 Uhr

Hi,

ich schlafe jeden Tag bis in den Mittag!!#freu#huepf#verliebt


Nein im Ernst.

Wochentags stehe ich zwischen 4 und 5 Uhr auf.
Am Wochenende darf es schon mal 6 sein.
Also nein, ausschlafen kann und darf ich auch nicht! Wollten wir es denn anders?
Klar beneidet man ab und an die Familien, wo morgens um 8 oder 9 aus dem Bett gekrochen wird. Aber irgendwann sind die Kinder auch groß! Dann gibt es das Frühstück im Bett, das Ausschlafen, das "Abendsweggehen",... das hält mich oben ;-) Wenn da nicht irgendwann die Enkelchen kämen#schwitz... aber auch da bin ich ehrlich! Ich freu mich drauf!

Liebe Grüße und gute Nacht #gaehn

madmat,.. deren Nacht heut um 5 vorbei war

Beitrag von sadhob12 22.04.11 - 08:57 Uhr

Hallo!!

Also Ausschlafen ist selten, da mein Mann oft nicht da ist!! Aber wenn er da ist am weekend, dann darf ich samstags schlafen und er sonntags!! Manchmal steht er auch beide tage auf!! Aber manchmal lass ich ihn auch schlafen, denn er ist echt oft total fertig von der Arbeit!!

Ich wuerde es an deiner Stelle schonmal ansprechen, denn wenn du ihn jetzt 4 tage schlafen laesst, dann ist die laune von tag zu tag nicht mehr zu ueberspielen und ein kleiner streit wird herausgefordert!! Sag ihm einfach das du gerne mal ausschlafen moechtest und wenn es "NUR" bis 9-10 uhr ist!! ODER du weckst ihn sobald die maus wach ist, dann wird er auch merken das es nicht einfach ist abends ewig wach zu bleiben!!

Viel glueck LG elke

Beitrag von babygirljanuar 22.04.11 - 09:16 Uhr

würd ich auch als am liebsten machen, aber die laune die er dann hat...... letztes we oder vor zwei wochen war ich so geladen, dass es mir sch**** egal war ob er wach wird. und dann kommt ein brüller ob ich denn net mal leiser sein kann #aerger heute hab ich auch einfach wäsche gewaschen, da die küche (da steht die waschmaschine) direkt ans schlafzimmer grenzt bzw man nur durch die küche ins schlafzimmer kommt und dachte ich krieg bestimmt nen rüffel. nix. und da ich jedes wochenende aufsteh und chaos vorfinde hab ich ihm heute morgen alles ins schlafzimmer geschmissen #schein habs ihm etliche male gesagt er soll sein zeug weg räumen.... vor ein paar wochen hatte die maus sein feuerzeug in der hand...

naja war ja nicht das thema #hicks

klar könnt ich ihn ansprechen, aber ich weiß genau, dass es im streit endet :-( war jedesmal so. und einmal gabs ne krze phase wo die maus mal länger geschlafen hat. er sollte an dem tag aufstehen und sie war um 6 uhr wach.... oder glaub 5.45uhr. und er total genervt, boah die ist jetzt schon wach und total schlecht gelaunt. da hab ich gemeint, ach komm lass es einfach und bin selber aufgestanden. es kam echt so rüber als wäre ich schuld dass sie wach ist. von daher hab ich da keine lust mehr drauf. kam öfters vor, wenn er versprochen hattte aufzustehen. dann kommt noch, ach wie muss ich die flasche machen? muss ich dann erstmal erklären und ganz ehrlich dann bin ich auch wach. erst die fragerei und BIS er dann aufsteht um sie aus dem bett zu holen bin ich auch wach

Beitrag von sadhob12 22.04.11 - 10:03 Uhr

Hey
Ich verTeh total wie du dich fühlst! Das ist auch mal garnicht schön wie dein Mann da abgeht! Klar ist er arbeiten und will das Weekend genießen! Aber sein verhalten find ich schlimm! Deine kleine kann am wenigsten was für seine Launen!
Meiner war auch eine Zeit das er nicht wusste wie man was macht, oder er hat mich geweckt wenn cody kaka gemacht hat! Weil ich ja verstaendniss für haben muesste da er die kaka ekelig findet! Das hat er 2 mal gemacht....... Dann habe ich ihn geweckt weil cody nur Pipi drin hatte und Pipi war ja langweilig! Loool

Ich denke ihr müsst euch mal absprechen! Und wenn er immer doofe Laune hat werd ich einfach den ganzen Tag wegbleiben und du kannst ihm noch ein Box sack hinstellen mit deiner Handy Nummer, wenn er sich abgeregt hat darf er dich anrufen und dann kommst du wieder heim! Er hat auch Verantwortung nicht nur die schönen Sachen wie spielen.....er ist auch Papa!


Lg elke

Beitrag von postrennmaus 22.04.11 - 09:34 Uhr

Ja das darf ich. Sonst würde ich meinem Mann auch was erzählen...

Wir haben abgemacht, dass jeder am Wochenende einen Tag ausschlafen darf. Wir teilen auch sonst alle Pflichten rund ums Kind nahezu durch 50%, und das von Geburt an. Schließlich hat sich auch jeder an der Zeugung des Kindes mit 50% beteiligt, so finde ich das auch nur fair, dass sich jeder zu seinem Anteil kümmert. Nur abends ins Bett bringen mache ich überwiegend, weil es meine Tochter meist so möchte.

Abgesehen davon bringe ich mehr Geld nach Hause, da finde ich es auch nur fair, dass ER sich am Haushalt mehr beteiligt. Da wird zwar auch manchmal Zähnegeknirscht, aber letztendlich sieht er es auch ein.


lg postrennmaus

Beitrag von singa07 22.04.11 - 09:42 Uhr

#rofl

Ich habe mir gerade überlegt, was "ausschlafen" eigentlich für mich bedeutet: früher (vK - vor Kind) war das zehn, elf Uhr am WoE.
Jetzt??? nK - da betrachte ich sieben als "ausschlafen".

Und heute hatte ich das... sieben Uhr sieben sogar. Der Papa blieb im Bett, bis ich die Rübe gewaschen und angezogen hatte und dann haben wir gemeinsam gefrühstückt (das läuft eigentlich auch wochentags so). Jetzt sind Rübenpapa und Rübe auf dem Spielplatz - Rübenmama ist am Schreibtisch...

Einen schönen sonnigen Karfreitag! Alles ist relativ - auch das ausschlafen!
Lg
Singa

Beitrag von loonis 22.04.11 - 09:51 Uhr




Wir wechseln uns in allem ab ,geht auch gar nicht anders ,da wir beide auch abwechselnd am WE arbeiten ...
Daher ist ausschlafen seit Jahren nicht möglich...
Wir holen d.Kids dann aber noch zu uns ins Bett ,so kann man noch ne Stunde dösen...

Mein Mann ist heute Morgen aus dem Nachtdienst gekommen,schläft daher noch ...ich gehe ab morgen für 6 Nächte arbeiten ....

Ihr habt ja beide offensichtl. Ostern frei ,da fände ich das nur fair ,wenn ihr Euch abwechselt ...

LG Kerstin ,die schon über 8 J. nicht ausgeschlafen hat ...nun ja ,wir wollten es ja nicht anders *gg*...

Beitrag von schnuffel-1979 22.04.11 - 10:16 Uhr

Hallöle :-D

Ab und an darf ich mal ein bisschen länger liegen bleiben (eine Std )
Manchmal besteht mein Mann auch darauf das er die kleine aus dem Bett holen darf und dann does ich nochmal ein wenig.


Lg schnuffel

Beitrag von -juli-20 22.04.11 - 10:38 Uhr

Hallo,

also mal ehrlich: dein Mann benimmt sich unmöglich, gerade so als hätte er mit dem Kind nichts zu tun. Wenn mein Freund sowas abziehen würde, hätten wir solange Stunk zu Hause bis sich was ändert. Er ist doch ein erwachsener Mensch mti dem man reden können sollte. Erklär ihm deine Situation und dass du nicht immer diejenige sein willst die in den sauren Apfel beißen muss. Wenn er es schon nicht für seine Tochter tun will, dann doch wohl bitte weil er DICH liebt, ihr verheiratet seid und er dir damit zeigen kann, dass du ihm genauso wertvoll bist und er dafür gerne mal was opfert (und 2, 3 Stunden Schlaf ist da wirklich nicht viel)
Bei uns wird alles geteilt. Nachts stehen wir abwechselnd auf und morgens (am Wochenende) bietet er mir jeden morgen an, dass ich noch ein Stündchen schlafen kann wenn ich möchte, dann nimmt er die Kleine mit raus und geht mit ihr zum Bäcker frühstück holen. Oft schlummre ich dann noch etwas, genieße in Ruhe ein Bad oder decke in der Zeit den Tisch. #verliebt
Das ist toll! Und wenn sie wieder kommen bin ich total entspannt und freu mich auf nen schönen Tag und die Rübe ist happy, weil sie einkaufen durfte sich vom Bäcker was leckres aussuchen durfte.

Unter der Woche stellt sich die Frage nicht, da wir beide um 6 aufstehen müssen, wir arbeiten beide Vollzeit. Aber am Wochenende habe ich einen richtigen Gentelman! Er sagt immer, dass sei das mindeste was er tun kann (da ich zum Beispiel IMMER die Wäsche mache, da ist er total überfordert =) )

Sag ihm die Meinung, sag dass du das nicht mehr länger durchgehen lässt und dass du auch Bedürfnisse hast. Das ist doch eine Frage des gegenseitigen Respekts, dem andren mal einen Gefallen zu tun. Dafür würde ich auch zu drastischeren Mitteln greifen, weil so geht ja mal gar nicht.

Lg, und sei stark! Juli

Beitrag von engel_in_zivil 22.04.11 - 10:38 Uhr

ich habe zum glück einen frühaufsteher zum mann :D

unser sohnemann (auch 15 monate) meckert gegen halb 5e und kommt dann zu uns ins bett und trinkt etwas. dann schläft er nochmal. seit einigen wochen nur noch bis halb 7, maximal 7. mein mann steht zwischen 5 und 6 auf.
wenn ich am we frei oder spätdienst habe, klingel ich dann meinen mann aufm handy an :-) und er holt den kleinen zu sich ins wohnzimmer und frühstückt schonmal mit ihm. zwischen halb 9 und halb 10 stehe ich dann auf. außer wir planen nen ausflug.

sogar heute, obwohl er geburtstag hat. :-)
kann mich wirklich glücklich schätzen.


ansonsten wäre es aber wirklich nur fair, wenn jeder von euch am we einen ausschlaf-tag bekommt! so wüden wir das auch machen, wenn mein mann kein frühaufsteher wäre.


lg

Beitrag von sunnysunshine1984 22.04.11 - 11:04 Uhr

Hallo!

Warum geht ihr nicht einfach mal früher ins Bett?! Ich weiß ja nicht, wie lang ihr schlafen müsst, bis ihr wirklich ausgeschlafen seid, aber manchmal könnte man auch um 21 Uhr im Bett liegen und einfach mal die Glotze oder so auslassen und dann um 6 Uhr morgens sogar schon vor den Kindern/dem Kind wach sein ;-)

Ansonsten... nein, ich schlafe auch nie länger... es sei denn, ich lieg mit Fieber oder so im bett . Wir holen die KLeine gegen 6 zu uns ins Bett, Quatschen kurz und nach 15-20 Min stehen wir alle zusammen auf, fertig machen, frühstücken.

LG
Sunny

Beitrag von babygirljanuar 22.04.11 - 12:44 Uhr

also ich geh schon um 21.30uhr ins bett! les dann noch ein wenig um runter zu kommen und allerspätestens 22uhr sind die lichter aus! wenn ich noch früher ginge hätt ich gar nix vom abend. mein freund allerdings geht viel später ins. am we genauso. ich sag auch als zu ihm er soll halt mal früher ins bett gehen, aber interessiert ihn nicht.

und normal würde der schlaf langen wenn man so früh ins bett geht, aber ich hab schon immer viel schlaf gebraucht #hicks

Beitrag von ichbins04 22.04.11 - 11:21 Uhr

hallo,

mein mann kam am mittwoch abend von einer 4 wöchigen regenerationskur zurück. (hat er alle 3 jahre wird vom ag angeordnet).

das erste was er heute gemacht hat, ist sich ab 7 uhr um beide kinder zu kümmern und mir einen freien morgen gegeben. ich hab erst mal bis 10 gepennt und in ruhe gefrühstückt und nun gammle ich bis meine männer um 12 wieder da sein werden..

den mittag werden wir dann schön gemütlich als familie verbringen...

wir kümmern uns beide ziemlich ausgewogen um die kinder, wir sind beide berufstätig und anders würde es nicht funkitonieren.

ich würde da ganz schön auf die barrikaden gehen, wenn mein mann immer auschhlafen könnte und ich mich immer um die kinder zu kümmern hätte !!!

wir sind da mittlerweile ein sehr gutes eingespieltes team....

gruß

Beitrag von gg82abt 22.04.11 - 11:35 Uhr

Ausschlafen was ist das???

Ne also wenn unser Junior mal bis halb sieben schläft ist das schon lang zur Zeit #gaehn

Ansonsten wenn mein Mann nicht grad von der Nachtschicht (Wechselschichten Rettungsdienst) heim kommt stehen wir alle miteinander auf da kenn ich nix.
Lieber legen wir uns dann zum Ausgleich später nochmal hin wenn unser Junior seinen Mittagsschlaf hält.

Beitrag von la1973 22.04.11 - 11:39 Uhr

ja, darf ich. Ich arbeite Teilzeit, mein Mann Vollzeit. Er geht dafür abends mal weg (Sport, danach noch auf ein Bier) und ich bleibe unter der Woche daheim.
Am Wochenende schläft er meist bei der Kleinen, damit ich nachts nicht raus muss, wenn sie mal meckert und er lässt mich schlafen.
Das musste ich aber nie ansprechen, er macht das von sich aus.
Jetzt grade ist er mit ihr mit dem Rad unterwegs und ich konnte schön duschen, Beine hochlegen und sitz jetzt am PC...

Beitrag von sophiasw 22.04.11 - 11:44 Uhr

Hallo,

mein kleiner Schatz ist fast 3 Jahre alt und ich durfte noch nie ausschlafen.
Das Recht nimmt sich mein Mann am Wochenende :-((

Es hilft alles nichts. Auch wenn er sich dann mal bequemt aufzustehen, dauert das so lange bis ich hell wach bin (ich muß ihn mehrmals ermahnen, daß er doch aufsteht) und dann machen die beiden so viel Theater, daß ich eh nicht mehr schlafen kann.

Auch tagsüber legt er sich mal hin, wenn er die Gelegenheit findet. Ich habe diese Gelegenheit nur, wenn er mit dem kleinen mal alleine raus geht. Aber das kommt sehr selten vor.

Ich fühle mit Dir.

Liebe Grüße
Sophia

Beitrag von babygirljanuar 22.04.11 - 12:48 Uhr

#schock in 3 jahren nicht einmal??????? da wäre ich schon längts geplatzt! :-[ ich durfte zwar bisher nur 2 mal, aber besser wie keinmal!!!! tret ihm in den allerwertesten! sorry, aber 3 jahre ohne mal ausschlafen zu können geht gar nicht. und sonst muss alles perfekt laufen, oder? haushalt, kochen etc?

Beitrag von sophiasw 22.04.11 - 19:50 Uhr

ganz so dramatisch ist es nicht ,-)

Das mit dem Schlafen ist natürlich teilweise sehr schlimm, vor allem wenn ich arbeiten muß. Manchmal weiß ich vor Müdigkeit nicht mehr was ich mache, aber mein Mann ist ansonsten ein Vorbild ;-)
Er hilft im Haushalt (er wäscht, putzt, bügelt, kauft ein ...), ist anspruchslos beim Essen usw.

Allerdings ist er sehr empfindlich wenn er mal nicht genug Schlaf bekommt. Dann jammert er tagelang und ist vollkommen erledigt. Er hat aber auch einen gesunden Schlaf. Er kann bei jedem Lärm zu jeder Zeit in jeder Lage sofort schlafen.

Ich bin da sehr empfindlich und wache bei jedem Mucks meines Lieblings auf. Dabei liegt er im Nebenzimmer ohne Babyphone.

So hat halt jeder seine Eigenheiten....

Mittlerweile schläft mein kleiner Schatz öfter mal durch und am Wochenende auch mal bis 7:00 h. Es wird also langsam besser ;-))

Liebe Grüße

Sophia

Beitrag von ephyriel 22.04.11 - 12:12 Uhr

Wir wechseln uns fair ab:

Samstag darf Papi ausschlafen und Sonntag Mami, oder eben umgekehrt.
Und an Feiertagen machen wir das auch so.

Es ist schließlich UNSER Kind!

Dein Mann sollte die Zeit die er dann in der Früh/Vormittags mit eurer Maus hat genießen. Es ist eben nur Papi-Kind-Zeit! Das kann sehr gut tun! BEIDEN!!!

Um 10 Uhr wird allerdings der Jenige der ausschlafen darf mit "Spätstück" geweckt. Dann ist der Tisch hübsch gedeckt und der Tag beginnt für die GANZE Familie damit man dann noch was schönes unternehmen kann und wir uns alle haben.
Ausnahme: Wenn Mami ODER Papi mal weg waren und a bissl tiefer ins Glas geschaut haben. Dann darf natürlich etwas länger geschlafen werden.

Frohe Ostern und ich hoffe ihr findet einfe faire Regelugn für euch!

Beitrag von canadia.und.baby. 22.04.11 - 12:34 Uhr

Hallo babygirljanuar,

ja darf ich.


Wenn mein Mann nur am WE frei hat , dann schläft er Samstags aus und ich Sonntags.

Wenn er in der Woche nochmal kein termin hat , teilen wir es uns auch auf , das jeder mal dran ist!

Eigentlich müsste dein Mann alleine eine Woche mit deiner Maus alles machen , damit er sieht das nicht alles leicht ist , das du einen vollzeitjob ohne bezahlung hast :)

Meine versteht das zum glück.


LG
Cana

Beitrag von ephyriel 22.04.11 - 13:12 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele!

Es sind schließlich nicht nur die Kinder der Mütter... #pro