Brauche dringend Aufmunterung!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julie1108 22.04.11 - 10:09 Uhr

Hallo ihr Lieben,

gestern hatte ich geschrieben, dass ich so Schmerzen im Oberbauch hatte und dann bin ich vorsichtshalber mal ins Krankenhaus. Hellp wurde ausgeschlossen. Es sind aber schon ein paar Wehen zuviel auf dem CTG zu erkennen und der Muttermund ist auch schon verkürzt. Bin jetzt in der 33 SSW. Hatte die Ärztin dann überredet, nach Hause zu dürfen. Vorraussetzung ist aber, dass ich liege und mich schone.

War nämlich erst letztes WE im Krankenhaus, weil ich nur noch gebrochen hatte. Nun bin ich Zuhause und nur am weinen. Auslöser war heute morgen ein Spruch von meinem Mann, als ich ihn fragte, ob er dann das Frühstück dann vielleicht machen könnte. Da sagte er: "Die paar Schritte werden dich schon nicht umbringen". Fand ich irgendwie nicht so nett. Na ja, seit dem muss ich irgendwie nur noch weinen, weil ich merke, wie ihn das ankotzt, dass ich weine. Ach Männer sind einfach komische Wesen. Will doch einfach nur in den Arm genommen werden und nicht angemeckert.

Hoffe ihr könnt mich ein bisschen aufmuntern. Sorry, dass ich euch hier die Ohren vollheule, aber das musste mal raus.

Danke fürs Zuhören.

Ganz lieben Gruß

Beitrag von christiane2501 22.04.11 - 10:17 Uhr

Du Arme, lass dich mal #liebdrueck,
Dafür sind wir doch da, das man sich mal ausheulen kann ;-)
Jaaaaaa, Männer sind eben so, sie können das alles nicht nachvollziehen was man eigentlich alles so durchmachen muss, ich glaub die wären selbst nich besser, wenn die sschwanger werden könnten!!!

Sei nicht traurig, manche Männer können ihre Gfühle nicht zeigen und auch nich mit heulenden Frauen umgehen... sag dir eins, es sind Männer!!!
Vielleicht kannst du mit deiner MUm oder einer guten Freundin drüber reden, sie nimmt dich sicherlich auch in den Arm und tröstet dich!!!

Kopf hoch meine Liebe und alles gute für Euch#klee

LG Chrissi+Krümel 15.ssw

Beitrag von julie1108 22.04.11 - 10:21 Uhr

Danke für die lieben Worte, ja Männer sind manchmal irgendwie aus Stahl oder so. Er macht mir sogar noch Vorwürfe, dass jedes WE irgendwas wäre. Das find ich auch nicht nett :-(. Na ja, was will man machen..

Beitrag von muttiator 22.04.11 - 10:19 Uhr

Dann geh ins Krankenhaus und bleib da auch, da bekommst du auch das Essen ans Bett, soll er doch schauen wo er bleibt!
Bisschen Erholung von einer schwangeren Frau tut deinem Mann bestimmt auch mal gut. #schein

Beitrag von peppermint369 22.04.11 - 10:20 Uhr

*mal lieb drück*

Bin gerade etwas sauer auf Deinen Mann. Weiß er denn nicht, dass Du liegen sollst? Es wird ihn bestimmt auch nicht umbringen, mal das Frühstück zu machen?! Also ehrlich, manche Männer... #klatsch

Da bin ich immer froh, was ich für ein tolles Exemplar ergattert habe. Er macht JEDES Wochenende das Frühstück und ich kann so lange im Bett liegen, wie ich mag, bekomme sogar den Kaffee und Kekse ans Bett.

Weiß nun aber auch nicht, wie ich Dir weiterhelfen kann. Am liebsten würde ich mir den Mann mal zur Brust nehmen. Mann mann mann, wie kann er nur so unsensibel sein?!

Klar, dass Du enttäuscht und traurig bist. Das ist nur verständlich! Vielleicht wäre es doch besser, im KH zu bleiben. Dort darfst Du liegen bleiben und Dein Mann kann sich sein Frühstück dann fortan selber machen.

Sorry, dass ich so sauer reagiere, aber für solche Männer hab ich leider kein Verständnis (und meine SS-Hormone machen mir etwas angriffslustig ;-))

Ganz viel Kraft und Ruhe
von peppermint

Beitrag von julie1108 22.04.11 - 10:25 Uhr

Ja, ich bin auch wütend auf ihn, aber zeige es ihm halt nicht, um nicht noch mehr Stress zu bekommen. Habe ihm gesagt, dass er mich letztes WE noch so vermisst hatte und gar nicht wüsste, wie er das ohne mich alles machen sollte. Kam nach Hause und es war weder gesaugt noch geputzt, es stand alles rum. Das ist auch nicht gerade beruhigend, wenn man aus dem KH kommt. Man fühlt sich doch wohler, wenn es aufgeräumt ist. :-(.

Danke für deine lieben Worte!

Beitrag von jengelchen83 22.04.11 - 10:41 Uhr

Ich kann das Verhalten deines Mannes auch nicht verstehen, denn es geht schließlich um euer Kind... Wenn es 7 Wochen zu früh auf die Welt kommt, weil du dich nicht schonen konntest, ist halt sehr traurig :-( An deiner Stelle wäre ich Kh geblieben, denn dort hast du wirklich die Ruhe, die du brauchst und einen Arzt in Rufnähe, falls es dir schlecht geht. Dann müsste dein Mann auch allein zurecht kommen... ;-)

Genau wie peppermint muss ich hier mal sagen, dass ich ein großes Glück mit meinem Mann habe. Als ich liegen musste, hat er wirklich ALLES im Haushalt gemacht und auch jetzt schleppt er jeden Wäschekorb für mich, geht einkaufen, staubsaugt und übernimmt freiwillig die Arbeiten, wenn er sieht, dass ich erschöpft bin.

Lies ihm doch einfach vor, dass auch noch andere Männer gibt und er sieht ein, dass es kein Beinbruch ist, wenn man seine Frau in der SS im Haushalt unterstützt... ;-)

Lass dich nicht unterkriegen und alles Gute weiterhin.

LG jengelchen + Sohn 37+5