Tattowieren in der Schwangerschaft????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamazum2.mal 22.04.11 - 11:10 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bin gerade durch einen anderen Beitrag auf diese Frage gekommen.

Ich habe am 4. Mai einen Termin beim Tattoowierer. Bekomme etwas schönes auf mein Handgelenk. Bin dann in der 10. SSW.

Denkt ihr ich kann den Termin bedenkenlos wahr nehmen??? Würde es ungerne verschieben. Kann doch eigentlich nicht wirklich was passieren, oder?

Bin auf eure Meinung gespannt.

LG
Tanja

Beitrag von kaka86 22.04.11 - 11:17 Uhr

Gute Tattoowierer tattoowieren (wird das so geschrieben???...ich hab kA) keine SS!!!
Egal in welcher Woche!!!

Kann dir nicht genau sagen warum, aber ein Infektionsrisiko besteht IMMER und außerdem wird die Farbe ja auch teilweise aufgenommen!

Ich durfte mich nich mal in der Stillzeit stechen lassen...

....würde also an deiner Stelle damit warten!

LG
Carina

Beitrag von fraeulein-pueh 22.04.11 - 11:18 Uhr

Das ist absolut verantwortungslos. Kein seriöser Tätowierer sticht während der Schwangerschaft. Die Haut kann anders reagieren, es kann vermehrt bluten und für dich und sowohl für dein Baby ist es Stress pur. Ich verstehe nicht, wie man so dumm und naiv sein kann - sry, für die harten Worte - aber so ein Verhalten ist absolut verantwortungslos.

*kopfschüttel*

Beitrag von minimi1308 22.04.11 - 11:23 Uhr

Natürlich kann man auch so übertreiben ;)
Letzendlich bleibt es IHRE sache

Beitrag von fraeulein-pueh 22.04.11 - 11:28 Uhr

Bei so viel Dummheit fehlen mir die Worte. Man kann sich natürlich auch alles schön reden.

Beitrag von fantimenta 22.04.11 - 11:18 Uhr

#nanana

ein ordentlicher,vernünftiger tättowierer würde niemals eine schwangere tättowieren.

an deiner stelle würde ich den termin absagen/verschieben.


lg fanti + #ei 11+0 #verliebt

Beitrag von ulmerspatz37 22.04.11 - 11:19 Uhr

Hi,
wegen einer möglichen Infektionsgefahr (-> Blutvergiftung) wird davon während der Schwangerschaft und auch während der Stillzeit abgeraten. Selbst bei einem seriösen Tattowierer kann was passieren. Mein Tattowierer macht das bei Schwnageren grundsätzlich nicht - egal welche SSW. Kannst es natürlich verschweigen, das ist dann Dein Bier.

Ich will mir den Namen meiner Tochter stechen lassen, aber solange ich noch stille, lass ich es lieber.

Aber sicher gibts auch andere Meinugnen dazu...
Schöne Feiertage!!

Beitrag von minimi1308 22.04.11 - 11:21 Uhr

Hab gestern auch mal gegooglet weil ich nächste woche mal bei meiner tätowiererin vorbeischaun wollte..
Manche kommen dann mit ansteckungen von hepatitis und so nem quatsch, was eher weniger sein kann wenn man einen tätowierer hat dem man vertraut und bei dem man schon oft war...
Jedenfalls hab ich wenig bedenken, will ja nix am Bauch stechn lassen..
Und wegen dem schmerz-stress..Naja..Wenn ich mir jetz den Fuß breche hab ich auch schmerzen...
Außerdem sind wir ja noch ziemlich früh dran mit der schwangerschaft :)

Beitrag von nikon3000 22.04.11 - 11:22 Uhr

#contra #nanana das Totoo MUSS warten

Beitrag von fraeulein-pueh 22.04.11 - 11:25 Uhr

Ein Beinbruch ist normalerweise ein Unfall und wird kaum absichtlich gemacht. Ein Tattoo dagegen schon. Gerade in der Frühschwangerschaft kann so viel passieren. Aber so einen Bockmist kann auch nur jemand von sich geben, der keine Probleme hatte...

Beitrag von jeeenny 22.04.11 - 11:29 Uhr

Ich finde es sehr verantwortungslos gegenüber deinem ungeborern Baby! Ich denke wenn man sich auf sein Kind freut und möchte das es gesund zur Welt kommt kann man mit einem Tattoo auch warten, es läuft ja nich weg!
Das solche ansteckungen wie Hepatitis etc selten sind hast du recht, aber stell dir mal vor genau du bist dann eine von den seltenen die es trifft, dann geht das auf dein Baby über und das geschrei is groß.. nur weil man so egoistisch sein mus...

Beitrag von bloodymary2905 22.04.11 - 11:22 Uhr

Ich bin selbst stark tättowiert! Mein Stamm Inker würde niemals eine schwangere Frau tättowieren! Ich hätte gestern einen Termin gehabt um an meiner "Baustelle" weiterzuarbeiten, da er aber weiß dass ich schwanger bin haben wir uns nen kaffee gegönnt und besprochen wie es nach Entbindung UND Stillzeit dann weitergehen wird!

Gehst Du hin und verschweigst Du Deine SS bist u VERANTWORTUNGSLOS !!!

Sorry aber so schaut es aus !!!!!

Grüße
Maria

Beitrag von dnj 22.04.11 - 11:25 Uhr

Nee geht gar nicht meiner Meinung nach! Die Farbe kann anders aufgenommen werden zu viel Stress für dich und das Baby infektionsgefahr ist immer da und du kannst leichter als sonst mit deinem Kreislauf abschmieren! Ich würde das nicht machen! Lg nathalie mit Justin (7) #verliebt und #baby Girl Inside morgen 37 ssw

Beitrag von minimi1308 22.04.11 - 11:25 Uhr

#nanana finde es nicht in Ordnung das ihr gleich so reagiert und sie als verantwortungslos darstellt..
Sie hat nur gefragt, oder?

Beitrag von fraeulein-pueh 22.04.11 - 11:29 Uhr

Ja, und wir haben nur geantwortet?

Da du ja dasselbe vorhast, willst du wohl diese Antworten nicht hören. #augen

Beitrag von minimi1308 22.04.11 - 11:34 Uhr

ICH sagte ich hatte es vor, das das mal klargestellt ist!!
Und NEIN ich finds einfach net so toll, das keiner normal antworten kann ;-)

Beitrag von fraeulein-pueh 22.04.11 - 11:36 Uhr

Eine normale Antwort wäre anscheinend eine Zustimmung, dass du das ruhig jetzt machen kannst.

So wie du für Argumente zugänglich bist und wie du über Risiken nachdenkst, wirst du natürlich den Termin verschieben. #augen

Beitrag von minimi1308 22.04.11 - 11:40 Uhr

Nur zu dumm das ich nich mal nen Termin habe :-D ..Ich den aber das es jetz ma gut is..Das mit der Nachricht mit kein arsch in der hose undso wird mir jetz zu niveaulos...
Ich hab dich ganz normal was gefragt..

Beitrag von fraeulein-pueh 22.04.11 - 11:48 Uhr

#rofl Du hast mir zuerst geschrieben, warst bei deiner Formulierung nicht netter und hast dann lediglich eine Antwort auf deinem Niveau erhalten. Wenn du das also normal fragen nennst, dann braucht man sich nicht wundern, dass es manche Kinder nicht besser wissen...

Ein Termin ist schnell gemacht, davon abgesehen, dass du einerseits viel erzählen kannst, und du andererseits momentan ganz schön zu rudern anfängst und versuchst, deine urspr. Aussage schöner aussehen zu lassen, als du sie anfangs rausgeplärrt hast.

Wenn es in deinen Augen niveaulos und eklig ist, weil man die Wahrheit sagt, dann tust du mir jetzt schon leid.

Nur zu, ergreif noch einmal das Wort, schlimmer als so mancher bisheriger Beitrag von dir zu diesem Thema kann es ohnehin nicht mehr werden. Viel SPaß.

Beitrag von minimi1308 22.04.11 - 11:55 Uhr

:-*#augen
Es ist jetz gut ;)

Beitrag von claubit0206 22.04.11 - 11:31 Uhr

Hallo,
mein Mann ist Tättowierer, er würde nie eine Schwangere Tättoowieren.
Laß bitte die Finger davon!
Mach einen Termin nach der geburt aus.

Lg. Claudia

Beitrag von sorceres 22.04.11 - 11:27 Uhr

Hi, meine Meinung, ich würde es auch lassen ! Hatte das auch überlegt zu machen und mich auch im Inet belesen. Weil ich auch dachte, wird schon nicht so schlimm sein, hab schon 2 Tattoos. Aber neeeee, lieber nicht.

Die paar Monate kann man auch noch warten. Auch dem Baby zu liebe.
#winke

Beitrag von sinjalein1985 22.04.11 - 11:42 Uhr

Also ich würde es sein lassen. Da die Infektionsgefahr einfach zu groß ist. Aber im Endefekt musst du es entscheiden ob du das Risiko auf dich nehmen möchtest oder nicht.

Zu einigen von euch anderen muss ich jetzt aber trotzdem mal was sagen:
ich finde es nicht fair, mit so Aggros zu antworten und sie als verantwortungslos zu betiteln und stellenweise fast sogar beschimpfen.

Sie hat lediglich gefragt ob es Gefahren mit sich bringt oder nicht und ihre Meinung geäußert dass sie ungern drauf verzichtet. Nicht mehr und nicht weniger. Und dazu ist schließlich dieses Forum da.

Und wenn ihr keine vernünftige Antwort dazu habt, dann antwortet doch nicht.

Ich persönlich muss ganz ehrlich sagen, manche Punkte die ich eigentlich gern mit gleichgesinnten besprechen würde, traue ich mich hier garnicht rein zu stellen, aus Angst vor diesen saublöden Reaktionen.

Beitrag von minimi1308 22.04.11 - 11:45 Uhr

Endlich mal jemand der meiner Meinung ist :(

Beitrag von fraeulein-pueh 22.04.11 - 11:57 Uhr

Wenn man Angst vor Antworten in einem Forum hat... na, dann frag ich mich, was du im realen Leben machst, wenn du mit etwas konfrontiert wirst, das du als saublöde Reaktion bezeichnest #augen

Ich hab übrigens auch nur meine Meinung geäußert, nicht mehr und nicht weniger. Und dazu ist schließlich dieses Forum da. Meine Antwort war sicherlich vernünftiger als der Plan, in der 10. SSW zum tätowieren zu gehen.

  • 1
  • 2