Fluorid, ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sweetelchen 22.04.11 - 13:04 Uhr

Einen schönen guten Tag #winke

es geht um die Vitamin D Tabletten. Meine Kinderärztin empfehlt mir diese mit Fluor zusammen zu geben. Weil die Zähne gebildet werden und Fluor den Zahnschmelz stark macht. Und das sollte am besten sein BEVOR die Zähne rauskommen. Meine Hebamme meint jedoch das es unsinn ist und viele Babys vom Fluor Blähungen und Durchfall bekommen würden und da man eh auf die Tabletten ohne Fluor umsteigen würde wäre es einfach überflüssig dem Baby sowas zuzumuten. Es wäre ja nur wichtig wenn die Zähne erst da sind.

Wie macht ihr das? Ich habe Tabletten MIT Fluor hier und auch welche ohne.
Oder besser gefragt; was meint ihr dazu?
Meine Maus hat überhaupt nichts mit Blähungen am Hut und ich will es auch ehrlich gesagt nicht aufs Spiel setzen auf der anderen Seite will ich schon das sie gesunde und starke Zähnchen bekommt.

Oh je... #kratz

Beitrag von flori8222 22.04.11 - 13:12 Uhr

Hi also meine Tabletten sind mit Fluor, da wurde garnicht drüber geredet das die auch ohne sein können #kratz
Also mein schatz hat ein bischen blähungen gehabt aber obs jetzt daran lag oder an meinem Essen das kann ich jetzt nicht sagen aber durchfall war nix.
Hoffe ich konnte dir helfen!

LG

Beitrag von hardcorezicke 22.04.11 - 13:15 Uhr

wir geben die tabletten mit fluor.. die sollen ja schon unterm zahnfleisch wirken.. geputzt wird mit pasta ohne fluor

LG

Beitrag von sweetelchen 22.04.11 - 13:26 Uhr

Habt ihr die Tabletten von der Hebamme empfohlen bekommen oder vom KiA? Ich tendiere dazu die Tabletten ohne Fluor zu nehmen und erst ab dem 4 Monat zu wechseln. Obwohl man natürlich nicht weiß wann ungefähr die Zähnchen kommen.

Beitrag von hardcorezicke 22.04.11 - 13:29 Uhr

ich habe sie schon im krankenhaus bekommen und vom kia auch... meine hebi meinte ich brauche sie im sommer garnicht geben.. weil die sonne auch vitamine spendet...

LG

Beitrag von sabrina1980 22.04.11 - 13:45 Uhr

#sonne

jeder sagt irgendwie etwas anderes#kratz

Bei unserer 4jährigen Tochter habe ich damals im Kh die Fluor&Vitamin D Tabletten bekommen und bei unseren 20Monate alten Sohn haben sie mir nur Vitamin D Tabletten gegeben. Wir putzen die Zähne mit einer Zahnpasta die Fluor enthält...auch der Zahnarzt meinte das,das so besser ist.

lg
Sabrina

Beitrag von sunberl 22.04.11 - 15:04 Uhr

Also mein Mann ist Zahnarzt und daher kenne ich mich etwas aus. Deine Hebamme hat Recht. Flour ist Unsinn. Die Zahnbildung findet bereits im Mutterleib statt und bereits mehrere Studien haben nachgewiesen, dass die systemische Zuführung von Flour unsinn ist und nichts bringt und wahrscheinlich auf Initiative der Pharmaindustrie beruht. Zahnärzte die im Stoff stehen (also sich fortbilden) bzw. die, deren Studium noch nicht all zu lange her ist wissen das und rümpfen da die Nase. Zu viel Flourid schädigt eher als das es hilft, denn Flourid ist auch in Trinkwasser und Mineralwasser enthalten. Stichwort Flourose!!! Da erreicht man eher das Gegenteil. Und auch wenn einige Mütter es nicht wahr haben wollen, NUR PUTZEN AB DEN ERSTEN ZAHN hilft gegen Karries. Nichts anderes.

Mit Durchbruch des ersten Zahns wird flouridhaltige Kinderzahnpasta genommen. ca. 80 % wird davon eh verschluckt, so dass hier auch eine innerliche Aufnahme erfolgt. Wichtig ist jedoch dass das Flourid auf den Zahn kommt, denn nur da kann es den Schmelz härten. Flourid wird in den Knochen gespeichert und daher stellt sich die Frage, was sollen wir in den Knochen damit???? Wenn es die Pille gegen Karies geben würde, dann bräuchten wir Erwachsene wohl nicht mehr putzen.


Fazit: Vigantoletten nehmen (ist reines Vit. D) und beim ersten Zahn flouridhaltige Kinderzahnpasta (Flouridgehalt ist auf Kinder abgestimmt).

;-)

Beitrag von dominiksmami 22.04.11 - 15:38 Uhr

Huhu,

also im Klinikum bekam ich die Tabletten MIT Flour in die Hände gedrückt.

Meine Hebamme empfahl die OHNE Flour.

Meine Kinderärztin wollte gar nix empfehlen... sie sagt da scheiden sich die Geister und jedes Jahr wäre was anderes modern, sie "tendiere" selber aber zu den Tabletten OHNE Flour.

Tja...dann hab ich eben den gefragt den es was angeht, nämlich unseren Zahnarzt (spezialisiert auf Kinder) und der empfiehlt ganz eindeutig:

Tabletten OHNE Flour, lieber ab dem ersten Zahn eine im Flourgehalt an Kindern angepasste Zahnpasta verwenden.


Da halte ich mich persönlich jetzt dran.

lg

Andrea

Beitrag von dominiksmami 22.04.11 - 15:39 Uhr

Ach ja und Vitamin D habe ich eigentlich auch nur im Herbst, Winter und beginnendem Frühjahr gegeben.

Jetzt wo die Sonne so schön scheint schafft der Körper das normalerweise ganz alleine.

lg

Andrea

Beitrag von malix81 22.04.11 - 22:58 Uhr

Huhu!

Ich bin auch hin und her gerissen. Im Krankenhaus bekam ich noch die Tabletten mit Fluor, beim Kinderarzt dann ohne. Sie meinte, dass die derzeitige Empfehlung wäre nur Vitamin D zu geben und ab dem 1.Zahn dann halt Zahnpasta mit Fluorid zu benutzen. So, meine Schwester allerdings arbeitet bei einer Kinderzahnärztin und die empfiehlt aber weiterhin Fluorid Tabletten. Sie meint, dass man schon nen Unterschied bei der Zahngesundheit der Kinder mit und ohne Fluoridtabletten sieht. Nun war ich mit meinem 3Jährigen dort zur Kontrolle und sie fragte mich, ob er denn FluoridTabletten bekäme?! Nö, bekommt er nicht, hat er ja im ersten Lebensjahr mit VitaminD bekommen, danach nicht mehr. Habe eigentlich auch nicht vor wieder damit anzufangen, aber wie gesagt, ich weiss auch nicht mehr was nun richtig ist. Kinderärztin ist dagegen, Zahnärztin dafür...

Zur Zeit bekommt keines meiner Kinder Fluorid in Form von Tabletten. Obs richtig ist? Wer weiss...

Lg Malix

Beitrag von sweetelchen 23.04.11 - 23:48 Uhr

Vielen Dank für die ganzen lieben und hilfreichen Antworten!
Ich denke ich werde trotzdem bei den Vitamin D Tabletten ohne Fluor bleiben. Allein das es mir sinnvoll erscheint die Zähne später mit den Tabletten oder eben Fluorhaltiger Zahnpaste zu stärken. Ich möchte nicht das Risiko eingehen meiner Tochter Blähungen zu "schenken".
Sie ist eine so ruhige Person. Schreit so gut wie gar nicht, schläft Nachts durch und man kann sie problemlos im Bettchen, Wiege oder Sofa liegen lassen sie beschäftigt sich selber. Ich denke mit Blähungen und Durchfall wäre es unten durch :-)