Scheidenpilz

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kleinelady01 22.04.11 - 13:43 Uhr

Hei Leute ich bin richtig verzweifelt..
Habe meinen 2. Scheidenpilz nach einer Woche bekommen und er macht mich wahrnsinnig! Ich glaube das ich ihn schon länger hatte aber es nie bemerkt hatte, denn nachdem ich den ersten nur mit salbe behandelt habe und daraufhin erneut bei meinem Frauenarzt war sagte sie das die bakterien sieht die davor womöglich noch von den anderen bedeckt waren. Es ist rot, geschwollen, juckt und brennt ganz schrecklich sodass auch Geschlechtsverkehr unmöglich für mich ist. Diesmal bekam ich 3 Sachen verschrieben. Einmal eine Salbe für außen, eine Tablette die man aber nur einmalig einnimmt und Zäpfchen die genau wie die Salbe 10 Tage lang benutzt werden müssen. Ich habe Angst das dieser Pilz immer wieder kommt und ich mich vlt bei meinem Freund das 2. mal abgsteckt haben könnte. Am 1. Tag der Behandlung habe ich schon deutliche Verbesserungen gemerkt doch jetzt habe ich über Nacht eine Slipeinlage mit Duft benutzt und es ist wieder genauso schlimm wie am Anfang. Ich habe Angst das er wieder nicht ganz weg geht und es bedrückt mich wirklich sehr da viele einen Pilz gleich für Unsauberkeit halten. Hatte jemand vielleicht auch schon sowas und kann mir Mut machen ??

Beitrag von amadeus08 22.04.11 - 13:44 Uhr

eventuell falsches Forum hier???#winke

Beitrag von darja007 22.04.11 - 21:02 Uhr

wie? habe ich was verpasst? gibt es hier noch eine extra Kategorie "Scheidenpilz"?? Wenn nicht hier posten wo dann???#kratz

Beitrag von frau-mietz 23.04.11 - 21:38 Uhr

NEIN!

Es ist aus dem Internen verschoben worden.
Sie hatte Recht mit ihrer Aussage!

LG

Beitrag von amadeus08 23.04.11 - 13:39 Uhr

#hicks ui sorry!!! Weiß auch nicht, was ich da gestern gesehen habe. Ich war im Forum Urbia intern und habe mich gewundert, dass Dein Beitrag da erscheint...........aber vermutlich macht mir die Wärme zu schaffen (ich suche gerade eine Ausrede#rofl) und so habe ich nicht gemerkt, dass ich in ein anderes Forum geklickt habe.......NATÜRLICH passt Dein Beitrag hier hin.

Sorry !!!!

und alles Gute natürlich! Tipps hast Du ja nun schon bekommen von anderen, die nicht so blind waren wie ich.

LG

Beitrag von frau-mietz 23.04.11 - 21:35 Uhr

Der Beitrag stand erst im Internen und wurde hier her verschoben.
Keine Sorge, Du hast kein Hitzschlag oder ähnliches^^

Aber es ist nicht die TE die sich gewundert hat, dass Du so reagiert hast!
Da hat sich jemand anders gefragt. Lies nochmal :-)


LG

Beitrag von lajo 22.04.11 - 17:28 Uhr

Deinen Mann mitbehandeln und schon 2mal am Tag Salbe drauf bei ihm. Sagte mir mal meine Fä, denn man gibt es so immer wieder hinundher und wundert sich weshalb es nicht besser wird. Ich habe den auch gerade, das dritte oder vierte mal. Einmal in einer SS.

Beitrag von p.thomas 22.04.11 - 20:54 Uhr

Unsauber? Na so ein Quatsch

Gerade in der Scheide gehören Hefepilze zu Normalität, nur wird er durch unsere Körperabwehr und auch der gesunden Scheidenflora in Schach gehalten.

Schon Stress etc kann dann eine akute Infektion auslösen, auch reagieren einige Frauen auf bestimmte Waschsubstanzen mit Pil und ja auch ein parfümierte Slipeinlage kann dazu führen das die natürliche Scheidenflora durcheinander kommt.

Hol dir Vagiflor aus der Apo sind wie Zäpfchen, die enthalten natürliche Milchsäuren. Ich bin áuch schnell mal von so einem netten Pilz geplagt, besonders wenn ich viel Stress habe und dann nehm ich die vorbeugend.

Beitrag von kidalarm152 23.04.11 - 09:00 Uhr

Hallo kleinelady01,
wenn man Last hat mit Scheidenpilzen ist es ganz wichtig, nur Slipeinlagen ohne Duft zu nehmen. Außerdem müssen sie luftdurchlässig sein. Am besten trägt man Unterhosen aus Baumwolle und auch Hosen ohne Strech oder sonstige Synthetikfasern. Denn vor allem Schwitzen kann zu Scheidenpilzen führen.

Gute Besserung!!!!

LG,
kidalarm

Beitrag von kleinelady01 23.04.11 - 14:55 Uhr

Ich danke euch schonmal für die Antworten :) Ich nehme ja jetzt 10 Tage lang starke Medikamente und hoffe einfach das ich ihn danach los bin. Wetde danach aber denke ich auch vorbeugend Milchsäure verwenden und darauf achten welche Slipeinlagen ich benutze. Wenn es trotzdem wieder kommt muss ich meinen Freund denke ich doch mitbehandeln lassen wobei es mir schon sehr peinlich wäre ihn darauf aufmerksam zu machen. Oder kann das bei dem männlichen Geschlechtspartner auch von alleine verschwinden? weil beschwerden hat er gar keine ..

Beitrag von gslehrerin 23.04.11 - 19:44 Uhr

Das ist ganz typisch, dass Männer keine Beschwerden haben.
Nicht eventuell nachher nochmal behandeln, sondern JETZT mitbehandeln, ansonsten sind deine 10 Tage Behandlung für die Katz!
Warum ist das peinlich? Sowas bekommt man durch alles mögliche! Ich hab generell nach nem Antibiotikum einen Pilz, das haben viele Frauen. Wie gesagt, auch Stress kann eine Ursache sein, "künstliches" Material deiner Unterhosen, manchmal sogar der normalen Hosen.

LG
Susanne

Beitrag von jessi73 23.04.11 - 18:09 Uhr

hallo kleinelady01,

einiges hast du dir schon indirekt selbst beantwortet. z.b. slip einlage mit duft...denke du weißt dass das nicht ok ist.

wenn es schon ein pilz ist! gehört der freund/mann auf jedenfall mitbehandelt! alles andere wäre leichtsinnig. er benötigt im normalfall auch nur eine creme. wenn du dir gedanken machst, dass er probleme damit hat, dann kann ich dir nur raten, einmal grundsätzlich darüber nachzudenken, ob er ein aufgeschlossener, moderner mann ist ;-) wenn du dir gedanken darum machst, dass er denkt du hast das weil du nicht sauber bist (übrigens absolouter blödsinn) dann suche dir vorher infomaterial zu dem thema im netz und drucke es aus, wo genau drin steht was die ursachen für soetwas sein können und gib ihm das zum lesen! nachträglich ein wenig aufklärungsunterricht hat noch niemanden geschadet ;-)
ich hab mal kurz recherchiert und unter dem produkt ph-control einige infos gefunden - siehe nachfolgend. aber natürlich gibt es noch weitaus mehr infomaterial im netz

Der pH-Wert in der Scheide unterliegt Schwankungen. Mögliche Auslöser für eine vaginale pH-Wertveränderung sind:

Bakterielle Vaginose (untypische bakterielle Besiedlung der Scheide)
Bakterielle Mischinfektionen
Sexuell übertragbare Erkrankungen
Vorzeitiger Blasensprung
Östrogenmangel
Postoperative Wundinfektionen
Übertriebene Intimpflege
Antibiotikatherapie

ich habe das in einem anderen beitrag schon einmal geschrieben, solltest du künftig öfter probleme damit haben, was ich dir nicht wünsche, dann tue vorbeugend etwas, so dass du gar keinen pilz bekommst. dazu ist es erst einmal wichtig, dass du deinen ph-wert der scheide "im auge" behälst, also ob er "kippt" oder nicht. es gibt einige mittel auf dem markt die man dann verwenden kann, wenn der ph-wert nicht in ordnung ist.

welches mittel du dann nimmst, hängt von dir ab. ich nehme z.b. ja auch ellen tampon und finde es klasse, dass jeder der die dinger zuhause sieht, erst einmal nur einen tampon wahrnimmt, dabei ist er eigentlich dazu gedacht, den milchsäurehaushalt deiner scheide im gleichgewicht zu halten. wobei ich mit meinem mann offen über diese themen sprechen kann, da er aufgrund seines medizinstudiums ein ganz anderes grundverständnis hat wie viele andere.
ansonsten nehme ich balance activ und ph-control. vielleicht hilft dir aber auch das was andere forumsteilnehmer dir empfohlen haben. ich kann nur wiederholen, dass ich seitdem nie wieder probleme gehabt habe, da ich etwas für die periodenfreie zeit nehme und etwas für während der periode.

also nimm bitte alles was dir der arzt verschrieben hat, keinen geschlechtsverkehr in dieser zeit, wenn es nicht anders geht mit einem kondom und behandel deinen mann mit. kontrolliere künftig deinen ph wert der scheide selbst und wenn der nicht ok ist, gleich ein mittel nehmen. vorteil, alles ist schneller mit weniger aufwand wieder ok und die wahrscheinlichkeit einen richtigen pilz zu bekommen ist wesentlich geringer.
gegen das jucken könnten dir evtl. auch kammillenbäder helfen.
hoffe du bist das bald wieder los.
bei fragen dazu kannst du gerne noch einmal schreiben.
wünsche noch ein paar schöne ostertage.

Beitrag von kleinelady01 23.04.11 - 21:20 Uhr

Hallo jessy73 :)
vielen dank für deine lange antwort .. ich denke ich werde mir dann so mittelchen zum vorbeugen ebenalls anschaffen :) bekommt man diesen ellen tampon in der apotheke ?

Beitrag von jessi73 23.04.11 - 23:18 Uhr

hallo,
ja soweit ich weiß bekommt man ellen auch in der apotheke. ich kaufe mir diese jedoch immer über das internet da es da angebote gibt und ich das ganze mit meinen anderen produkten die ich nehme, im set bestelle. für den preis habe ich es bis jetzt nicht in der apotheke erhalten ;-) schau mal nach "trilogie der sicherheit", so nennt sich mein paket das ich immer kaufe.
aber es ist wirklich ein versuch wert, etwas vorbeugend zu tun, egal welches produkt du letztendlich nimmst! das ist ja deine freie wahl.
wünsche noch schöne ostertage

Beitrag von lilliana03 23.04.11 - 22:26 Uhr

ich hatte auch mal probleme damit, mein frauenarzt gab mir einen tip, ich soll mit intimseife waschen, weil alles andere zu "scharf" für die schleimhäute sei und somit anfällig für bakterien...
Ich hab seit 5 jahren keine laster mehr damit...
lg marina