ES+11, alles tiptop, nun Test negativ

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von babuuun... 22.04.11 - 13:45 Uhr

Hallo zusammen!
Ich war bisher eigentlich vermehrt nur stille Mitleserin und Daumendrückerin.
Nun möchte ich jedoch doch gerne wissen, was ihr von meiner Situation haltet, d.h. vielleicht muss ich meine Gedanken auch einfach nur mitteilen.

Ich bin heute ES+11, ET+9 und bisher lief eigentlich alles tiptop. Keine SB, ÜS - Symptome schon lange weg, etwas müde, ab und zu flau im Magen und empfindliche Brustwarzen (= NW von Utrogestan vermute ich).
Alles in Allem war ich mir ziemlich sicher, dass es geklappt hat, zumal meine zwei Süssen auch wunderschön und nahezu perfekt waren.

Nun konnte auch ich es leider wie viele andere nicht lassen und habe heute Morgen einen Fortel SST gemacht, der dann auch prompt negativ war. Dabei gilt dieser doch als einer der sensibelsten Tests.

Nun befinde ich mich natürlich in einem Wechselbad der Gefühle. BT ist erst am nächsten Mittwoch.

Denkt ihr, da bestehen trotzdem noch Chancen?
Eine Frage die ich auch nirgends im Netz gefunden habe: Keine SB sind doch eigentlich ein gutes Zeichen, oder?

Nun ja, ich bin froh, dass ich das alles jetzt loswerden konnte :-)
Nun fiebere ich halt weiter bis Mittwoch...
Babuuun...

Beitrag von -anonym- 22.04.11 - 13:59 Uhr

Wenn ich das jetzt richtig deute meinst du Transfer +9?
Ich würde sagen ja es bestehen noch Chancen. Den Blastotransfer mit Zwillingen zeigt gerade mal bei Transfer+8 mit einem 10 leicht Positiv an.

Ich würde Transfer+11 nochmal testen mit einem 10 und wenn dieser immer noch negativ ist dann ändert sich am Ergebnis leider nichts mehr.

Ich drück dir die Daumen das sich da was eingenistet hat.. Zwillinge werden es aber sicher nicht.

Beitrag von motmot1410 22.04.11 - 17:48 Uhr

"Ich würde Transfer+11 nochmal testen mit einem 10 und wenn dieser immer noch negativ ist dann ändert sich am Ergebnis leider nichts mehr. "

Das stimmt definitiv nicht!
Ich habe alleine hier im Forum schon 2 Frauen getroffen, die bei PU+17 mit einem 10er negativ getestet haben und deren BT dann doch positiv war. Beide Schwangerschaften waren intakt!
Und auch die Zwillingsaussage ist Quatsch. Ein hoher HCG-Wert mag häufig auf Zwillingen hinweisen, aber das heißt noch lange nicht, dass ein niedriger Zwillinge ausschließt.
Das, was Du schreibst, mag ja alles auf DEINEN Körper zutreffen, ist aber ganz sicher nicht allgemein gültig.

Relevant ist und bleibt immer nur der BT! Nur der gibt letztendlich Gewissheit darüber, ob es geklappt hat oder nicht.

Beitrag von kruemelchen-84 22.04.11 - 14:00 Uhr

Hi!!

ES +11 ist sehr früh für einen Test. Da ist noch alles offen.

Ich war letzte Woche in der gleichen Situation.Konnte es auch nicht aushalten (würde ich nie wieder machen!). Ich war ES +11 und TF+6 hab auch negativ getestet und was soll ich sagen,... er hatte recht. Der BT vom Mittwoch hat es nochmal bestätigt.

Kopf hoch!! Drück dir die Daumen #klee#pro. Vielleicht war es einfach zu früh!!!

Liebe Grüße
Krümelchen