Nasenpolypen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von meli35 22.04.11 - 16:28 Uhr

Hallöchen,sicher seid ihr bei dem mega Wetter alle unterwegs.
Meine 2 springen grade im Garten rum und haben das 1.mal das Planschbecken aufgeblasen.

Seit Januar /Februar hat mein Sohn nun schon Probleme mit der Nase.Ständig ist sie Verstopft,er schnarcht nachts und hatte neulich seine 1.Mittelohrentzündung.
Nun hat mich mein Mann daraf aufmerksam gemacht das es ja auch die Polypen sein könnten.
Wie sind denn eure Erfahrungen damit?Soll ich gleich zum HNO Arzt oder erst nochmal zum Kinderarzt??
Gibt es spezielle HNO Kinderärzte??

Danke euch schon mal...

Lg Meli

Beitrag von waldschnecke 22.04.11 - 20:00 Uhr

Hallo!
Also, ich kenne keine Speziellen HNO Kinderärzte. ein normaler reicht aus.

Ich würde aber an deiner Stelle direkt zum HNO Arzt gehen.

Er kann mit einem einfachen Gerät festellen ob die Ohren ausreichend belüftet werden.

Für mich hört es sich auch nach zu großen Polypen an.

Könnte aber auch eine Pollenallergie sein. Erle und Hasel waren nämlich im Januar schon unterwegs. Das würde eventuell die Verstopfte Nase erklären.

Ich tippe aber auf erstes.

Liebe Grüße
waldschnecke (deren Sohn letztes Jahr die Polypen enfernt bekam und am Dienstag die Mandeln verkleinert wurden)

Beitrag von meli35 22.04.11 - 20:21 Uhr

Hallo,
danke für deine Antwort.
Termin beim Allerlogen haben wir bereits und ich
Werde mal beim HNO Arzt anrufen.

Danke und schöne Ostern :-)

Lg Meli

Beitrag von waldschnecke 22.04.11 - 20:29 Uhr

gern geschehen.
dafür sind wir doch hier :-)

Beitrag von nashivadespina 22.04.11 - 20:46 Uhr

Ich würde es von einem HNO-Arzt und von einem Allergologen abklären lassen (eine verstopfte Nase kann auch ein allergisches Symptom darstellen wie es zb. Bei Heuschnupfen oder Staubmilbenallergie vorkommt). Der Kinderarzt kann vermutlich eine Überweisung dafür ausstellen.