Schiefer eingezogen!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mamamadl 22.04.11 - 16:36 Uhr

Meine Tochter 19 Monate hat sich 2 Schiefer an der Hand eingezogen.
Ich habe es mit der Pinzette probiert,aber bekomme sie nicht raus:-[
Ihr gefällt es nat. überhaubt nicht!

Habt ihr eine Tip?

LG#winke

Beitrag von tauchmaus01 22.04.11 - 17:29 Uhr

Zugsalbe aus der Apotheke.
Hat bei uns immer geholfen....

Mona

Beitrag von mamamadl 22.04.11 - 17:50 Uhr

ich habe diese bruane "betaisodona" kann ich die nehmen?
einfach drauf und pfláster rüber??

danke

Beitrag von sandra091285 22.04.11 - 19:41 Uhr

Betaisadona ist ein Jodhaltiges Desinfektionsmittel. Würde ich nicht draufmachen, denn das färbt die Haut und nachher sieht man den/ die Splitter nicht mehr.

Zugsalbe aus der Apo oder wirklich durchringen und mit festhalten die Dinger rausmachen.

Die können sich sehr entzünden.

Beitrag von windsbraut69 23.04.11 - 08:22 Uhr

Betaisodona ist keine Zugsalbe, die desinfiziert nur.
Du kannst auch Bastelkleber (Uhu) auftragen und wirklich gut antrocknen lassen, am besten nach dem Baden des Fingers. Wenn Du den dann abziehst, kommt mit bisschen Glück der Splitter gleich mit.

Gruß,

W

Beitrag von mamamadl 24.04.11 - 20:25 Uhr

Danke Euch!

Haben es dann gut heraus "opperiert" ;-) mit pinzette etc.

Beitrag von lynley 22.04.11 - 19:29 Uhr

Huhu,

versuch mal die Splitter zu entfernen, wenn deine Tochter schläft.
Bei uns klappt das so einwandfrei.

Grüße

Beitrag von gioia0107 22.04.11 - 20:18 Uhr

Du kannst den FInger auch in Seifenwasser einweichen und meistens klappts dann recht schnell mit dem Rausziehen!

LG Verena mit Lukas 5 und Lucy 20 Monate