Wie schön ist euer Garten?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von robingoodfellow 22.04.11 - 16:39 Uhr

Hallo,

eine Frage aus aktuellem Anlass, da meine Nachbarin mit ihrer Freundin massiv über unseren Garten hergezogen hat und ich halt "blöderweise" auch gerade auf der Terasse war.

Unser Garten ist nicht topgepflegt. An der Stelle die jahrelang den Sandkasten beherbergt hatte ist der Rasen weg, wir haben neu gesät und hoffen das er auch gut wächst. Am Rand haben wir ein paar Büsche die ich aber noch entfernen will da sie wirklich nicht mehr schön sind. Ich möchte neue Büsche hinhaben die auch höher wachsen, dann müssen Nachbars auch unseren "potthässlichen" Garten nicht mehr anschauen.

Alles in allem ein Garten in dem ein Ball auch mal im Gebüsch landen darf und unsere Söhne auch mal ein Loch in ein Beet buddeln dürfen ohne gleich Anschiss zu bekommen.

Nachbarsgarten ist topgestylt und deren Kinder müssen extremst aufpassen.

Wie schauen eure denn aus?

Beitrag von kimchayenne 22.04.11 - 16:58 Uhr

Hallo,
ich hab 4 Kinder und nen Hund,willst Du wirklich wissen wie mein Garten aussieht?ImMometn ziemlich öde,großteil des Rasens hat der HUnd im Herbst abgelaufen,zwei Büsche totgepinkelt,im Moment liegt viel Hundespielzeug rum und im Blumenbeet werden Knochen vergraben.
Die Nachbar wären mir übrigens egal,müssen janicht in meinen Garten glotzen.
LG KImchayenne

Beitrag von dore1977 22.04.11 - 17:03 Uhr

Hallo,

wir haben einen "Bauer/Dornröschen Garten. Viele Stauden, Rosen, Fingerhut und ähnliches. Im Sommer sind die Beete so dicht gewachsen das ich nicht mal mehr nach Unkraut suchen könnte. Der Rasen ist ein Trauerspiel und erst Anfang Juni kann man ihn wieder grün nennen.

Ich mag es so wie es ist und habe auch nicht s dagegen wen bei uns im Garten gespielt wird. Einzige Regel: Alle Kinder halten sich von meinen Fingerhüten fern ! Das klappt seit Jahren.
Wir hatten aber auch das Glück das der Vorbesitzer unsres Hauses Landschaftsgärtner ist und er hat wirklich ganze Arbeit geleistet.

Beim Nachbarn auf der einen Seite stehen die Grashalme auch in Reih und Glied und wehe einer wird zu groß #zitter

Beim andren Nachbarn kann man vor lauter Gartenzwerge, Dekokitsch sowieso keinen Garten mehr sehen.

LG dore

Beitrag von curlysue1 22.04.11 - 17:15 Uhr

Also mit den Fingerhüten hätte ich voll Schiß.

LG

Beitrag von dore1977 22.04.11 - 19:52 Uhr

Hallo,

ich nicht, wen man es genau nimmt ist mehr oder weniger alles giftig was so im Garten wächst.

http://www.gartengestaltung24.de/giftige-pflanzen.html

LG dore

Beitrag von curlysue1 22.04.11 - 20:05 Uhr

Aber der kann halt schon bei Berührung zum Tode führen.

LG

Beitrag von mansojo 22.04.11 - 17:19 Uhr

hallo,

wir haben einen japanischen ziergarten in denen unsere kinder in sonntagsstaat spazieren gehen










:-p






























unser garten ist bunt
meine kinder pflanzen ,ich versuch das unkraut in schach zu halten und mein mann hat gartenverbot:-p

natur ist zum anfassen und erleben da und nicht zum bestaunen

viel spass beim gärtnern #winke

Beitrag von mirja 22.04.11 - 18:56 Uhr

Hallo!

Also unser Garten ist "im Wachsen", will heißen, ich arbeite viel dran, aber es dauert.... Es gibt einige Stellen, da ist die Erde so trocken, dass nichts wächst, ich hab Ecken voll mit Brennnesseln.....die üblichen Spielverderber halt.

Aber: Ich habe wunderschöne Rosen, das erste Mal dieses Jahr hab ich mich getraut, sie ganz runter zu schneiden und es war die richtige Entscheidung! Diese Woche habe ich sogar die heruntergekommene Einfahrtsmauer ganz alleine weiß verputzt und Sockelleuchten drauf gemacht - wo ist nur der "Stolz-Urbini"?

Jetzt möchte ich noch ein schönes Blumenpaket beim Gärtner Pötschke bestellen und einpflanzen und ich wünsche mir noch rosa Clematis an meinen Rosenbogen (der ist auch neu :-D). Dann wird es für dieses Jahr vermutlich gut sein, weil das Gartenzeug kostet ja schon recht viel Geld - wobei: Rollrasen für die ganz schlimmen Stellen wäre auch nicht schlecht.... Ach ja, irgendwie ist man wohl nie fertig...#zitter

Es wird noch lange dauern, bis der Garten aussieht wie in diesen Gartenmagazinen, welche ich tonnenweise verschlinge, aber ich sehe es als Prozess, das wird schon.

Vielleicht hat dein Garten wirklich etwas Pflege nötig, wenn du das selbst auch so siehst, dann fang an! Wenn er dir gefällt und nur der Nachbar meckert, dann würd ich ihn so lassen, wie er ist.

Nur nicht ärgern lassen von den Spießern! Die haben anscheinend nichts besseres zu tun, oder ihren Garten schon fertig?! Vielleicht würden sie sich ja freuen, in deinem werkeln zu dürfen?

Lg

Beitrag von ichbins04 22.04.11 - 19:46 Uhr

hallo,

unser garten ist klein aber fein... soll heißen, naturgewachsen .

viele pflanzen und blumen keines stück rasen ziemlich große terasse....

ich mag meinen dicht gewachsenen naturgarten.....

ich hab dank unkrautvlies wenig unkraut.

gießen tu ich viel, da ich mit regen / brunnenwasser gieße, deshalb ist auch der rasen schön grün.

jeder so wie er mag .

lass die nachbarn lästern die sind nur neidisch , das du kein problem damit hast, 12 grad sein zu lassen...

gruß

Beitrag von mirja 22.04.11 - 20:35 Uhr

Hört sich gut an, dein Garten!

Ich hab zu dem Unkrautvlies eine Frage: Ich habe ein Blumenbeet, das ist voll mit Giersch und sonstigem Zeug und in diesem Beet stört es mich sehr.
Ich hab schon gejätet, umgegraben und wäre fast schon mit Roundup rangegangen. Jetzt ist mein Plan, die komplette Erde auszuheben und gegen neue umzutauschen, weil ich das Gefühl habe, sobald da auch nur ein feines Härchen Unkrautwurzel drin ist, wuchert das gleich wieder los.

Wie funktioniert das mit dem Unkrautvlies? Ich habe leider niemanden im Bekanntenkreis, der sowas nutzt. Legt man das einfach auf die Erde, häufelt noch was drüber und dann setzt man über Blumenzwiebeln Löcher?

Wäre nett, wenn du mir helfen könntest!

Lg!

Beitrag von ichbins04 23.04.11 - 18:40 Uhr

danke :-D

ich habe , bevor ich das vlies ausgelegt habe, das unkraut komplett endfernt, so wie du das vor hast ,gehst du auf nummer sicher, und dann das vlies ausgelegt... wenn du mehrere bahnen oder stücke legen musst, dann lege diese immer etwas überlappend.

ich habe um bestehende pflanzen den viels drum herum gelegt mit hilfe von schere den vlies zurechtgeschnitten. und dann rindenmulch drüber.

ich habe an der einen hausseite, da wo nur schatten ist, ebenfalls unkrautviles direkt uaf den vermatschten niht getrockneten restrasen gelegt und zum beispiel kies darüber gemacht. bei mir koomt definitiv kein unkraut.

und in den beeten mit dem mulch kommt sehr sehr wenig unkraut raus.

ich kanns nur empfehlen, es erspart dir viel folgearbeit, von daher am anfang lieber etwas mehr arbeit und dann weniger folgearbeit.

wobei, ein garten ja nie fertig ist... ;-) unsrer ist mittlerweile 7 jahre alt oder jung und jedes jahr verändere ich was, oder mach was weg oder dazu etc... oder hab neue ideen zum ausprobieren....

ich mag es zu sehen, wie sich der garten entwickelt und verändert.

vielleicht stell ich später mal noch ein paar bilder in meine vk....

glg alex

Beitrag von rosaundblau 22.04.11 - 20:11 Uhr

DEIN Garten kann aussehen wie DU es möchtest.

Den Nachbarn hätte ich freundlich zu gerufen, daß ich sie hören kann!

Beitrag von 280869 23.04.11 - 08:57 Uhr

Unser Garten ist schön, zumindest für uns.
Wir haben auch für jeden Nachbarn etwas zum Aufregen ;-) Da unser Garten knapp 2000m² umfaßt ist er in Etappen angelegt.

Der Garten ist grau, durchgraben, grün, bunt und wieder grau, zwischendrin ist noch ein stück blau #rofl

Wir haben am Haus eine Terasse die ist grau, daneben geht das große Ausengehege lang das ist durchgraben bei den Kaninchen und grün bei den Meerschweinchen, vor der Terasse sind Blumen um einen Teich, also bunte Blumen, blauer Teich dann kommt es wieder Rasen mit Spielzeug(früherer Spielecke) , großer Pool,und kleiner Laube grün mit bunt , und blau, und dann kommen meine Beete dabin ich pingelig und mag kein Unkraut, die sind noch ganz grau, und dann kommt endlos Wiese, mit Obstbäumen schön bunt ein Paradies für unsere Tierchen,dort wird eher selten gemäht weil dort das mobile Außengehege steht.Und wir brauchen das Gras auch zum Füttern.

Für die einen Nachbarn, "stinken" unsere Tiere, den anderen Nachbarn stört der Teich, weil er Frösche anzieht, dann stört den Nachbarn unsere Wiese weil sie so schön gelb und weiß blüht, und den nächsten Nachbarn stören unsere Kinder weil sie da sind.Andere ziehen sich hoch, weil wir soviel Anbauen, das würde Insekten anziehen.

Mich stören unsere Nachbarn nicht,mir ist auch egal was sie denken,können ja ausziehen. und mir gefällt unser Garten.

VG 280869

Beitrag von anarchie 23.04.11 - 09:51 Uhr

Huhu!


na, wir haben einen Garten von 2400m², 4 Kinder, Hund...das war nur Acker, als wir gebaut haben...

Und nö, hier ist nix topgepflegt.
Würde ich garnicht schaffen.
Ausserdem ist das ein garten zum Buddeln, spielen, toben, kicken, matschen - deswegen haben wir nämlich den garten, für die kids!

Alles Wiese, teils recht uneben, Spielgeräte, Büsche, Bäumchen, Tor, Kinderhaus....kein Ziergarten, sondern einer zum Toben#winke

lg

melanie

Beitrag von dominiksmami 23.04.11 - 12:58 Uhr

Huhu,

ich finde nichts befremdlicher als so hyperordentliche Designergärten wenn sie zu einem Haushalt mit Kindern gehören.

Klar...ein paar hübsche Blumen etc. dürfens auch bei mir sein, aber im Großen und Ganzen habe ich lieber Gärten in denen man sich so richtig austoben kann und nicht ständig auf der Hut sein muß.


Wir ziehen nächstens Jahr wahrscheinlich um, dann haben wir 800 qm Garten und wir planen schon eifrig wie sie werden sollen *g*

ca. 120 qm werden Nutzgarten, ein Stück ist Terasse daneben kommt ein umzäunter Pool ( nichts weltbewegend großes, nur so das wir uns alle gut abkühlen können ich denke mal rund mit 4,50 Durchmesser oder etwas ind er Art) , etwas tiefer im Garten kommt noch eine Terasse und ein Grillplatz und der ganze Rest wird Kinderspielplatz *g*

Noch sinds nur Träume aber wir setzen alles daran das sie schnell wahr werden.

lg

Andrea

Beitrag von brausepulver 24.04.11 - 07:48 Uhr

Huhu

also mein Garten ist für uns toll und supergepflegt. Ich bin da recht pingelig. Ich habe ein Rosenbeet, viele Obststräucher- und Bäume und Stauden in Töprfen :-)

Der Rasen wird alle paar Tage gemäht (mit Spindelmäher geht das ja fatzfatz).

Aber ja, auch hier wird getobt und gespielt, Fußball gespielt und der Pool aufgebaut. Einekm gesunden Rasen kann das wenig anhaben #herzlich

Zu deiner Situation. Ist das wirklich wichtig, was Nachbarn denken? Das ist euer Garten!

Liebe Grüße

Beitrag von robingoodfellow 25.04.11 - 11:27 Uhr

Hi

und danke für eure Antworten, dann fühl ich mich ja nicht mehr gar so schlecht.
Klar können mir die Nachbarn egal sein, aber wenn man das Geläster so direkt mitbekommt verletzt es einen doch etwas.
Vor allem weil sie vornedrum immer so "scheissfreundlich" tun, wenn ihr versteht. Ist bei Reihenhäusern leider eben auch ein ziemlich beengtes Leben.
Etwas müssen wir noch durchhalten, aber ich bin so froh wenn wir weg sind.

LG

Beitrag von garten-dagi 23.08.11 - 13:28 Uhr

Hallo,

also unser Garten ist auch Kinderfreundlich "eingerichtet". Wir haben ein Trappolin, einen kleinen Bachlauf (man muss dazu sagen unser Garten ist riesig), ein Baumhaus, eine Rutsche vom Bauhaus runter, eine Schaukel und vieles mehr was unsere Kinder erfreut.

Darf ich dir eine Frage stelle? Warum machst du dir Gedanken darüber was deine Nachbarin über dich denkt...lass sie doch, wenigstens haben deine Kinder spaß an der frischen Luft und du hast keine Sorge, dass sie dir irgendwas kaputt machen! Ich finde man sollte das immer ganz locker sehen. Und wenn ihr der Anblick deines Gartens nicht gefällt, soll sie wegschauen oder gar eine Mauer bauen...

Erfreu dich an dem Kinderlachen deiner Kids, wenn sie draußen in deinem kinderfreundlichen Garten spielen! :-D

Beitrag von garten-dagi 06.10.11 - 16:13 Uhr

Ich finde zu einem wirklich schönen Garten gehören ein paar Blumen, ein bis zwei Obstbäume, ein paar Sträucher, zweidrittel sollte mit Rasen "belegt" sein, damit die kids rumtollen/spielen können, eine hollywoodschaukel, ein standhafter Grill, vielleicht eine gartendusche (zum anschließen einer Gartenrutschbahn für die kids), ein kompost haufen (natur-pur), nette Gartenmöbel (wie ein rustikaler Gartentisch (habe mir heute im "Sommer-Schluss-Verlauf" auf folgender seite http://www.hitmeister.de/tische/angebote/art-gartentische-5607-81/ einen echt schicken gekauft und lasse ihn mir nun nach hause schicken), eine Gartenbank, ein bis zwei Gartenliegen, bequeme Gartenstühle), einen riesen großen Sonnenschirm und eine oder mehrere Regentonnen. So finde ich sieht ein Garten natürlich aus und lässt noch genügend Platz für die Kids zum spielen!
Natürlich weiß ich auch das nicht jeder Garten gleich groß ist, aber auch in einem kleinen Garten lassen sich einige Dinge umsetzen :-p

Für das kommende Jahr haben mein Freund und ich uns vorgenommen einen Schrebergarten zu pachten und uns somit zu vergrößern. Dann kann ich dort meine Vorstellungen von einem echt TOLLEN Garten umsetzen. Denn unser jetztiger ist zwar groß, aber da wir vorhaben im nächsten Jahr umzuziehen und man ja nicht weiß was dann auf uns wartet...nun also der Schrebergarten!