Aktiv im Bauch = nach der Geburt anstrengendes Baby ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sasse27 22.04.11 - 17:21 Uhr

Hallo ihr Lieben ,
ich hab da mal ne Frage

mein kleiner Schatz ist jetzt 28+0 , und er tritt jeden Tag sehr sehr oft,
das gefühl ist natürlich wunderschön und ich freue mich über jede Meldung , die ich aus dem Dunkeln von ihm bekomme ;)
Viele Bekannte sagen , dass wenn das baby im bauch schon jeden tag oft und fest tritt das es dann ein unruhiges und anstregendes Kind werden wird.
Kann jemand das bestätigen oder wiederlegen?
Kann doch auch trotzdem ein ruhiges Kind werden oder nicht?
Manno, alle machen einen verrückt :/

Liebe Grüße

Sasse27

Beitrag von yumiyoshi 22.04.11 - 17:32 Uhr

Hallo,

nicht alles glauben, was erzählt wird :-)

Das stimmt nämlich nicht :-p

LG


Yumi

Beitrag von pinklady666 22.04.11 - 17:33 Uhr

Hallo

Nee, kann ich nicht bestätigen.
Meine Große war im Bauch total aktiv, hatte praktisch nie Ruhe und war immer in Bewegung.
Als sie dann geholt wurde hat sie noch nicht mal geweint, sich nur alles angekuckt. Generell hat sie nur geweint, wenn ihr wirklich was gehörig gegen den Strich gegangen ist. Also sehr sehr selten. Auch so, war sie sehr zufrieden und ausgeglichen, lag oft im Ställchen, im Kinderwagen, saß gerne im Tragetuch, schlief mit 7 Tagen durch (als Stillkind!) etc.
Unser Kleiner ist auch sehr aktiv, toppt Marie noch um längen. Bin mal gespannt, ob er später auch so ausgeglichen ist wie sie.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von ilva08 22.04.11 - 17:34 Uhr

Hi,

diese blöden Verrücktmacher! #schwitz

Ich hab mal gelesen, dass die vorgeburtliche Aktivität NICHTS darüber aussagt, ob das Baby auch später sehr aktiv ist. Also, einfach nicht hinhören!

Woher wollen die Leute das auch wissen? Davon, dass es IHNEN und ihrer besten Freundin vielleicht so ging? Eine repräsentative Untersuchung ist was anderes... ;-)

LG

Beitrag von sasse27 22.04.11 - 17:41 Uhr

Das ist auf jeden Fall beruhigend zu lesen.

Es ist so schrecklich immer diese blöden Sprüche zu hören von Leuten die meinen sie wüssten mehr über deine eigene Schwangerschaft als man selbst.
Und wissen genau wie die Geburt werden wird und und und ...
kann es nich mehr hören

Wie gut das man dann hier noch auf Leute trifft, die in der selben Situation sind und einen dann wieder aufmuntern .

Danke#pro

Beitrag von incredible-baby1979 22.04.11 - 19:57 Uhr

Hallo,

Julian war im Bauch auch sehr aktiv, hat sich seit der 18. SSW mehrmals täglich und v.a. kräftig bemerkbar gemacht, teilweise war es sogar schmerzhaft und von außen deutlich sichtbar :-).

Tja, und nun 2 Jahre später? Wir würden sagen, er ist ein ganz "normaler" aufgeweckter, kleiner Kerl (wie andere Kinder seines Alters auch) #verliebt. Er schlief und schläft immer noch äußerst viel :-D und ist meistens gut gelaunt und freundlich #verliebt (hach, ich schweife vom Thema ab) ;-).

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir können nicht bestätigen, dass er mehr als normal aktiv wäre. Da kenne ich gleichaltrige Kinder, die können sich keine Sekunde stillhalten.

LG,
incredible

Beitrag von kaeseschnitte 22.04.11 - 20:01 Uhr

hi sasse
nein, ich kann das auch nicht bestätigen. mein grosser sohn war im bauch nicht extrem aktiv, fand ich. klar, ich habe ihn gespürt und ein paar mal auch ganz schön schmerzhaft. aber ich fand eigentlich nicht, dass er die ganze zeit rumgezappelt ist.
aber nach der geburt war er ein sehr, sehr anstrengendes baby. er hat viel geweint, ist nachts nicht wieder eingeschlafen, war ständig in bewegung, hat keine ruhe gefunden und fand baby sein sowieso total doof und langweilig.
durchgeschlafen hat er erst mit zweieinhalb jahren. #heul
dafür ist er jetzt mit 6eihalb total pflegeleicht. zwar immer noch sehr aktiv, aber inzwischen meist ausgeglichen und ein riesen goldschatz.
also: nicht verrückt machen lassen. lass es einfach auf dich zukommen.
alles gute
ks

Beitrag von tina1406 22.04.11 - 20:08 Uhr

mein sohn war so aktiv und hat so stark getreten, daß ich echt angst hatte, daß bald ein fuß unten rausschaut :-)
er hat sich auch von der 27.woche weg ein paar mal gedreht.
und er war ein ganz liebes, ruhiges, braves baby. und so ist er auch jetzt noch mit 4J :-)

lg
tina

Beitrag von snuffle 22.04.11 - 21:07 Uhr

Ich kann das nur bestätigen.

Meine Tochter war im Bauch ein Wirbelwind, nach der Geburt ein Wirbelwind und ist es immer noch...

LG