Sexleben aufpeppen! Aber wie?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von *Ohlala* 22.04.11 - 18:40 Uhr

Hallo!

Vielleicht ist das eine etwas seltsame Frage, aber ich würde mich über Anregungen freuen, da wie beide einfach nicht so zündende Ideen haben, um unser Sexleben aufzupeppen. Wir sind schon recht lange zusammen (10 Jahre) und hatten immer eher Blümchensex. Es war schon immer schön und ich hatte auch nicht das Gefühl, dass ich irgendetwas vermisse. Er ist mein erster Mann, daher habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Doch schon in der Schwangerschaft wurde es heißer. Wir entweihten so ziemlich jedes Möbelstück und hatten sehr viel Spaß, bis es zum Schluss hin eher beschwerlich wurde. #schein Nach der Geburt unseres Kindes ging es so weiter. Vor der Schwangerschaft hatten wir vielleicht einmal pro Woche Sex. Na ja, eigentlich übertrieben. Es war vielleicht ein- bis zweimal im Monat. Heute haben wir mind. jeden zweiten Tag Sex und können einfach nicht genug bekommen. Allerdings würde ich gerne mal etwas anderes ausprobieren. Ich habe einfach Angst, dass es irgendwann wieder langweilig wird und wir wieder an dem Punkt landen, an dem wir vor der Schwangerschaft waren. Wir haben schon die verschiedensten Stellungen ausprobiert (mittlerweile weiß er auch sehr gut, wie er mir einen vaginalen Orgasmus beschert), haben uns für das Vorspiel sehr viel Zeit gelassen, sodass wir danach fast übereinander hergefallen sind, haben unser Schlafzimmer hübsch aufgepeppt, sodass die Stimmung die gut ist, aber mehr passiert bei uns irgendwie nicht. Neulich habe ich ihm mal einen geblasen. Ich glaube, er fand es ziemlich geil. Aber dann hat er abgebrochen, weil er sich offensichtlich nicht traut, sich mal so richtig gehen zu lassen. Er will mir nicht zumuten, dass er in meinem Mund abspritzt und ich schlucken muss. Dabei würde ich das sogar tun. Einen Versuch ist es immerhin wert. Sexspielzeuge, Anal- und Oralsex, Dirty Talk und ähnliches sind nie Thema bei uns gewesen. Aber ich habe momentan ein solches Verlangen nach diesen "Abenteuern" und weiß gar nicht, ob und wie ich ihm das sagen kann. Vrage ich ihn, ob er irgendeine Phantasie hätte, die er gerne mal ausprobieren wollen würde, sagt er immer, dass alles toll wäre und er keine geheimen Träume hätte. Dabei würde ich fast alles mit ihm austesten.

Habt ihr vielleicht Ideen, was wir sonst noch ausprobieren könnten? Was kommt bei euch gut an und wie peppt ihr euer Sexleben auf?

Ich freue mich auf zündende Ideen! :-D

Beitrag von *Ohlala* 22.04.11 - 18:43 Uhr

#sorry Tippfehler jeglicher Art! Nicht mal hier kann ich mich konzentrieren. Und: Ja, ich weiß wie "Frage" geschrieben wird. #hicks So was ist mir ja noch nie passiert...

Beitrag von 19face84 22.04.11 - 19:57 Uhr

also 1.: Ich sage immer, wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten. Auf so was rum zu reiten ist mir zu doof.
2.: also wenn dein Mann Angst hat sich ganz vor dir gehen zu lassen, kann ich dir wirklich nur den Rat mit dem Sexspielzeug geben. Such dir ein hübsches aus das dir Spaß machen könnte (vielleicht testet du das auch ruhig vorher mal alleine damit du weißt wie das ist) und dann baust du das einfach in euer Vorspiel mit ein in dem du dich damit selbst verwöhnst. Natürlichd arf er dir dabei auch gerne zur Hand gehen wenn ihr beide das möchtet. Und wenn du dich dann richtig gehen lässt, lässt er vielleicht auch seine Hemmungen fallen. Außerdem kenne ich nur einen Mann, den es nicht anmacht zu sehen wie eine Frau befriedigt wird und dieser Mann ist homosexuell. Meinem Mann gefällt es sogar sehr.

Beitrag von oralsex... 23.04.11 - 16:04 Uhr

hallo,

komisches sexleben was ihr da führt...
ihr treibt es seit der SS auf allen erdenklichen möbeln quer durchs haus, aber hattet in 10 gemeinsamen jahren keinen oralsex?#schock
also analsex kann ich ja verstehen, aber ohne oralsex außer bei nem quickie, geht gar nicht...

naja, jedem das seine...

was ich dir dringend rate: sprechenden menschen kann geholfen werden. wenn du solchen dingen nicht abgeneigt bist dann sprich es an.
ansonsten kauf im net einfach mal nen dildo oder vibrator und überrasch ihn damit. eventuell bedarf es dann keiner großen worte mehr...

Beitrag von *Ohlala* 24.04.11 - 13:55 Uhr

Ja, an mir liegt's nicht! Er findet Oralsex demütigend für denjenigen, der leckt. #gruebel Keine Ahnung... Ich finde seine Meinung auch komisch. Vorgestern habe ich ihm gesagt, dass ich mehr ausprobieren will. Einen Vibrator haben wir ja unlängst gekauft. Aber benutzen wollte er ihn nie, weil er ihn als Konkurrenz ansieht. #augen Allerdings habe ich schon gehört, dass es vielen Männern so geht. Na ja, vorgestern hat er ihn dann zum ersten Mal benutzt. Nicht bei sich natürlich... Ich denke, dass er einfach mal die klare Ansage gebraucht hat, dass mir der Blümchensex nicht mehr ausreicht.

Beitrag von angelika2112 24.04.11 - 21:25 Uhr

Die antworten die kamen waren schon ganz gut getroffen, fang DU an dich zu lösen, dann wird es ihm auch leichter fallen.
Nur ein Tipp was den Vibrator betrifft: ich kenne deinen Mann nicht und weiß von vielen Männern das sie sich "beleidigt" fühlen würden wenn Frau sowas anschleppt, sie fühlen sich gekränkt das "sein bestes Stück" es nicht mehr bringt. Daher musst du entscheiden wie er damit umgeht, vielleicht doch vorher darüber zu reden.

PS: Wenn du Rechtschreibfehler findest, darfst du sie auch behalten ;-)