Täglich Süßigkeiten? Wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hopelove 22.04.11 - 19:45 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hat zwar schon lange raus wo die Süßigkeiten sind, hat sich aber nie dafür interessiert. Neuerdings läuft er immer zum Schrank und möchte etwas haben. Es sei dazu gesagt er isst weder Kuchen, Teilchen, Schokolade und Plätzchen. ABER er ist Sesamstangen und Gummibärchen sehr gerne. Heute ist mir aufgefallen, dass er jetzt 3 Tage hintereinander etwas Süßes bekommen hat. Sonst war es 2-3 mal die Woche, außer er ist bei der Oma. ;-) Da es mein erstes Kind ist habe ich keine Ahnung wie oft in der Woche andere Kinder süßes Essen. Wenn er was bekommt sind da vielleicht 5 Sesamstangen oder 1 kleines Päckchen Gummibärchen.
Wie ist es denn bei euch so?

Lg hopelove

Beitrag von mansojo 22.04.11 - 19:54 Uhr

hallo,

das rechne ich nicht tgl auf

meine kinder essen obst in rauen mengen

aus "süssigkeiten"machen sie sich nicht soviel

sesamstangen werden mehr festgehalten als gegessen


ich würd es vomkind abhängig machen
ein agiles kind kann eben mehr naschen als ein phlegmatisches kind

lg

Beitrag von nana141080 22.04.11 - 20:56 Uhr

Was hat denn ein Charakterzug wie der des Phlegmatikers mit dem Verzehr von Süßem zu tun?#kratz

Abgesehen davon weiß man heute das es einfach mehr Charaktere gibt als die 4 Grundtypen. Es gibt auch Mischformen. Wobei ich eh der Meinung bin es gibt "mehr"! ;-)

Ein seeehr agiles Kind wird vielleicht nicht so schnell dick von zuviel Süßes, aber kann genauso schlechte Zähne bekommen wie ein Kind das ruhiger ist oder weniger rum hüpft :-)

VG Nana

Beitrag von mansojo 23.04.11 - 10:21 Uhr

gut dann eben ein weniger agiles kind

Beitrag von hsi 22.04.11 - 20:04 Uhr

Hallo,

meine Kinder bekommen nach dem Mittagessen was Süßen und fertig. Sie kennen die regel und damit ist gut. Ab und an mal ein Eis wenn wir in der Stadt sind, aber eher selten.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 1 M.

Beitrag von zarah89 22.04.11 - 20:07 Uhr

Colin bekommt manchmal täglich was süßes und manchmal tagelang nichts, ich habe da keine starren Regeln. Ich mach das immer so wie es kommt, solange Süßkram nicht die Hauptnahrungsquelle ist und er sich viel bewegt und auspauert hab ich damit kein Problem.

Lg Sarah

Beitrag von jeanie25 22.04.11 - 20:20 Uhr

Bei uns ist es auch so, das Lilly den Schrank haargenau kennt. Mal interessiert es sie Tagelang garnicht und an manchen Tagen kommt 2-3 mal "sank auf"

Ich zähl da nicht so nach, mir ist ehr wichtig das sie dann "Bitte" sagt und es sollte eben nicht überhand nehmen.
1x täglich würde mir keine Bauchschmerzen bereiten-

Beitrag von rmwib 22.04.11 - 20:21 Uhr

Täglich.

Beitrag von turtle30 22.04.11 - 20:27 Uhr

Hallo,

mein Sohn bekommt fast täglich eine Kleinigkeit. (Gummibärchen, Kinderriegel, Fruchtzwerg).

Sesamstangen finde ich jetzt nicht schlimm, die ißt er auch fast täglich oder andere Knabbereien (Knabbereulen und -igel oder Laugenbretzelchen)

lg
turtle30

Beitrag von derhimmelmusswarten 22.04.11 - 20:51 Uhr

Und was soll an dieser kleinen Menge schlimm sein? Meine Tochter isst auch recht wenig Süßkram. Keinen Kuchen, kein Eis. Salzstangen mag sie gern, Haribo und Kekse. Und bei Oma auch mal gern Schokolade. Ab und zu mal Milchschnitte oder Fruchtzwerg. Finde ich nicht schlimm. Meist isst sie dann, wenn sie sieht, dass wir es essen. Ganz selten zeigt sie von allein auf den Schrank. Dann gebe ich ihr halt ne Kleinigkeit. Wir Erwachsenen haben doch auch ab und zu Lust auf was Süßes.

Beitrag von hopelove 22.04.11 - 20:53 Uhr

Kann mich gar nicht erinnern was von schlimm geschrieben zu haben.
Trotzdem danke für deine Antwort.

lg hopelove

Beitrag von luca2006 22.04.11 - 21:06 Uhr

Meine Kinder bekommen täglich Süßigkeiten!
Wenn sie darauf Lust haben,bekommen sie es auch ;-)
Egal ob 1mal oder 5mal am Tag:-p

Beitrag von tosse10 22.04.11 - 21:14 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es auch recht oft was Süßes. Bei dem Wetter fragt er oft nachtmittas nach einem Eis. Wir haben MiniMilk hier, das ist klein und für mich OK. Solange er bei den normalen Mahlzeiten auch Gemüse, Obst und so was ißt. Wir haben zwei Regeln hier dazu: 1. Vormittags keine Süßigkeiten und 2. in der Stunde vor dem Abendessen gibt es auch nichts mehr. Es gibt auch schon mal was Süßes zur Belohnung, aber nicht regelmäßig, soll ja nicht zur Gewohnheit werden.

LG

Beitrag von maschm2579 22.04.11 - 21:21 Uhr

hallo,

bis zu Ihrem 2,5 Lebenjahr kannte sie kaum Süßigkeiten. Weihnachten entdeckte Sie Schoki.

Sie bekommt jetzt wo die Eissaision geht ca jeden zweiten Tag abends ein Eis. ansonsten unter Woche wo Krippe ist überhaupt nicht da es nicht in den Zeitplan passt.

Ich hole Sie um 16 Uhr ab und dann hat sie grad gegessen. Manchmal möchte Sie dann noch eine Banane oder einen Zwieback essen, seit neustem die Hirsekringel von Hipp. Dann wie gesagt vorm Abendbrot die kugel Schokieis, der komische Eiswagen kommt immer wenn wir gerade Gassi gehen #augen

Am We so wie heute hat sie z.B. nur ein halbes Stück Käsekuchen gegessen und morgen 1/4 Toast mit Nutella. Das restliche Toast war mit Leberwurst, mittags gab es Fisch mit Dillsauce und Kartoffelbrei. Abends wurde gegrillt. Bratwurst und Salat.

So etwas wie Gummibärchen und Schoki viell 1-2 in der Woche. Sie ist 3 Jahre alt geworden.

lg

Beitrag von canadia.und.baby. 22.04.11 - 21:22 Uhr

Unterschiedlich.

Mal gibts ein eis , mal gibts nen happen Schokolade von Papa, mal nen Keks , mal garnichts.

Beitrag von lisalara 22.04.11 - 21:38 Uhr

Hi!
Bei uns ist Sonntag Naschtag. da darf sie denn nach den Hauptmahlzeiten soviel essen wie sie möchte.
Da sie die Veranlagung hat schnell zuzunehmen muss ich dass etwas reglementieren und die Regelung wird von ihr vollkommen azeptiert.

Gruß

Beitrag von schneefloeckchen11 22.04.11 - 23:29 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 1,5 und sie bekommt bisher nur Sachen mit Fruchtzucker - also so Fruchriegel ohne Zuckerzusatz oder Reiswaffeln oder Hirsekringel.

Keine Schokolade, keine Gummibärchen usw.
Sie kennt es nicht und will es deshalb auch nicht - wir versuchen das durchzuhalten, bis sie so 2,5/ 3 Jahre alt ist.
Aber ich denke, diesen Sommer wird es vielleicht mal Eis geben.

Viele Grüße

Beitrag von miau2 23.04.11 - 14:40 Uhr

Hi,
meine beiden bekommen (fast) täglich etwas süßes. Mit wenigen ausnahmen zu festgelegten Zeiten, nämlich als Nachtisch nach dem Mittag- und Abendessen. Da gibts dann ein paar Gummibärchen o.ä.. Schokolade ist eher die Ausnahme.

Diese Regelung kennen sie so, und wir können ohne Bedenken alle noch so verlockenden Süßigkeiten in ihrer Reichweite aufbewahren - heimlich naschen haben wir bisher nur einmal erlebt. Und da war wohl eher der Besuch derjenige, der verleitet hat ;-).

Sesamstangen oder vergleichbares gibts bei uns als Bestandteil einer Zwischenmahlzeit, z.B. zum Kindergartenfrühstück. Da ist süßes übrigens untersagt, die Kinder sollen den Vormittag über nichts süßes essen (auch etwas, was sie ohne Murren so akzeptieren).

Viele Grüße
miau2