Hund aus spanien

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mona19761 22.04.11 - 19:59 Uhr

hallo,
wir haben uns für einen hund aus spanien entschieden es sollte eine bordeauxdogge sein neun wochen alt.
nun ist es so wir haben 300 euro an die union west überwiesen dies waren die kosten alles inklusive.
aber jetzt sollen wir noch einmal 860 euro für eine transportversicherung zahlen???? wie sollen wir uns nun verhalten?? sind wir betrügern auf den leim gegangen??
danke für ein paar antworten!!

Beitrag von dore1977 22.04.11 - 20:02 Uhr

Hallo,

ja ich vermute mal das sind Betrüger! Überweise ja nicht s weiter! Hast Du einen Link ?
Hat die "Hunde Afrika Mafia" sich jetzt nach Spanien verlegt ?

LG dore

Beitrag von mona19761 22.04.11 - 20:07 Uhr

der hund sollte angeblich mit PETFLIGHT verschickt werden nun haben wir grad herausgefunden das es diese gesellschaft nur in amerika gibt.
hatten bis grad auch noch kontakt zu dieser angeblichen gesellschaft bis mein mann dann mal geschrieben hat das es diese fluggesellschaft in spanien gar nicht gibt und plötzlich kommt nichts mehr...hmm dann sind die 300 euro ja sicher auch futsch....

Beitrag von dore1977 22.04.11 - 20:27 Uhr

Ja, das Geld ist wohl weg. Wie seit ihr nur auf den Gedanken gekommen einen Rassehund aus Spanien kaufen zu wollen ?
Ist Dir eigentlich klar das Rassehunde bei den in Spanien genau so teuer bzw zum Teil noch teuer sind als bei uns ?

Das ist das was mich in Spanien jedes mal wieder schockt ist das die Spanier ihre Rassehunde zum Teil vergöttern ohne Ende und um die nächste Ecke ist ein Mischling oder ein Jagdhund es nicht wert das man ihm einmal täglich füttert und ordentlich versorgt.

LG dore

Beitrag von -0815- 22.04.11 - 20:31 Uhr

NIEMALS NIE NIE NIE NIE Geld an western union oder so überweisen, das Geld ist nicht wieder zu holen!!! Auch nie checks annehmen!!!!!!!!


Ja, das waren wohl Betrüger, verabschiedet euch von eurem Geld und dem Hund, der nichtmal existiert hat. Die Bilder sind doch alle nur geklaut.

Beitrag von minitigerente 22.04.11 - 21:32 Uhr

Ja, hört sich nach Betrüger an.
Wie heißt die Organisation?

Ich habe im März auch einen Hund aus Spanien über eine sehr vertrauensvolle Tierschutzorganisation bekomen, hab 300,- Schutzgebühr auf eine deutsches Konto der Organisation bezahlt und mußte aber keine Versicherung zahlen.

Auf grund einer nicht vorher gewußten Allergie mußte der Süße in eine Pflegestelle..

ich würde nochmals versuchen Kontakt zu suchen und bei negativem Erfolg eine polizeiliche Anzeige zu Papier zu bringen.

LG Claudi und viel Erfolg!!

Beitrag von mona19761 22.04.11 - 21:57 Uhr

hallo,
es war keine organisation sondern wie es klang eine privatperson.
und wir haben schon versucht uns ab zu sichern in dem wir uns von der familie selbst bilder haben schicken lassen,wir haben mit denen telefoniert es war eine frau mit dem namen annmarie kokou aus barcelona.
oh man wenn ich jetzt so drüber nachdenke dann hatte ich von anfang an ein schlechtes gefühl bei der sache.
wir mussten gerade unsere boxerhündin einschläfern lassen und wollten uns und die kinder mit einem neuen hund trösten und nun das....
ohje naja nun sind wir schlauer und werden in jedem fall versuchen das ganze zur anzeige zu bringen.

danke für die antwort!
lg Mona

Beitrag von -anonym- 22.04.11 - 22:00 Uhr

Hallo
Ich würde mich auf jedenfall auch mal mit eurer Bank in Verbindung setzen ob man das Geld nicht wieder stonieren kann und es einfach wieder zurückbuchen lässt. Kostet vielleicht ein wenig aber ist auf jedenfall billiger als die 300 Euro.

Beitrag von mona19761 22.04.11 - 22:03 Uhr

das problem ist es ging nur von der postbank aus und dann auf die west union ich selbst bin kein kunde bei der postbank...ach ich könnt mir grad so in den ......beissen....

Beitrag von pechawa 22.04.11 - 22:33 Uhr

Hallo,

über welchen Verein wolltet ihr den Hund denn holen? Es gibt so viele vertrauenswürdige Tierschutzorganisationen, aber ihr seid wohl auf Betrüger rein gefallen! Zahlt ja nicht noch mehr Geld!
Ein Tipp: Name des Vereins googlen,

LG Pechawa

Beitrag von coonic 23.04.11 - 06:37 Uhr

Guten morgen,

sag mal, war der Hund als Tierschutzhund angegeben ??

Wenn nicht, finde ich deine Entscheidung unglaublich naiv.

Eine Bordeaux Dogge aus Spanien für 300 Euro und dann erst 9 Wochen alt, sorry aber wenn ich sowas lese schwillt mir der Kamm.

Nun dass ihr Betrügern aufgesessen seid ist ja keine Frage, und ehrlich gesagt, habe ich auch kein bisschen Mitleid mit euch. Außerdem sollten mittlerweile bei jedem die Alarmglocken bimmeln, wenn man Western Union liest oder hört.

Diese Geiz ist Geil Mentalität beim Hundekauf ist zum ko....., schon mal drüber nachgedacht, was mit den Elternteilen von solch billig produzierten Welpen passiert und wie diese gehalten werden ???

http://www.youtube.com/watch?v=QcxiVHIW5uI

schau dir dieses Video mal an und vielleicht denkst du das nächste mal ein wenig mehr darüber nach, wo man sich einen Hund kaufen sollte.

Schreib die 300 Euro als Lehrgeld ab und Augen auf beim Hundekauf.


Gruß coonic




Beitrag von minimoeller 23.04.11 - 07:38 Uhr

:-[

Na, das ist ja mal eine liebevolle Antwort..... und vor allem soooooo hilfreich!!!

Gibt es einem eigentlich ein gutes Gefühl, wenn man anonym im Internet mal so richtig rumpöbeln kann??

Deine Antwort ist unterste Schublade! Nicht jedem Menschen ist der Begriff "Western Union" geläufig. Mir z. B. auch nicht. Und auch im ausländischen Tierschutz werden durchaus auch Rassehunde vermittelt, die nicht alle zwangsläufig aus einer Massenproduktion stammen. Das ist aber auch nebensächlich!

Die TE wollte einem Tierschutzhund ein neues Zuhause geben und muss nun viel Geld in den Wind schießen. Das tut mir sehr leid für sie.

Und das letzte, was man in solch einer Situation gebrauchen kann, sind Menschen wie Du, die dann auch noch besserwisserisch und hochnäsig mit dem Finger wackeln und virtuelle Prügel verteilen. *Kotzurbini*

Beitrag von liki 23.04.11 - 08:03 Uhr

o.k., die Antwort war nicht freundlich.

Aber ich hatte dem Eröffnungsposting NICHT entnehmen können, dass die TE einem TIERSCHUTZhund ein neues Zuhause geben wollte. ich hatte das eher so verstanden, dass sie einen günstigen Rassewelpen kaufen wollte und nun halt auf Betrüger hereingefallen war.

Gruß, liki

Beitrag von coonic 23.04.11 - 08:09 Uhr

Guten morgen,

genau so habe ich es auch verstanden.

Normalerweise bin ich ein sehr freundlicher Mensch, auch wenn es bei meiner Antwort nicht so rüber kam, aber wenn es um Hunde geht, bin ich halt ein wenig GAGA und schieße oftmals übers Ziel hinaus.

schöne Ostertage

coonic

Beitrag von liki 23.04.11 - 09:55 Uhr

ich kann das durchaus verstehen.

Dir auch schöne Ostertage!

Liki, mit #hund (aus dem Tierschutz)

Beitrag von coonic 23.04.11 - 08:05 Uhr

Guten morgen,

ich bitte dich...., die TE hat geschrieben, dass der Hund privat vermittelt wurde. Es war ihr also bewusst, dass es sich NICHT um einen Tierschutzhund handelt.

Menschen wie ich haben Tiere vom Tierschutz und ja auch ich musst mich erst reinlesen und damit auseinander setzen.

Außerdem bin ich der Meinung, das man sich vorher ausreichend informieren sollte.

Wenn es um Hunde geht, lege ich leider keinen Weichspülgang ein.

Anonym bin ich nicht.... das habe ich nicht nötig, denn ich stehe zu dem was ich sage.

Wenn man seinen gesunden Menschenverstand einschaltet, kann man eigentlich sofort erkennen, das da was nicht stimmen konnte,einen billigen Rassenhundwelpen aus dem Ausland kaufen, der erst 9 Wochen alt ist.

Und wie gesagt, der TE war bewusst, dass es sich nicht um einen Tierschutzhund handelte.

--hallo,
es war keine organisation sondern wie es klang eine privatperson--.


tierliebe Grüße

coonic
mit dem Richard, der in Deutschland weggeworfen wurde, mit Linda die in Spanien geschunden wurde und mit Becky die 8 Jahre lang als Zuchthündin missbraucht worden ist.


Beitrag von kruemelinchen111 23.04.11 - 07:58 Uhr

Guten Morgen,
ich verstehe nicht es! unsere Tierheime ist voll, warum müssen es Tiere aus anderen Ländern sein.

Ich denke das Geld bist du Los.

LG Steffi

Beitrag von mali888 23.04.11 - 15:37 Uhr

Vielleicht wollen viele die Tiere aus den Ausland holen weil sie dort so schnell auf die Tötungsstationen kommen? Weiß ja nicht wie das in Deutschland gemacht wird nur hier werden ja auch ältere Hunde angeboten in den Tierheimen.
Finde es ja so an sich gut ein Tier vor dem Tod zu retten, nur bei diesem Fall war klar das es sich um Betrug handelt. Und mal ganz ehrlich kenne jetzt die Rasse jetzt nicht aber bei uns in Deutschland bekommt man doch die Hunde wenn man es so sieht auch hinterhergeworfen.Die paar Euro kann man da ruhig investieren, ist meine Meinung. Es muss ja kein Hund mit Papieren sein.

Lg

Beitrag von tigaluna 23.04.11 - 16:07 Uhr

Ich hoffe du magst trotzdem noch antworten. Wie heißt denn dieser "Verein", ich würde mir das dann mal ansehen. Hast du das Geld per Bareinzahlung überwiesen? Wenn ja, wird es wohl leider weg sein.
In Deutschland gibt es genügend Doggennothilfen, wo du sicher auch was finden kannst. Hier mal ein Beispiel: http://www.doggen-nothilfe.de/frames.htm

Beitrag von mona19761 23.04.11 - 17:18 Uhr

es war kein verein sondern eine privat person. mein mann hat den hund gesehen die bilder geschwister und auch die eltern. wir haben mit der frau telefoniert und alles war soweit gut. die kritik hier verstehe ich nur wir haben mit diesen dingen bisher noch keine erfahrung gemacht und ja es war und ist uns ein lehr-geld ganz sicher. diese leute geben auch nicht auf sondern schreiben im fünfminuten takt email´s und rufen ständig an...oh man wir hätten es besser wissen sollen .

Beitrag von tigaluna 23.04.11 - 17:25 Uhr

Ok, dann ist es wirklich ärgerlich. Habt ihr denn keinen Vertrag unterzeichnet, wo der Preis festgehalten wurde, bevor ihr das Geld geschickt habt? Wenn nicht, dann würde ich mir die Adresse geben lassen (ohne denen zu sagen warum) und dann schriftlich zur Rückgabe des Geldes (inkl. 2 Wochen Frist) auffordern. Wenn das Geld dann nicht zurück ist, dann erstattest du Anzeige wegen Betrug.

Es ist wirklich ärgerlich, aber das passiert einem (meistens) nur einmal. Wie gesagt, es gibt viele Doggen-Nothilfen in Deutschland. Einfach mal googlen. Dort findest du kompetente Leute, die auch keine Goldbarren für nen Hund verlangen. Meistens ist es eh besser einen jungen Hund (so ab 6 Monaten) zu nehmen, da man den Charakter schon einschätzen kann, die Grundkommandos meistens bekannt sind und der Hund stubenrein ist.

Viel Glück und lasst euch nicht nerven (emails kann man löschen, Anrufe einfach nicht annehmen).

Beitrag von mali888 23.04.11 - 19:00 Uhr

Mach doch eine Rufumleitung rein;)

Beitrag von ink84 09.08.11 - 16:43 Uhr

Hallo! Sah das in etwa so aus?


> Es war schön, von Ihnen zu lesen. Wir
> sind derzeit in Spanien und wir werden Versandkosten Diego von hier. Diego
> wird Ihnen per Flugzeug, das dauert ca. 1 Stunde 40 Minuten, die nicht auf
> ihn belastenden versendet werden. Darüber
> hinaus Diego unter der Obhut und Aufsicht der Tierpflege-Service in der
> Ebene ausgeliefert werden, werden sie für ihn Recht, Ihr Haus zu
> nehmen, ohne jedes Problem. den Transport Agentur bietet Heimdienste so
> Diego wird Ihnen liefern bei Ihnen zu Hause.
>
>
>
> Die Gesamtkosten einschließlich Transport und Hauszustellung Gebühren
> für Diego ist 300 €.
>
>
>
> Also, es hängt alles von Ihnen, wenn Sie wollen, würde Diego bekommen,
> weil für den Flug Arrangements, wir brauchen deine wäre
>
> Vollständiger Name:?
>
>
>
> Lieferanschrift:?
>
>
>
> Staat / Stadt / PLZ:?
>
>
>
> Telefonnummer:?
>
>
>
> Nächster Flughafen:?
>
>
>
> und die Zahlung von 300 €.
>
>
>
> Mit all diesen Informationen werden wir mit dem Versand von Diego zu Ihrem
> Haus gehen.
>
>
>
> Alle Zahlungen sind sicher und geschützt durch einen
> Kaufvertrag / Garantieschein. Vor dem Kauf Wir bieten den Kaufvertrag /
> Garantie-Zertifikat, um eine sichere und sicheren Einkauf zu gewährleisten. Es stellt
> auch sicher 100% Geld zurück bei jedem Fehler. Der
> Kaufvertrag / Garantie-Zertifikat wird Problem durch das Ministerium es
> alle Informationen und die Adresse enthalten sein wird (einschließlich
> Ihren Namen, vollständige Adresse, Telefonnummer usw.). Dieser Verkauf
> Garantie-Zertifikat wird alle Details in den Verkaufs.
>
> Sie können uns Ihre Daten (Namen,
> Vornamen, Haus-Adresse, Telefonnummer und den Namen des nächstgelegenen
> Flughafen zu Ihnen.). So,
> dass wir anfangen, Vorbereitungen für die Bereiche Vertrieb
> Garantie-Zertifikat heute auf dem Amt, das ca. 4 Stunden für den Dienst
> an zugelassene es dauern wird.
>
>
>
> Hier ist unsere Adresse
>
>
>
> Baxxxxxxxxxxxx
>
> xxxxxxxxxxxx
>
> 28045 Madrid
>
> Spanien
>
>
>
> Dank und warten darauf, von Ihnen zu lesen
>
>
>
>xxx
>
>