Noch immer im KH...:-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von isabell0483 22.04.11 - 20:15 Uhr

Hi Mädels,

ab morgen bin ich 13.ssw. Seit Mittwoch Abend liege ich nun hier im KH nachdem ich relativ starke Blutungen hatte. Dem Krümel geht es prächtig. Diagnose gestern war :: Placenta Praevia :-( Mindestens 2 Tage Bettruhe. Seit gestern Abend bis heute Mittag war sogar die Blutung weg und die Schwester meinte, ich könne schon versuchen ein Stück zu laufen. Leider fing es dann wieder etwas an zu bluten. Es ist so deprimierend, mal ist es weg,dann fängt es wieder an. Die einen sagen im KH bleiben,die anderen liegen und Utrogest nehmen kann ich auch zu Hause.

Mädels ich bin echt traurig, und zu Hause ist meine zuckersüße 2jährige Mausi:-( die ich sooooo doll vermisse

Lg isa

Beitrag von savanna84 22.04.11 - 20:23 Uhr

Hy!
Das kenne ich, ich hatte meine Blutung erst in der 32ssw musste 5tage liegen bleiben obwohl ich nach 2tagen nichts mehr hatte.
Ich fand das richtig richtig richtig schlimm nur mit dem Hintern im Bett zu bleiben.

Kann dich also sehr gut verstehen, bleib einfach bisschen länger liegen schone dich ne runde mehr, vielleicht geht das eher weg.


Drück dir die daumen und wünsch dir viel viel glück für deine restliche schwangerschaft....

Beitrag von monsterlein 22.04.11 - 20:23 Uhr

Du arme, lass Dich mal #liebdrueck

Ich verstehe Dich, denke aber bevor was schlimmes passiert bist Du im KH gut aufgehoben und Du kannst Dich besser ausruhen als zuhause.

Deine Maus zuhause ist sicherlich gut versorgt, denke positiv, bleib ein bisschen länger dann bist Du auf der sicheren Seite!!

Alles Gute!

Beitrag von marysa1705 22.04.11 - 20:58 Uhr

Hallo,

bei mir war es genauso wie bei Dir.

In der 13. SSW habe ich plötzlich Blutungen bekommen und bin schon vom Schlimmsten ausgegangen. Im US hat man dann aber gesehen, dass es unserem Krümel prächtig ging. #huepf

Ich hatte dann die Wahl, entweder im Krankenhaus zu bleiben oder zu Hause für absolute Bettruhe zu sorgen.
Da wir bereits 4 Kinder haben und der Jüngste (1,5 Jahre) gerade sehr anhänglich ist, habe ich mich für die Bettruhe zu Hause entschieden. Meine beste Freundin konnte zum Glück spontan einspringen und hier zu Hause für 2 Tage alles übernehmen. Auf diese Weise konnte ich die strenge Bettruhe einhalten, aber trotzdem für die Kinder da sein. Sogar der Kleine hat das schnell verstanden, dass ich nur liegen durfte.

Nach den 2 Tagen hatte dann mein Mann zum Glück zwei Wochen lang Urlaub.

Bei mir kam nur am ersten Tag frisches Blut, bereits am zweiten Tag konnte man sehen, dass das nur noch Restblut war. Nach etwa einer Woche kam dann gar nichts mehr. Bei mir ist es auch die Plazenta, die vor dem Muttermund liegt.

Mein FA hat gemeint, wenn ich drei Tage ohne Blutung hatte, dann darf ich auch wieder aufstehen und alles machen. Ich soll mich einfach nicht überanstrengen und einen Gang zurück schalten.
Wenn erneut Blutungen auftreten würden, müsste ich aber sofort wieder Bettruhe einhalten. Zum Glück ist das aber nicht mehr passiert.

Medikamente habe ich nicht bekommen, ich soll lediglich Magnesium mehrmals am Tag nehmen.

Vielleicht wäre das ja auch eine Lösung für euch, wenn Du jemanden hast, der sich wirklich total um Haushalt etc. kümmern kann. Dann bist Du wenigstens bei Deiner Tochter. Für die Bettruhe musst Du aber wirklich absolut sorgen, auch nicht mal kurz dieses oder jenes erledigen.
Aber natürlich musst Du das mit Deinen Ärzten besprechen, ob sie das gut heissen oder nicht. Im Zweifelsfall geht sicher die Gesundheit eures Babys vor.


LG und gute Besserung!

Sabrina

Beitrag von meandco 22.04.11 - 21:38 Uhr

bei mir ging es mit 13+0 los #schwitz sturzblutung (richtig heftig, bin in 3 min im eigenen blut gestanden #schock) ...

diagnose die gleiche - aaaaber: richtigerweise muss sie heißen abortus imminens, denn placenta preavia als diagnose gibt es erst ab der 24. ssw ... #liebdrueck ich hab ja auch placenta praevia vorgezogen - ob nun für die ssw korrekt oder nicht, aber man hat eine vorstellung dazu und die sagt: nicht so schlimm #schwitz

und das spiel kannst du noch lange spielen. bei mir ging es 4 wochen so. heute ja, morgen nein, dann wieder sb und doch wieder mensstark, frisch/alt ... war zum verrückt werden.

aaaber: dem baby ging es die ganze zeit gut. falls es dich beruhigt: das was da kommt ist dein blut, dein baby wird ganz normal versorgt.

zum vorgehen:
mir erklärte der oa damals, dass er genau gar nichts machen kann als mich behalten und beobachten. theoretisch steht mir nämlich ein bett zu solange ich blute. allerdings kann ich unbesorgt heimgehen sobald ich blutungsfrei bin - ansonsten gehts nur auf revers ...
nach 1 woche war es soweit - dann ging es fast 600 km nach hause zu mann und 3 jahre alter tochter :-)

also ich würd an deiner stelle erst mal noch bleiben - mir hat die erholung gut getan ... und das auf und ab unter kontrolle hat mich stark gemacht für die folgenden 3 wochen blutungen #pro

lg
me

Beitrag von hsi 22.04.11 - 22:50 Uhr

Hallo,

das kenne ich. Aber sei froh das es dem Baby gut geht. Ich lag ebenfalls in der 13 SSW mit Blutungen im KH, durfte dann nach dem WE wieder heim. Hab dann anfang 21 SSW wieder Blutungen gehabt und schliesslich ist Zwerg geboren bei 26+4 SSW wegen Blutungen, Wehen und Blasensprung. Muss bei dir nicht sein, da du noch Zeit hast das deine Plazenta hochwächst. Meine ist damals leider noch hochgewandert, die hat sich sogar eher vor dem MuMu gelegt. Ich hab meine zwei Mäuse zu Hause auch schrecklich vermisst

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 1 M.

Beitrag von tara-india 22.04.11 - 23:02 Uhr

Hallo Isa

ich weiß genau wie es dir geht#liebdrueck

Hatte in der 13 Woche eine Sturzblutung....ab zum Frauenarzt die schickte mich ins KH dort verbrachte ich 3 Tage. Durfte dann mit Blutungen nach hazse bekam aber strikte Bettruhe verordnet und musste Magnesium hochdosiert nehmen. Meine Hebamme gab mir dann noch Bryophyllum. Zuhause ging dann das ganze 5 Wochen weiter mal wie REgelblutung mal weniger.
Ach die Ursache war ein Hämatom an der Gebärmutter.

Zuhause hatte ich meinen Sohn der war damals 10 Jahre alt und hat das ganze toll mitgemacht....machte mir sogar meine Brote zum Abendessen#verliebt

NUn bin ich wieder schwanger und hoffe das ganze nicht wieder mitmachen zu müssen.

Auf alle Fälle schone dich soviel wie möglich meine Freundin hatte nämlich durch diese Blutungen ein Frühgeburt erlitten und musste dann wochenlang auf die Frühchenstation.


LG und alles Gute dir und deiner Familie