Ich weis einfach nicht mehr weiter...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von darja007 22.04.11 - 20:28 Uhr

Auch ich habe das leidige Frauenproblem "Scheidenpilz" als Thema: Sorry....Ich trage diesen unangenehmen Freund seit fast 1 Monat mit mir rum. Habe niiiiiiiiiie Probleme damit gehabt, schwanger bion ich nicht und Antibiotika habe ich auch nicht genommen. Zuerst habe ich mir Creme zum einführen in die Apo genommen mit gutem Gefühl das es sicher besser wird. Tage vergingen und es wurde immer noch schlimmer. Nachts ist die HÖLLE....Dann hat mein Fa mir 4 stÜck Medis verschrieben die ich auf 12 stunden nehmem musste. 10 Tage soll ich da gedeckt sein mit. PUSTEKUCHEN....nochmal zum Fa der ein Abstrich genommen hat...ich soll eine Kur antreten...6 Tage Scheidentäpfchen...am 7. Tag 6 Tage Scheidenmedis zum Aufbau der Scheidenflora. Nach dem 6. Tag Scheidenzäpfchen war keine besserung zu spüren und da es kein Sinn macht die Scheidenflora aufzubauen, bevor der Pilz überhaubt weg ist, habe ich sie erst garnicht genommen und bin zum Hausarzt um dort Hilfe zu suchen. Nun hat er mir wieder 3 Tage Zäpfchen, Salbe und 10 Tabletten zur oralen Einnahme verschrieben....Das ganze ist jetzt 4 Tage her und es ist immer noch keine Besserung da. Was ist das nur??? Soll ich vielleicht doch die Medis nehmen für die Scheidenflora zu normalisieren trotz das der Pilz noch da ist?? Ich könnte die Wände rauf gehen und bekomme nicht wirklich Hilfe #schmoll
Lg Darja

Beitrag von rinni79 22.04.11 - 21:46 Uhr

Hallöchen,

ist den schon mal ein Abstrich gemacht worden? Denn nur wenn man genau weiß was für ein Pilz es ist oder doch vielleicht auch Bakterien...dann kann man auch richtig behandeln. Ich hab es auch erst nur mit Salbe versucht, doch als es nicht besser wurde--->bin ich zum Doc und muss nun leider Antibiotika nehmen...10 Tage und dann gleich was gegen Pilz, da ich ja von dem Zeug auch immer Pilz bekomme. Wichtig den Partner Zeitgleich mit behandeln, sonst ist das ein Ping Pong Spielchen.

Gute Besserung mehr glaub ich hilft nicht, leider !

LG.Co.

Beitrag von moni66 23.04.11 - 19:44 Uhr

Hallo
das hatte ich auch mal, das der Pilz nicht wegging, habe dann von meiner FÄ eine Kortisoncreme bekommen, siehe schwups war es weg
LG
Moni