anteilnahme angebracht?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von sabine7676 22.04.11 - 21:21 Uhr

hallo,

hab mal ne ganz dumme frage. von einem entfernten bekannten ist der sohn gestorben. ich kannte ihn nicht und habe auch nicht so den kontakt zu diesem bekannten. doch möchte ich gerne anteilnehmen. somit dachte ich daran eine karte zu schreiben. nur was schreibt man da hinein. vor allem bin ich mir nicht mal sicher, ob die familien weiß wer ich bin.
oder lass ich es lieber?
danke für eure antworten.

Beitrag von fruehchenomi 22.04.11 - 22:12 Uhr

Wenn die Familie Dich nicht kennt, ist es vielleicht garnicht so angebracht.
Dann kannst Du immer noch für den Verstorbenen eine Kerze aufstellen - auch unbekannterweise.
LG Moni

Beitrag von hitgirl 22.04.11 - 22:56 Uhr

Hallo,

wenn du die Familie nicht richtig kennst, aber dennoch um deren Verlust weißt, dann würde ich trotzdem eine Beileidskarte schicken.
Die meisten Karten haben ja schon einen schönen passenden Spruch auf dem Cover und so kannst du in die Innenseite schreiben: "Stille Grüße" oder "Leise Grüße"... Familie X...

Ansonsten schau mal hier, ob du was Passendes findest:

http://www.trauerspruch.de/trauersprueche.htm

Viel Kraft der Familie.

Nicole

Beitrag von trieneh 23.04.11 - 12:08 Uhr

ich hatte das gleiche problem im februar.von einem bekannten meines mannes ist der 2 jährige sohn verstorben.mir tats so leid,dass wir uns entschieden haben eine karte zu schicken.mir wurde hier zwar geraten,eigene worte zu finden,aber ich persönlich fand nen spruch doch netter,da ich einfach nicht so die ideen hatte,was man schreiben könnte.wir haben dann diesen spruch geschrieben:


Für eine kleine Raupe war es das Ende der Welt, aber für einen wunderschönen Schmetterling war es der Anfang vom Himmel....

da drunter haben wir noch geschrieben: es tut uns unendlich leid,und dann unser name...