Ab wann KS nur noch mit Vollnarkose?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von sternchen-0207 22.04.11 - 22:03 Uhr

Hallo!

Hatte gestern meine Geburtsplanung und war eigentlich total happy, das die KLeine sich erstmal auf den Weg machen darf, bevor ich den KS bekomme.
Den bekomme ich aber auf jeden Fall, weil die ersten beiden Geburten mit Not-KS beendet wurden.

Aber ich hab gelesen, dass es für eine Pda auch zu spät sein kann. Stimmt das?
Bekomme ich dann ein Vollnarkose?
Ich weiß ja nicht wann und wie es kosgeht, und wenn mein Mann erst von der Arbeit kommen muss, dann dauert das mindestens eine Stunde.

Könnt Ihr mir über die Feiertage helfen? Kann sonst niemand fragen. Meine Hebamme ist in Urlaub.

Danke!!

Liebe Grüße, sternchen.

Beitrag von frau1hase11 22.04.11 - 22:07 Uhr

Hallo!
Ich weiss nur das wenn du zB in die Wanne gehen willst du keine PDA haben kannst wegen der Infektionsgefahr!UNd ab einem bestimmten Zeitpunk,aber ich glaube das ist von Kindesverlauf...also wie weits schon unten ist abhängig,bekommt man auch keine mehr!
Wie wärs denn wenn ihr einfach einen geplanten KS macht ?Da bekommst du sicher eine PDA und der Termin ist ja auch früher!
Wünsch dir was und drück die Daumen!LG#winke

Beitrag von meandco 22.04.11 - 22:22 Uhr

also pda braucht meines wissens ca. 1/2 stunde bis sie vollständig wirkt (korrigiert mich wenn ich mich falsch erinnere) und ein ks möglich ist.

daher ist es ab einem bestimmten zeitpunkt einfach zu spät eine pda zu setzen - egal ob ks oder spontan #liebdrueck

im zweifelsfall würd ich an deiner stelle mit krankenwagen oder taxi ins kh fahren. da können die schon mal pda setzen und dein mann kommt direkt hin, dann kann es in ruhe losgehen #pro

lg
me

Beitrag von mike-marie 22.04.11 - 22:26 Uhr

Für eine PDA kann es nur dann zuspät sein wenn man eine normale Geburt anstrebt und der Muttermund schon bei 8cm oder so steht, denn dann kommt die PDA nicht mehr zur vollen Wirkung bist das Kind da ist.

Bei einem KS wird ein anderes und wesentlich stärker dosiertes Medikament eingesetzt und meißtens wird auch eine Spinalanästhesie gemacht. Das wird in wenigen Minuten.

Das einzige was bei dir passieren KÖNNTE ist wenn das Kind in SL liegt und du zu spät ins KH kommst dass das Kind schon zu tief im Becken ist, dann muss es vaginal geboren werden soweit ich weiß.

Warum muss denn ein KS gemacht werden wenn ich fragen darf?

Lg

Beitrag von meandco 22.04.11 - 22:32 Uhr

weil sie schon 2 hatte??? #kratz;-)

lg

Beitrag von mike-marie 22.04.11 - 22:39 Uhr

stumpf überlesen #rofl

Danke #winke

Beitrag von emeliza 23.04.11 - 18:10 Uhr

Hallo,

willst Du dir das echt antun mit den Wehen voher? Ich bin quasi in der gleichen Situation: 3. SS, vorher zwei medizinisch notwendige KS. Ich werde aber einen geplanten KS machen lassen.

Es ist doch schon alleine schwierig still zu halten für die PDA (bzw. die Spinale) wenn man Wehen hat. Diese vornüber gebeugte Haltung finde ich eh schon nicht so dolle mit dem dicken Bauch und wenn dann noch Wehen dazu kommen, ich weiß ja nicht.

Ich verstehe zwar, dass viele sagen, es wäre für das Kind besser, wenn man erst mal Wehen abwartet, aber ein KS ist und bleibt ja trotzdem dann ein künstlicher Eingriff bei der Geburt. Ich hatte bei den beiden Großen übrigens bei beiden keine Wehen und sie machen mir auch nicht den Eindruck, als hätten sie bei der Geburt Schaden genommen.

Schlußendlich finde ich einen geplanten KS schon hilfreich, wenn man schon zwei Kinder hat, denn die mußt Du ja, wenn es los geht, auch noch unterbringen.

Ich hatte übrigens beides schon. Einen KS mit Spinaler und einen unter Vollnarkose (die blöde Anestäsistin konnte die Spinale nicht legen und hat nach dem 10. Fehlversuch aufgegeben). Die unter Vollnarkose war schon merkwürdig, als ich aufgewacht bin, wußte ich gar nicht was los war, fand ich persönlich nicht so toll.

LG Sandra, die auch mal gerne spontan entbinden würde, sich aber, da es nicht geht, über die positiven Dinge eines KS freut.