SS-Diabetes - wie oft darf der Wert zu hoch sein...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenny133 22.04.11 - 22:07 Uhr

.. bis man Spritzen muss?

Messe ja erst seit vier Wochen, aber irgendwie sind bis jetzt vier bis fünf Werte mies gewesen :-( Heute morgen nur ein Vollkornbrötchen mit Diätmarmelade und schon wieder 154.

Irgendwie hab ich das Gefühl, das ich mich gar nicht richtig satt essen darf. Oder das ich nicht richtig satt werde, egal was ich esse, weil mir meine Süßigkeiten nach dem Essen fehlen #kratz Ich will, wie auch immer um das Insulin rum kommen, weil es mir ziemlich kompliziert erscheint.

Meine Diabetologin hat nach einer Woche gesagt ich soll nur noch alle zwei Tage und nur noch eine Stunde nach dem Essen messen. Wahrscheinlich hätte ich - wenn ich mich daran gehalten hätte, von drei zu hohen Werten gar nichts mitbekommen, weil man sich ja gar nichts böses dabei denkt, wenn man sich an die Essensregeln hält.

LG
Melanie (30+5)

Beitrag von ewwi 22.04.11 - 22:15 Uhr

Ich darf ab heute ebenfalls 4x. tgl Blutwerte messen, nachdem mein Zuckertest vor 2 wochen 2 Grenzwerte hatte.
Ist lustig, dass Du das erwaehnst. Ich hatte heute nach dem Mittagessen (Kartoffel, Sparge und ger. Lachs) ebenfalls noch richtig Appetit auf was suesses. Ich brauch mich jetzt zwar nicht eisern einschraenken, da ich ja erst nur die Werte sammel und diese sollen ja moeglichst aufzeigen, was ich meiden soll in Zukunft und wie meine normalen Essgewohnheiten aussehen. Aber schon rein mental, wenn man da in den Finger piekst und ueberwacht, wie die Werte nach dem Essen jeweils aussehen, schraenkt man sich ein.
Misst Du 1 oder 2 Std. nach den Mahlzeiten?

LG, Ewi

Beitrag von jenny133 22.04.11 - 22:19 Uhr

Hallo Ewi

ja irgendwie schränkt alleine das messen ein.
Bei mir darf der Wert eine Stunde nach Ende des Essens bei bis zu 130 sein. Manchmal esse ich nur einen Teller, obwohl ich mehr Hunger hätte nur um einen weiteren hohen Wert zu umgehen :-(

LG
Melanie

Beitrag von engelchen-123. 22.04.11 - 22:20 Uhr

#winkeHallo,

also bei meiner Diabetes-Schulung sind sie schon sehr streng, was hohe Werte angeht.#nanana

Hast du denn einen Ernährungsplan erhalten? Wenn man sich wirklich daran hält, finde ich, kann man schon satt werden. Natürlich ist es erst einmal eine Umstellung und man vermisst das Süße#gruebel.

Beim Frühstück esse ich oft Vollkornknäcke, davon kann ich drei Stück essen und 1 Scheibe Vollkornbrot. Brötchen (ob Vollkorn oder nicht) gehen bei mir auch gar nicht. Gibt es bei euch Bäckerei Moss? Dann empfehle ich dir das Sonnen-Nuss-Brot. Das besteht zu 100% aus Roggenvollkornmehl und ist sooo lecker#mampf.
Als Zwischenmahlzeiten esse ich tagsüber immer Obst oder Obst mit ein wenig Joghurt.
Abends als Spätmahlzeit gönne ich mir dann etwas Süßes. Zum Beispiel hat ein Snickers-Eis ca. 1,5 BE. Das sag ich in der Schulung aber nicht#hicks#schein.

Ansonsten kann ich dir Salate zum Sattessen empfehlen (Tomate-Mozzarella oder Salat mit Putenbrust etc). Zur Not habe ich auch schonmal Bifis oder ein Stück Käse gegessen. Die haben kaum Kohlenhydrate, dafür aber leider sehr viel Fett#zitter.
Wenn du zu den Mahlzeiten viel Gemüse isst, steigt der Wert übrigens nicht so hoch.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

LG Michelle

Beitrag von jenny133 22.04.11 - 22:27 Uhr

Hallo Michelle

meine Diabetologin scheint nicht so streng zu sein. Mein Langzeitzuckerwert ist anscheinend mit 4,7 auch ok?! Abends esse ich manchmal auch eine Kugel Vanilleeis mit Sahne. Das geht gut. Oder mal zwischendurch ein Stückchen Zartbitter Schoki. Es kommt wohl echt auf die Tagesverfassung mit an. Neulich hab ich nämlich drei Stunden nach dem Aufstehen erst mit Freundinnen gefrühstückt und da war das Vollkornbrötchen voll ok.

Also ich esse mengenmässig teilweise auch viel von dem was ich weiss, das ich es essen darf. Zb. angebackener Fleischkäse mit Gemüse und Ei und eine kleine Kartoffel oder so. Denke mal das Hungergefühl kommt echt von den Süßigkeiten. Hab früher auch nach jedem großen Essen einen Nachtisch gebraucht, um "zufrieden" satt zu sein.

LG
Melanie

Beitrag von engelchen-123. 22.04.11 - 22:44 Uhr

Ich weiß, was du meinst. Ich kenn das. Ich habe dadurch, dass ich meine Ernährung so umstellen musste in der Schwangerschaft 400g abgenommen, statt zuzunehmen (19.SSW). Aber mein Ausgangsgewicht war auch mit 82,4 kg sehr hoch.

Vielleicht hilft es dir, wenn du bei der Hauptmahlzeit etwas weniger isst und als Nachtisch eine Banane oder Mango. Ich weiß, das ist kein Ersatz, aber vielleicht eine kleine Hilfe. Oder du probierst es wirklich mit einem Stückchen Zartbitterschokolade. Allerdings wäre dabei mein Problem, dass es nicht bei einem Stück bleiben würde.

Lg Michelle

Beitrag von jenny133 22.04.11 - 22:47 Uhr

Doch das würde bei mir schon bei einem Stück bleiben. Meisstens esse ich aber lieber was vollwertiges anstatt einem Stück Schokolade damit mein Gewicht nicht sinkt. Ich bin an der Grenze zum Untergewicht in die SS gestartet. Hab 12 kg zugenommen bis zur 26.SSW und seitdem leider wieder ein Kilo abgenommen. Hat die Diabetologin halt auch zu mir gemeint, das es nicht gut wäre, wenn ich abnehme (oder zu viel abnehme)

LG
Melanie