Hauskauf auf Rentenbasis (leibrente)

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von defekta 22.04.11 - 22:17 Uhr

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit Hauskauf auf Rentenbasis ?? theoretisch weiss ich viel, aber wie sieht die Praxis aus ??


wer kann/möchte mir von seiner Erfahrung berichten ?


dankkkkkkkkkeeeeeeeeeeee

Beitrag von lakritzfan 25.04.11 - 19:36 Uhr

Hallo!

Also, ich weiß dass meine Eltern das auch gemacht haben.
Die mussten damals eine Summe (ca. ein Drittel? - bin nicht sicher) so anzahlen und haben sich verpflichtet den alten Besitzern (Ehepaar) monatlich eine Rente von xy DM zu zahlen. Beim Hauskauf waren diese schon recht alt. Als sie verstorben sind, hatten wir das Haus vom Wert her noch nicht bezahlt und somit einen guten Deal gemacht.

Du musst also darauf hoffen, dass der Verkäufer nicht mehr lange lebt, weil du andersrum sonst auch Pech haben kannst, wenn er so alt wird wie z.B. der Herr Heesters...

Wie die Rente berechnet wird, weiß ich allerdings nicht. Aber vielleicht hat dir das schon einigermaßen geholfen.

Lieben Gruß!