Einschlafen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von winni2010 22.04.11 - 22:25 Uhr

Hallo
Meine Tochter (6 Monate alt) will immer nur per stillen einschlafen.
Manchmal klappt es super, Ich leg Sie ins Bett, Sie spielt einwenig und schläft plötzlich. Aber nur selten.
Sonst will Sie nur einschlafen wenn Ich Sie stille.
Da Ich aber nun langsam abstillen möchte, muss Sie sich umgewöhnen....aber Wie??? Sie schreit dann und schreit und tobt....
Einen Nuggi nimmt Sie nicht.
Wer hat mir eine Idee?

Beitrag von mike-marie 22.04.11 - 22:30 Uhr

Was passiert denn wenn der Papa sie ins Bett bringt und Mama ausser sichtweite ist?

Ansonsten wenn du eh abstillen willst dann biete ihr doch abends eine Flasche an, sie braucht ja noch Milch.

Lg

Beitrag von winni2010 22.04.11 - 22:34 Uhr


Es gibt leider keinen Papa

Die Flasche hat Sie ja schon gehabt.
Sie möchte dann einfach noch die Brust (so eine Art...Schnuller...grrrr)

Beitrag von tosse10 22.04.11 - 22:30 Uhr

Hallo,

wirklich einen Tipp kann ich dir nicht geben. Aber versuch doch mal zu beobachten zu welchen Gelegenheiten es gut ohne stillen klappt. Bei meinem Großen war es damals so, er schlief mit Körperkontakt oder Kinderwagenschaukeln einigermaßen ein. Im Bett nur wenn ich den richtigen Zeitpunkt erwischt habe (maximal 5 Minuten nach dem ersten Augenreiben und gähnen; und trotzdem mit Körperkontakt wie Gesicht streicheln).
Der Kleine ist da wohl ähnlich. Der schläft im allgemeinen besser als der Große. Erwische ich den richtigen Moment, dann schläft er ohne weitere Begleitung in der Wiege ein. Sonst braucht er summen und streicheln.

LG

Beitrag von winni2010 22.04.11 - 22:38 Uhr

Ok, ich beobachte mal.
Vielen Dank.

Ja mit streicheln hat es auch schon geklappt, Kinderwagenschaukeln auch:-D

LG

Beitrag von sylviataa 22.04.11 - 22:57 Uhr

Hi,

hatte das Problem auch...meine Kleine wollte immer nur im Arm einschlafen und nicht im Bett.

Wir haben es so gemacht.....Lieblingslied angemacht ( wo sie sich entspannen kann), dann lieg ich neben ihr in meinen Bett und sie in ihren Stubenwagen. Ich halte die Hand rein und sag öffters "Mausi, Mami ist da"..dann wird sie ruhig....und wenn man hört sie wird quängelig, dann wieder sagen "Mami ist da"...machen es nu paar Tage...seitdem schläft sie auch gerne im Kinderbett ein.

Ich dachte am Anfang das von Fisher Price Traumbärchis helfen zum einschlafen, aber da hat sie nur gestrampelt und gelacht. Wenn es ihr zu langweilig war, geweint, sie mag nicht mehr im Bett sein:)-.