Elternzeit für den Papa

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dhanamaus 22.04.11 - 22:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

heute hatte ich eine Meinungsverschiedenheit mit dem Papa unseres bald geborenen Kindes.

Ich bin Beamtin und bekomme am 29.04 unsere Tochter. Die ersten 2 Monate bekomme ich noch volle Bezüge und dann 10 Monate Elterngeld. Am 01.05.2012 möchte ich wieder arbeiten.

Mein Mann (auch Beamter) bleibt 2 Monate bei der Kleinen.

Nun unser Streit

Er meint er kann die beiden Monate nur jeweils vom 29. an nehmen, weil das Kind am 29. geboren wird. ist das Richtig? Wichtig ist doch das er 2 Monate hat. Muss er die auf den Tag genau nehmen, auch wenn er splittet?

2 Frage: Muss er diese 2 Monate in einem bestimmten Zeitraum genommen haben? Könnte er z.B. auch seine 2 Monate nehmen während ich schon am arbeiten bin? Z.B. von Juni-August?

Vielen Dank jetzt schon für Eure Antworten

Beitrag von susannea 22.04.11 - 23:18 Uhr

Also er hat recht, denn wenn er die nicht Moantsweise nimmt, dann gibts deutlich wneiger Elterngeld, weil angerechnet wird.

Auch deine Moante sind falsch berechnet.

Bezüge gibts nur 8 Wochen nach der Geburt, sprich bis 24.6. ab 25.6. bekommst du "nur" noch Elterngeld.
Diesesgeht bis 28.4.2012. Dein erster Arbeitstag ist also bei einem Jahr Elternzeit ( und wenn du danach Vollzeit arbeiten willst und nicht nur 3/4-Stelle maximal), dann am 29.4. also dem Geburtstag!

Seine 2 Monate müssen bis spätestens 29.6.2012 beendet sein, sonst gibts kein Elterngeld!

Beitrag von 16061986 23.04.11 - 09:57 Uhr

Das stimmt es wird immer vom datum der geburt gerechnet. Meine tochter wurde an einem 29. geboren also zählt ein monat von 29.-29.

Elternzeit kann dein Mann in den ersten 14 monaten nehmen danach nicht mehr.Wenn dann muss er es eben vom 29.4.2012(1. geburtstag) bis 29.6.2012 nehmen (wie schon geschrieben wurde)

Beitrag von susannea 23.04.11 - 11:45 Uhr

Ein Monat zählt vom 29. bis 28. ;)

Elternzeit kann er in den ersten 3 Lebenjahren ohen Zustimmugn des AG nehemn, danach nur 12 Moante mit Zustimmung.

Elterngeld beziehen kann er nur in den ersten 12 Monaten!

29.4.- 28.6. ist dann auch die letztmögliche Chance!

Beitrag von 16061986 23.04.11 - 12:43 Uhr

Elterngeld kann man bis zum 14. monat beziehen!! nicht nur bis zum 12. freunde von mir haben grade das gleiche und das steht in dem brief bis zum 14. monat danach nicht mehr.

Beitrag von susannea 23.04.11 - 12:48 Uhr

Entschuldige, das stimmt natürlich, dass es 14 Monate sind!
War ein Tippfehler.

Aber Elternzeit eben viel länger, darum ging es ja, dass Elternzeit nichts mit Elterngeld zu tun hat.

UNd darum, dass diene Daten falsch waren ;)

Beitrag von dhanamaus 24.04.11 - 13:15 Uhr

Vielen dank,

hab mich natürlich entschuldigt.

Gut das unser Kind dann nicht am ersten kommt, dann würde ihm nämlich anteilig Urlaub gestrichen werden. Weil er dann ja 2 volle Monate zuhause bleiben würde.

#winke

Beitrag von susannea 24.04.11 - 18:31 Uhr

Genau, mit Geburtstag am 1. ist man gearscht.

Beitrag von 16061986 24.04.11 - 17:08 Uhr

Das stimmt EG hat mit EZ nichts zu tun :) elternzeit kann man ja während den ersten 3 jahren immer nehmen (oder sogar bis zum 6. geburtstag aber nicht länger wie zusammen 3 jahre??!!) und Elterngeld eben nur die ersten 14. monate(also der partner). ist schon alles recht kompliziert