Predalon .. ES nach 72 Stunden? Gibbet dat?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von futzebummel 22.04.11 - 23:25 Uhr

Hallo!

Habe am Montag Abend Predalon bekommen und am Mittwoch morgen, also genau 36 Stunden später, wurde inseminiert! Habe nix gespürt von ES, wie sonst immer! Dafür aber am Donnerstag, also einen ganzen Tag nach der Insemination. Schei .... benkleister! Kann das sein? Bilde ich mir wieder alles ein?

Wer hatte sowas auch?

LG
Astrid

Beitrag von -anonym- 23.04.11 - 06:44 Uhr

Guten Morgen
Ich würde sagen das du dir wirklich zu viele Gedanken machst. Der Arzt wird schon wissen was er da macht. Ich habe meine Eisprünge bei meinen Kryoversuchen auch nie gespürt obwohl ich eigentlich auch immer gemerkt habe wenn es soweit ist.

Du weisst aber schon das man theoretisch bis zu 9 Versuche benötigt bis man mit einer Insemination schwanger wird. Den es ist eigentlich nichts anderes als normaler Sex nur mit ein wenig aufbereiteter Hilfe weil der Arzt das dahin spritzt wo es hin soll.

Trotzdem verstehe ich ein wenig deinen Arzt nicht.. Bei mir ist auch ein Eileiter verschlossen und der andere hat nur Kalibrierungsstörungen. Mir hat meine Ärztin von einer IUI abgeraten. Für sie ist die Gefahr einer Eileiterschwangerschaft viel zu gross. Das du das Risiko mit verklebten Eileitern eingehst und dann auch noch mit einem verschlossenen. Den die Flimmerhärchen die für den Transport der Eizelle zuständig sind können leider schon schaden genommen haben.

Aber vielleicht spielt da auch meine Psyche eine Rolle das ich das Risiko nicht eingehe weil ich schon mal eine Eileiterschwangerschaft hatte.

Nur um dir noch ein wenig Mut zu machen. Du bist im guten Alter wenn bei dir Hormonmässig alles stimmt das du schnell schwanger wirst und wenn ihr wirklich so einen grossen Kinderwunsch habt und es nach 3 Versuchen immer noch nicht klappt wäre vielleicht eine IVF/ICSI für euch das beste.

Frohe Ostern

Beitrag von futzebummel 23.04.11 - 10:33 Uhr

Ja, bis jetzt war eben der ES nach dem auslösen damit zu merken, dass der Bauch ganz warm und aufgebläht war. Diesesmal eben nicht. Nur die Zieperei nach 72 Stunden, das hat mich doch stutzig gemacht!

Ich hatte auch schon einmal eine Eileiterschwangerschaft, daher der kaputte Eileiter. Ich neige dazu, dass sich die Eileiter verkleben. Deswegen bekomme ich die auch alle drei Monate durchgepustet.

Die IUIs sind eben der letzte Versuch vor einer KiWu-Klinik. Das war jetzt der zweite. Nach dem dritten Versuch werden wir dann doch in eine Klinik müssen.

Ich vertraue meinem FA da schon, der ist spezialisiert auf Kinderwunsch, und hat seit über 30 Jahren schon Frauen geholfen. Bestes Beispiel meine Freundin, die in den kommenden Wochen ihr Baby bekommen müsste. Sie ist das zweite mal schwanger, wegen ihm ...

Wie gesagt, es hat mich doch stutzig gemacht, dass ich sonst unter Clomi meinen ES mitbekommen habe, und das pünktlich nach 36 Stunden. Diesesmal eben viel später!

Achso, noch was ... klar weiß ich, was eine Insemination ist! Nur .. es wurde so viel bei mir untersucht und es konnte keine Störung festgestellt werden ... Keine extremen Hormonstörungen, mein Mann hat 1a Quali, nur die blöden Eileiter. Selbst der FA mit so viel Erfahrung hat keine Ahnung woran das liegt! Da ist erstmal ne IUI doch ganz sinnvoll, oder??

LG zurück und Dir auch frohe Ostern

Astrid