Zwickmühle- Alkohol

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bosseinlove 23.04.11 - 09:23 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

am 7. Mai feier ich meinen Jungesellinenabschied (richtig geschrieben?), dann wäre ich ca. ES+9.
Zum testen also noch viel zu früh.
Dürfte ich dann trotzdem ein paar Gläschen trinken?
Ich will mich auf keinen Fall zusaufen.

Es weiß auch keiner, dass wir versuchen ein Baby zu bekommen, da wir Fragen wie "Wann klappt es denn endlich?" aus dem Weg gehen wollen.

Total doof.
Was würdet ihr machen?

Viele liebe Grüße,
Christin

Beitrag von alessiosmama612 23.04.11 - 09:30 Uhr

Huhu :-)

Also ich bin der Meinung das du was trinken kannst. Du sagst ja selbst du willst dich nicht "zusaufen".;-)

Ich habe damals zu meinem Geburtstag auch noch "gut" getrunken#hicks und habe dann 3 Wochen später erfahren das ich schwanger bin. Ich war wohl zu dem Zeitpunkt wo ich Alkohol getrunken habe auch noch sehr früh in der SS.:-D

Die erste Zeit ist doch soweit ich weiß eh das "Alles oder nichts Prinzip" angebracht. #kratz

Mach dir keinen Kopf und genieß den Tag #herzlich

Liebste Grüße

Beitrag von vanessa10130 23.04.11 - 09:44 Uhr

Huhu!

Selbst wenn du schwanger bist, ist das Krümelchen noch nicht mit dem mütterlichen Blutkreislauf verbunden, du kannst also ganz beruhigt sein.

Das würde das Baby nicht davon abhalten bei euch zu bleiben.

Wünsch dir einen schönen Junggesellinnenabschied :-)

Beitrag von bosseinlove 23.04.11 - 09:51 Uhr

Danke euch für eure Antworten!

Jetzt bin ich doch beruhigt und kann schön feiern.

Wie gesagt, mehr wie 2 Cocktails werden es sowieso nicht.

Beitrag von sternchen266 23.04.11 - 09:55 Uhr

Schliesse mich der meinung meiner Vorrednerin an. Ich meine, es gibt soviele Frauen die ungewollt schwanger geworden sind, in der selben Zeit oder später viel getrunken haben (weil sie zum Beispiel nichts von der SS wussten) und trotzdem ein gesundes Baby bekamen. Hab ich zumindest schon oft gehört ;-)
Und in der Zeit ist ja wie gesagt wirklich, dass "alles oder nichts Prinzip". D.h. entweder das EI nistet sich ein und bleibt da wo es ist oder es geht ab und der Alkohol allein, dürfte nicht die Ursache dafür sein. Gibt ja leider sehr viele Alkohol-undDrogenabhängige die schwanger werden und gesunde Kinder gebären. Ist zwar kein toller Vergleich aber das ist leider die Realität.

Geniess also einfach deinen Junggesellinnenabschied und lass es dir gut gehen :-p

Beitrag von nadinchen80 23.04.11 - 10:10 Uhr

In der Phase musst Du noch keine Rücksicht nehmen, höchstens frisch eingenistet und mit Sicherheit noch nicht an Deinen Kreislauf angeschlossen.

Meine Mutter erzählt mir immer wieder gerne die Geschichte vom Fasching, als sie noch nicht wußte, dass sie mit mir schwanger war. Sie war sturzbetrunken und es hat mir (fast :-p) nicht geschadet.... also viel Spaß beim Feiern, es spricht nichts gegen das ein oder andere Gläschen, vor allem wenn Du vielleicht auch gar nicht schwanger bist... Du würdest Dich später nur ärgern ;-)