brauche einen Rat was machen zu viele Nebenwirkungen Pille ,Nuva Ring!

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von chnander 23.04.11 - 12:37 Uhr

Ich schilder euch mal meine Probleme vielleicht kann mir ja jemand einen Tip geben wie ich weiter verfahren kann!


also ich nehme seit ca einem Jahr wieder die Pille wegen meiner zu starken Regel und PMS!
Ich brauche eigentlich keine Verhütung weil mein Mann Zeungungsunfähig ist und ich die Pille nur nehme wegen meiner zu starken Regelbeschwerden und PMs !

So hatt ein halbes Jahr die Leona !Darunter nur Zwischenblutungen und Kopfschmerzen erhöhte Thrombozythen die ich eh immer habe!


Dann wechsel zu Femigoa !Genau die selben Probleme und noch mehr !
Kopfschmerzen Zwischenblutungen (da öfter zu spät genommen weil ich im Schichtdienst arbeite)!Erhöhte Thrombozythen Blutdruckerhöhung,Herzrasen !

Nun Wechsel zu Nuva Ring weil meine Frauenärzte meine niedriger dosiert und weniger Hormonschwankungen durch Einnahemfehler werden verhindert!Nun habe ich schon wieder Zwischenblutung !Hab ihn aber erst eine Woche und habe bis vor einer Woche 3 Wochen durchgehend meine Regel gehabt!
Nun bin ich aber schon 3 Wochen krankgeschrieben wegen Herzrasen ,Stimmungsschwankungen also Depri so und Schwindel ,Übelkeit ect!

Schilddrüsenwerte sind soweit ok !Naja und Frauenarzt Wechsel geht nicht hab schon alle durch :-)haben ja kaum welche hier !!!

Was kann ich noch tun ohne Verhütung will ich nicht also wegen der Schmerzen !Ich weiß bald keinen Rat mehr zumal extreme körperliche Becshwerden hinzukommen !Danke für eure Hilfe

Beitrag von gracekelly 23.04.11 - 15:31 Uhr

Hast du denn schon mal die Cerazette probiert? Sie ist eine Minipille und wird durchgängig genommen. Eine häufige Nebenwirkung von ihr ist das Ausbleiben der Regel.

Sonst würde ich dir raten so lange die Pille zu wechseln bis irgendeine die dementsprechende Wirkung zeigt.

Beitrag von chnander 24.04.11 - 19:42 Uhr

nein Cerazette hatte ich noch nie

Beitrag von poo-tee-weet 25.04.11 - 09:36 Uhr

vielleicht gibt es ja auch die möglichkeit es mal mit homöopatischen mitteln oder schüßler salzen zu versuchen?
ich würde die NW wahrscheinlich nicht so hinnehmen wollen. nicht für jede sind pille und co geeignet. ich weiß ja nicht wie stark deine beschwerden vor der pille waren, aber für mich hört es sich an als müsstest du dich grad zwischen pest und cholera entscheiden.... ich würde dann die natürliche variante bevorzugen und bei dem was du beschreibst auf jeden fall absetzen!! und dann würde ich mal zu jemand anderem als dem FA gehen (heilpraktiker oder so).
alles gute für dich!!

Beitrag von chnander 26.04.11 - 21:52 Uhr

Dankeschön für deine Antwort!#liebdrueck

Beitrag von poo-tee-weet 27.04.11 - 00:16 Uhr

gerne #liebdrueck
ich hab mal geschaut:
schüssler salze nr 25 wäre eine möglichkeit
http://schuessler-salze-liste.de/ergaenzungsmittel/25-aurum-chloratum-natronatum.htm
(kannst auch mal durchklicken was sonst noch bei pms und menstruationsbeschwerden kommt)

und wenn ich richtig informiert bin soll frauenmanteltee auch helfen.

hast du dich schon entschieden was du machen willst?