Nachbar setzt unsere Katze einfach aus!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von curlysue86 23.04.11 - 15:26 Uhr

Hallo an alle brauche dringend Rat!
Wir sind vor knapp 1 Jahr hier her gezogen mit unserer Katze (die sehr oft draußen ist)! Unsere Vermieter die auch unsere Nachbarn sind(leider) haben einen großen Bauernhof für diese Leute sind Tiere nix Wert! Sie haben unter anderem 7 Katzen die am laufenden Band Junge bekommen ...... leider nie lange da irgendwann alle vom Vermieter in einer Regentonne ertränkt werden! Mit der Begründung ESWÄRE JA NICHT VERBOTEN!!!????#aerger

Naja im laufe der zeit ging ihnen(Vermieter) auch unsere Katze auf die Nerven da er öfter mal auf ihr AutoDach gesprungen ist #augen
Sie beschwerten sich laut stark bei uns und es kam zum Streit in dem auch ich ihnen mal die Meinung sagte! Ihre letzten Worte bevor sie weg gingen waren dann ... naja irgendwann ist die Katze halt mal ganz weg!!! Weil wir uns ab dann sorgen machten beschlossen Wir noch am gleichen abend uns eine neue Wohnung zu suchen....
Leider ka m aber auch unsere geliebte Katze nicht mehr nach Hause!!!#heul

Das ganze ist heute genau 3 Wochen her und ich hatte schon Flugblätter verteilt einen Artikelin die Zeitung geschrieben nix passierte !!!
Heute morgen dann der erlösende Anruf von einer Dame die 30 Kilometer weg von uns wohnt! Sie hat unsere Katze.......#huepf

Der Weg zu der Familie die unser Tier gefunden hat ist auch der Arbeitsweg unseres Vermieters und auch die nette Dame sagte uns das Tier wurde ausgesetzt!!!#schock

Was soll ich jetzt nur tun kann man sowas anzeigen??? Bitte helft mir an wehn kann ich mich wenden auch wegen den Katzen von ihrem Hof??
Das können Wir nicht auf uns sitzen lassen!!! Kennt sich jemand aus??

Beitrag von aakon2007 23.04.11 - 15:37 Uhr

Hi, dazu bräuchtest aber Beweise. Denn er wird behaupten er macht sowas nicht.#wolke Tierschutz würd ich anrufen und die Sachlage schildern.
Lg elfi

Beitrag von mali888 23.04.11 - 15:45 Uhr

Anzeige wird groß nichts bringen.Logisch ist ja das er es war.
Würde versuchen ihm auch kräftig eins auszuwischen. Nur wie?!?
Weil das ist echt das letzte ein Tier auszusetzen=(
Meine Tiere sind richtige Familienmitglieder die geliebt werden und wer da wer rangeht wird man nun mal sauer.
Mit dem Tierschutz ist schon mal eine gute Idee auch allein schon wegen der Sache das die Katzen in der Tonne ersoffen werden.
Find es auch nich okay das die Katzen ständig wieder neue Babys bekommen.Tiere anschaffen aber kein Geld dafür haben sie kastrieren zu lassen,da kann man echt nur sauer drüber sein.
Da scheinen die Tiere ja echt null Wert zu haben=(

Lg

Beitrag von meandco 23.04.11 - 16:21 Uhr

also bis auf weiteres würd ich ihn chippen lassen - damit er im falle eines falles erneut nach hause gebracht wird #pro

zum anderen:
wort gegen wort. du kannst anzeige gegen unbekannt erstatten und den verdacht gegen den nachbarn äußern, die polizei muss dem nachgehen. dann wird der befragt. das ganze wird also im sande verlaufen.

dann würd ich mal den tierschutz bezüglich der praktik des katzenertränkens informieren - die werden da dann gegenbenfalls öfter ein auge drauf haben #pro sollten sie da verdachtsmomente finden wird das sicher ein nachspiel haben

lg
me

Beitrag von alpenbaby711 23.04.11 - 20:15 Uhr

Zeig dieses Dreckschwein an und versuche die Katze am besten nie wieder rauszulassen bis ihr ne neue Wohnung habt. Solchen Leuten wünsche ich die Pest an den Hals.
Ela

Beitrag von mali888 23.04.11 - 20:54 Uhr

#pro

Beitrag von alpenbaby711 24.04.11 - 08:04 Uhr

Weißte ich hab selbst 6 Katzen aber selbst wenn vom Nachbar eine dabei wäre die furchtbar wäre ne aussetzen käme nie in Frage. Der Kerl hasst die Tiere aber offenbar mehr als genug.
Ich wünsche der Posterin das sie schnell ne andere Bude findet.
Ela

Beitrag von vulpega 24.04.11 - 21:19 Uhr

Hi..

Soetwas macht mich super sauer!! Anzeigen wird da sicher nichts bringen..LEIDER..Aber probieren solltest du es schon!

Schreib doch mal an die Zeitung-die könnten ja in der nächsten Ausgaben einen netten Artikel über den "tierfreundlichen" Vermieter schreiben. Darüber würde er sich sicher freuen ;-) So als Leserbrief o.ä.

LG

P.s. Halt uns auf dem Laufenden!!