ebay Kauf und Rücktritt

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von lilunali 23.04.11 - 17:06 Uhr

Hallo

Ich habe estwas bei ebay gekauft und würde gerne von dem kauf rücktreten.
das geht doch oder .
das der verkäufer es dann dem unter mir liegenden gebot anbietet ?
bitte um hilfe
habe nämlich ausversehn eine null zu viel eingetippt.

lg

Beitrag von eoweniel 23.04.11 - 17:46 Uhr

Schreib am besten sofort den VK an und schildere ihm dein Problem. Der VK kann dann entweder von sich aus dem Nächstbietenden den Artikel anbieten, oder aber darauf bestehen, dass du den Artikel bezahlst. Ich denke aber, dass die meisten VK sich auf den Rücktritt einlassen. :-)

LG
eo

Beitrag von ichbins04 23.04.11 - 18:45 Uhr

hallo,

in der rfegel kannst du nur vom kauf zurücktreten, wenn du bei einem gewerblichen anbieter gekauft hast.

bei mir als privater verkäufer würde ich den rücktritt von dir nicht akzeptieren.

das ist im moment neue mode... zu kaufen und es dann nicht wollen.....

ich finde das unmöglich !!!

und wenn du ein falsches gebot abgegeben hast, dann kannst du während der laufenden auktion dein gebot wegen falschabgabe zurückziehen !!!

genau das wäre der richtige weg gewesen...

gruß

Beitrag von lilunali 24.04.11 - 09:36 Uhr

ist klar ^^

genau genau !!!!

Biest !

Beitrag von carrie23 24.04.11 - 10:09 Uhr

Wie unreif und kindisch du doch bist

Beitrag von ichbins04 24.04.11 - 19:11 Uhr

was bitteschön ist daran unreif und kindisch, wenn ich keine lust habe, die fehler anderer auszubaden ??

ERST DAS HIRN EINSCHALTEN, DANN DAS GEBOT ABGEBEN.

bei falscher gebotsabgabe kann man dieses ganz legal und unkompliziert bei ebay korrigieren !!

es gibt nun mal mittleriweile viel zu viele hallodris die einen artikel nicht mehr brauchen möchten da falsches gebot abgegeben oder ganz zufällig ganz genau den gleichen artikel geschenkt bekommen haben.

sorry, aber das ist mir so was von schnuppe !!!

nicht mein problem !!!

Beitrag von carrie23 24.04.11 - 19:42 Uhr

Ich glaube jetzt wäre es fällig dass du dich bei mir entschuldigst.
Ich habe nämlich nicht auf deinen Beitrag geantwortet sondern auf den der Userin die DIR geantwortet hat.
Wäre also nett wenn du soviel Größe besitzt jetzt ganz klein zu sein und entschuldige zu sagen denn das unreif galt nicht dir.

Beitrag von ichbins04 24.04.11 - 19:45 Uhr

du hast zwar, direkt auf meinen beitrag und nicht auf der te geantwortet, aber da du nichtm ich gemeint hast:

geht das posting an die te und nicht an dich !!

sorry

Beitrag von carrie23 24.04.11 - 19:48 Uhr

Nein hab ich tatsächlihc nicht, wenn du deinen Beitrag anklickst wirst du merken das unten steht dass du eine Antwort hast und die ist von der TE und nicht von mir.
Ich weiß nicht wie lang du schon im Forum bist, aber trotzdem.
Die TE hat dir unten geantwortet und ich und eine andere Userin haben IHR geantwortet.
Trotzdem danke für deine Entschuldigung, in Zukunft solltest du genauer lesen denn genau solche Missverständnisse führen im Forum dann zu Spannungen und STreitereien die eigentlich null Sinn haben wo wir doch heute alle lieb und friedlich Ostern feiern wollen;-)#winke

Beitrag von ichbins04 24.04.11 - 19:54 Uhr

ich bekomm wegen solcher nichtigkeiten alles nur keine spannungen.

hab mich endschuldigt und gut is....

Beitrag von carrie23 24.04.11 - 21:55 Uhr

Du bist ja ne ganz freundliche#augen

Beitrag von ichbins04 24.04.11 - 22:03 Uhr

was ist denn jetzt schon wieder ??? #kratz

ich hab einen fehler gemacht, hab mich dafür endschuldigt und gut is.....

fehler sind menschlich.... schlimm sind fehler meistens nur wenn man nicht dazu steht.....

warum machst du aus einer mücke einen elefanten ???

machst du keine fehler ???

weder war/bin ich patzig oder unfreundlich. warum sollte ich mich stressen / aufregen energie vergeuten, wenn ich mich endschuldigt habe ??

es gibt wahrlich wichtigere dinge, über die es sich lohnt einen kopf zu machen.

einen hofknicks wirst du nicht bekommen, ein enschuldigung muß reichen

Beitrag von carrie23 24.04.11 - 22:47 Uhr

Eben GENAU DAS meinte ich mit "du bist ja ne ganz freundliche".
Meine Güte lass es doch einfach gut sein, du bist ja gleich abgegangen wie ein Zäpfchen.
Ich habe deine Entschuldigung ja angenommen, nur alleine den Zusatz hättest du dir sparen können mehr wollte ich damit nicht sagen denn ICH war es ja nicht die den Fehler gemacht hat.
Und JA ich habe auch schon Fehler gemacht ( wer tut das nicht ) aber ich musste meine Entschuldigung dann nicht mit so einem Zusatz und weiterem patzigen Antworten zunichte machen.
Ein einfaches "sorry"hätte mir auch gereicht und wäre wenigstens ehrlich rüber gekommen.
Den Hofknicks kannst du dir sparen, dabei könntest du dir vielleicht weh tun und das will ich ja nicht.
Lass es einfach, ich mach mir darüber keinen Kopf ich finde nur einfach dass man nicht gleich so patzig drauf sein muss....

Beitrag von thea21 25.04.11 - 13:09 Uhr

Du warst sogar sehr unhöflich und unfreundlich.

Nicht nur, das du dich vertan hast, nein, du hast nach Hinweis darauf behauptet, das du Recht hast und man dir direkt geantwortet hat.

Also wäre die Antwort der Angemotzten (binnurich) durchaus ungesehen auch auf dich anwendbar.

Beitrag von demy 24.04.11 - 10:40 Uhr

Hallo,
hast du irgendetwas zu dir genommen was dein Bewustsein beeinträchtigt oder so?

Anders kann ich mir so eine Antwort nicht erklären.

Sie hat dir die Rechtslage recht eindeutig dargelegt.

Du hast nicht bei ebay, sondern ÜBER ebay etwas gekauft.

Mit dem "Auktionsabschluss" gibt es einen wirksamen Vertrag zwischen dem Käufer (dir) und dem Verkäufer.

Dieser Vertrag ist erstmal grundsätzlich einzuhalten, es sei denn, du kaufst bei einem gewerblichen Händler, dann hast du ein Widerrufsrecht.

Das hast du bei Privatleuten nicht, du musst dort deinen Vertrag schlicht einhalten.
Der Kaufvertrag ist rechtskräftig und einklagbar.
Das machen mittlerweile auch viele Verkäufer, wenn ein Käufer glaubt ebay ist eine Spielwiese.

Es gibt zwar noch die Möglichkeit den Kaufvertrag wegen Erklärungsirrtum anzufechten, aber dafür könnte es schon zu spät sein.

Merk dir einfach, Verträge schließt man nicht aus Spaß an der Freude ab. Man kann auch nicht einfach so aus jedem Vertrag aussteigen weil man jetzt keine Lust mehr hat, oder einfach blauäugig mal bei ebay rumbietet.

Gruß
Demy

Beitrag von ichbins04 24.04.11 - 19:08 Uhr

fakt ist:

ERST DAS HIRN EINSCHALTEN !!! DANN MITBIETEN !!!!!


es gibt zur zeit viel zu viele leute die angeblich ein falsches gebot abgegeben haben, oder gaaanz rein zufällig gaaanz genau den gleichen artikel gerade durch zuuufall geschenkt bekommen haben.

sorry, nicht mein problem....

ich bin rein rechtlich auf der sicheren seite !!!

solche leute wie du, die erst das hirn NACH dem kauf einschalten, verderben vielen verkäufern den spass bei ebay zu verkaufen !!

diesen leuten muß schlicht weg gezeigt werden, wie es zu laufen hat !!!

und ja, da kann ich zum biest werden !!! und nein DU kannst da absolut gar nichts dagegen tun, ausser aus solch einer situation zu lernen, und das evtl. etwas vorhandene hirn vorm tun einzuschalten...


Beitrag von phecel80 24.04.11 - 11:44 Uhr

Gibts einen triftigen Grund für den Rücktritt?

Ansonsten verstehe ich es nicht.

Um ein Gebot abzugeben, muss man den Betrag zweimal bestätigen, also ein Versehen gibts da nicht!

Unmöglich, wegen Leuten wie Dir macht Ebay keinen Spaß mehr, weder als VK noch als K ....