hin- und her gerissen, soll ich es schon erzählen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von alex091979 23.04.11 - 18:32 Uhr

Hallo :-D
ich habe vor ca. 2 Wochen zwei Schwangerschaftstests gemacht, die positiv waren, leider ist mein erster FA-Termin aber erst Mitte nächster Woche.

Jetzt zu Ostern sehe ich meine Familie wieder mal - wir sehen uns nicht so oft - und ich bin am hin und her überlegen, ob ich schon von der Schwangerschaft erzählen soll, obwohl ich noch nicht beim FA war....

Ich gehe zwar fest davon aus, dass alles in Ordnung sein wird - aber ich bin dann doch immer wieder ängstlich - obwohl das sonst gar nicht meine Art ist...

Hat jemand einen "Tipp" für mich?

Danke + schöne Ostern an euch

Alex #zitter

Beitrag von zazazoo 23.04.11 - 18:38 Uhr

Bei uns war es ähnlich, nur dass wir vor Weihnachten von der SchwS erfahren haben. Es war nicht einfach, aber ich habe bis zur 10. Woche dicht gehalten. Da du noch nicht beinm Arzt warst, würde ich dir das auch empfehlen bzw. ich würde es (wieder) so machen. Ist doch auch viel schöner, dann irgendwann mit dem ersten US vor der family zu stehen. Meine Meinung jedenfalls ... hab (trotzdem) ein schönes Osterfest #klee

Beitrag von saskia33 23.04.11 - 18:38 Uhr

Ich würde noch warten!

Ich war letzten Monat Schwanger,mein Mann hats gleich überall rum erzählt #augen

Ich war ca.6 SSW das erst mal beim FA,da konnte man noch nix sehen,1 1/2 Wochen später wieder hin und da konnte man nur was erahnen #schwitz
Leider hat sich zu diesen Zeitpunkt schon meine GSH wieder abgebaut,so das ich 2 tage später leider den "Krümel"wieder verloren habe #schmoll

Meinb Mann mußte dann jeden erklären was passsiert ist #aerger


Deshalb immer erst warten was der FA sagt !!!!



lg sas+#stern

Beitrag von susann2512 23.04.11 - 18:40 Uhr

ich würde es verraten,da ich eh keine person bin die es für sich behalten kann, aber würde es net einfach so sagen sondern bissl was machen.

z.b. strampler verstecken oder enkelkarte schreiben

Beitrag von aberalleachtung 23.04.11 - 18:44 Uhr

ich war zwar schon beim fa und es ist alles in ordnung- aber eine garantie ist es ja auch nicht#klee

mein freund und meine schwester wissen es seit anfang an, mein papa seit gestern, die schwiegis bekommen es morgen gesagt und freunde nächste woche...

eine freundin von uns hat es auch relativ zeitig gesagt, mit einer sehr schönen begründung: wer sich mit uns freuen kann, der kann im ernstfall auch mit uns traurig sein....

so sehen wir es auch und verkünde es jetzt in der 8.woche...

liebe grüsse andrea und krümmelchen #ei

Beitrag von phili0979 23.04.11 - 18:52 Uhr

Ganz ehrlich wenn du dich selbst richtig freust, dann lass deine Familie doch daran teilhaben.

Warum solltest du es auch nicht erzählen? Weil noch alles "passieren" kann? Aber mal ehrlich wenn etwas passiert, ist dann der Schmerz weniger nur weil es niemand wusste? Nein! Im Gegenteil wenn was sein sollte, kann deine Familie dich auffangen und trösten da sie dann ja wissen was los ist!

Also erzähl es ruhig wenn es dir unter den Nägeln brennt geteielte Freude ist doppelte Freude!

lg

Beitrag von sesa26 23.04.11 - 19:12 Uhr

Huhu,

also ich habe es direkt den wichtigsten Leuten gesagt. Ok, bei uns war es auch etwas anders, da wir nicht auf natürlichem Wege ss werden konnten und eh schon viele mit uns mitgefiebert haben. Aber ich freu mich jetzt auch sooooooo riesig, dass ich es gar nicht für mich behalten kann. Zumindest nicht im Freundeskreis (also nicht Bekanntenkreis) und in der engen Familie.
Und sollte es schief gehen, wovon ich nicht ausgehe, habe ich wenigstens einige um mich die mir beistehen.
Beim Arbeitgeber warte ich auf jeden Fall auf den ersten US, aber dann sage ich es auch da, weil ich es einfach unfair finde, länger zu warten. Wir strukturieren eh grad um und wenn mir neue Aufgaben zugeteilt werden, die ich dann in wenigen Monaten schon wieder abgeben muss, ist das ja auch wenig zielführend. Von daher lasse ich wohl recht früh die Katze aus dem Sack, wenn sich beim FA nichts anderes ergibt und davon gehe ich, wie gesagt, erst mal nicht aus.

VG,
Sesa

Beitrag von alex091979 24.04.11 - 08:36 Uhr

guten morgen,

#herzlich-lichen dank für eure rückmeldungen, das war sehr hilfreich für mich.

hoffe euer oster-#hasi ist heut brav und fleissig ;-)

Alex #winke