hormonbehandlung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von nic9782 23.04.11 - 19:04 Uhr

Hallo ihr lieben.

ich habe da mal eins, zwei fragen. ich lese sehr viel hier mit und finde es super. ich bin momentan in der stimul. mit clomi und hoffe das alles bald klappt:-)
ich lese aber sehr viel das andere Hormone eingesetzt werden, hat das was mit fehlenden Hormonen zu tun oder muss das immer genommen werden bei IUI oder IVF oder Icsi ?? bei mir wird immer Blut abgenommen und da ist immer alles ok, was auch die Hormone betreffen.
ich hoffe ihr könnt mir meine frage beantworten. vielen dank.
bin erst am Anfang von dem ganzen:-p

Beitrag von diekleene581 23.04.11 - 19:46 Uhr

Hallo, also ich mache auch eine Hormonbehandlung für GVnP. Habe die letzten Zyklen mit Clomifen und Menopur stimuliert. Leider hat sich meine GMSH nicht so toll aufgebaut. Deshalb stimuliere ich diesen Zyklus nur noch mit Menopur.
An sich wird immer erstmal mit Clomifen angefangen. Ist halt die kostengünstigste und einfachste Methode. Wenn eine Frau darauf nicht reagiert, Nebenwirkungen hat oder eben für eine künstliche Befruchtung viel höher stimulieren muss greift man auf Gonadotropine zurück.

Wenn du auf Clomi gut reagierst kann man ruhig ein paar Zyklen damit stimulieren. Viel Glück und viel Erfolg #winke

Beitrag von nic9782 23.04.11 - 19:53 Uhr

danke für die schnelle antwort, ich muss da nochmal fragen ob bei einer künstlichen befruchtung immer sehr hochdosiert behandelt wird?#kratz

Beitrag von diekleene581 23.04.11 - 20:12 Uhr

Ja klar wird da viel höher dosiert. Bei GVnP oder einer IUI ist es meist nur gewünscht das 2-3 Follikel wachsen um das Mehrlingsrisiko zu vermeiden oder gering zu halten. Für eine IVF oder ICSI ist es ja gewünscht das möglichst viele EIzellen heranwachsen, deshalb müssen die Hormone natürlich auch höher dosiert werden. Ich spritze zbsp 75 iE und für eine künstliche ist man auch schonmal mit mit 250 iE dabei.

Aber ich denke mal das du für GVnP stimulierst oder?

Beitrag von nic9782 24.04.11 - 09:44 Uhr

vielen dank für die Antwort, ja ich stimu. für GvnP. habe gestern mir die auslöse spritze gesetzt. ab heute Abend Hippeln.:-p
frohe Ostern wünsche ich :-D
was machst du für eine Behandlung ?

Beitrag von fraeulein-pueh 23.04.11 - 20:37 Uhr

Das kann man nicht pauschal beantworten. Es kommt da drauf an, wie sensibel man auf die Stimulierung reagiert.

Wir haben z. B. für GV nach Plan mit 37,5 IE Puregon stimuliert und ich hatte dann zwei sprungreife Follikel. Eine Mehrlingsschwangerschaft ist aber immer mit Risiken verbunden, deshalb sollte ich bei der nächsten Stimulierung nur noch mit 25 IE stimulieren, damit nur ein Follikel heranreift.

Genauso gibt es Frauen, die mit 75 IE sehr gute Ergebnisse bekommen, wenn sie für eine IVF oder ICSI stimulieren, andere dagegen brauchen eben 300 IE pro Tag für das gleiche Ziel. Eine pauschale Lösung gibt es dabei leider nicht, so dass man sich bei jeder Frau vorsichtig an die für sie ideale Dosis herantasten muss.