Sind das Hitzepickelchen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sinsiria 23.04.11 - 20:11 Uhr


Huhu,


heute abend hatte meine Große solche Pickelchen an Rücken und Bauch:

http://geiler-bildhost.de/upload/1303582204.jpg

Wir haben gestern und heute zum ersten Mal wieder Sonnencreme verwendet, allerdings nicht an diesen Stellen.

An beiden Tagen war sie allerdings viel draußen... was meint ihr?

Lg

Beitrag von jessica.g1 23.04.11 - 20:41 Uhr

Hallo,

hmm ich möchte mich nicht zuweit hinauslehnen. Ich kann nicht nicht hundertpro sagen was das sein könnte, aber meine Tochter sah SO vor ein paar Wochen ebenfalls aus.

Der Kia meinte es wäre ein Virus der sich durch einen solchen Ausschlag bemerkbar macht. Er könnte natürlich nicht sagen was für ein Virus das war denn sie hatte keine weiteren Symptome und es kamen auch keine.

2 Tage später wars einfach weg #kratz

LG

Jessi

Beitrag von tagpfauenauge 23.04.11 - 20:43 Uhr

Hi,

kann ich so von fern nicht genau sagen. Dafür bräuchte ich einen Pickel in Großansicht.

Aus der Ferne würde ich sagen, entweder Hitzepickel oder spontane Nesselsucht.

Hitzepickel:
Das Kind war viel zu warm angezogen über einen längeren Zeitraum. Die Hitze hat sich gestaut und so kam es zu dem Ausschlag. Das Kind hat beim Spielen sehr extrem geschwitzt evtl. kam auch noch zu wenig Trinken dazu.
---Abhilfe: wenn du da hast, Babypuder, wenn nicht, nichts machen. Bloß nicht eincremen. Muss abtrocknen. Kind muss sehr viel trinken.

Spontane Nesselsucht:
Unverträglichkeit gegen Ungewohntes. Keine Allergie. Zum Beispiel, wenn ein Mensch über Monate (Herbst-Winterzeit) wenig oder gar keine Früchte einer bestimmten Sorte gegessen hat und dann gleich eine halbe Schale. Besonders betroffen sind Erdbeeren zu Rhabarber (später auch Pfirsiche und Orangen). Es verschlimmert sich um ein Vielfaches, wenn das Obst nicht gewaschen wurde.
---Abhilfe: wenn du da hast, Franzbranntwein, wenn nicht, mit Essig abreiben. Keine Cremes.

Gute Besserung!

Beitrag von nashivadespina 23.04.11 - 22:42 Uhr

eine spontane nesselsucht entsteht nicht dadurch dass ein mensch über monate keine früchte gegessen hat Oo
nesselsucht verschlimmert sich auch wenn man die schale der früchte mitisst wenn man nicht grade auf die spritzmittel mit nesselsucht reagiert Oo nesselsucht sollte nicht mit franzbranntwein oder essig behandelt werden. informiere dich bitte doch vorab besser über die krankheit bevor du solche dinge an andere(womöglich erkrankte) weitergibst.

nesselsucht kann durch allergien/unverträglichkeiten entstehen, durch wärme, kälte, durch autoimmunerkrankungen/entzündungsherde, durchs kratzen und durch druck. behandelt wird urtikaria indem man bekannte auslöser unbedingt meidet. den juckreiz kann und sollte man mit antihistamin stillen; alternativ mit kälte, wenn keine kälteurtikaria besteht. im notfall wird mit kortison behandelt.

Beitrag von nashivadespina 23.04.11 - 22:44 Uhr

es sollte heißen: nesselsucht verschlimmert sich auch nicht wenn man die schale der früchte mitisst; es sei denn man reagiert auf spritzmittel und man bekommt dadurch nesselsucht.

Beitrag von altehippe 23.04.11 - 23:26 Uhr

Wow, du bist ja schlauer, als mein Hautarzt

Beitrag von nashivadespina 23.04.11 - 23:52 Uhr

Wieso meinst du das? ;D

Beitrag von knuffel84 23.04.11 - 21:51 Uhr

Hallo,

ich würde sagen das ist Nesselsucht!
Mein Sohn hatte das diese Woche auch, nachdem er einen Erbeerkuchen gegessen hat.

LG

Beitrag von bussi999 23.04.11 - 22:00 Uhr

hallo,

so sah mein sohn gestern auch aus...

es ist bei ihm scharlach...

ich muß dazusagen, daß er vorher 3 tage fieber hatte, leichten husten und schnupfen. wir sind gestern zum kinderärztlichen notdienst gefahren. der sah sich meinen sohn an und sagte direkt: scharlach. alles passt.

jetzt muß er antibiotikum nehmen.

der kindergartenfreund hat ebenfalls solche roten punkte und fieber.

google einfach mal nach scharlach.

gute besserung auf jeden fall, egal was sie hat

und frohe ostern :-)

Beitrag von nashivadespina 23.04.11 - 22:25 Uhr

Also Nesselsucht ist es 100%ig nicht. Mein Kind hat Nesselsucht (mittlerweile chronisch und in verschiedenen Formen) und das sieht völlig anders aus. Bei Nesselsucht handelt es sich um Quaddeln die weis bis rot sein können und wesentlich größer sind.
Hier sind Bilder von menschen die unter urtikaria leiden:

http://www.urtikaria.net/index.php?id=836


Bei deinem Kind wird es sich entweder um (eine) Allergie(n) oder Unverträglichkeit(en) handeln, Hitzelpickelchen oder einen Virus.
HItzepickelchen verschwinden aber auch wieder sobald es eben kälter wird. Diese kann man also recht schnell erkennen. Allergien und Unverträglichkeiten können ab Allergenkontakt auch länger bestehen bleiben-durchschnittlich etwa eine Woche. Bleibt der Körper damit in Kontakt natürlich auch durchaus länger..dann könnte es auch schlimmer werden deshalb ist das Allergen unbedingt zu meiden sobald es entdeckt ist. Bis es zu Allergie/Unverträglichkeits Symptomen kommt, können ab Allergenkontakt übrigens 0-72 Stunden vergehen.

Das es die neue Sonnencreme ist ist eher unwahrscheinlich -denn Kontaktallergien treten normalerweise direkt an der Stelle auf mit der die Haut mit dem Allergen in Kontakt gekommen ist.

Theoretisch kann es ein Lebensmittel sein was vor kurzem noch verträglich war und nun nicht mehr (allergien entstehen sehr häufig spontan) und noch vieles mehr..deshalb würde ich diesbzgl. einen Kinderarzt aufsuchen welcher auch gleichzeitig Allergologe ist. Er besitzt am ehesten das Fachwissen um dies richtig einschätzen zu können. Für den Übergang kannst du die Haut mit klarem Wasser abwaschen (am besten ohne Seife) und gegen den Juckreiz Antihistamin aus der Apotheke (rezeptfrei) geben.

Gute Besserung.

Beitrag von nashivadespina 23.04.11 - 22:28 Uhr

Achso, ich hatte noch etwas vergessen.

Sollte es zu dem Auschlag noch zu Schnupfen, Husten, Atemnot, Fieber, Schwindel, Erbrechen, Durchfall oder ähnliches kommen solltest du sofort einen Arzt aufsuchen bzw kommen lassen da es sich dann womöglich um eine schwere allergische Reaktion/Anaphylaksie handelt die sehr schnell behandelt werden muss. (sowas kommt aber eher selten vor also keine Panik-wollte es nur sicherhaltshalber erwähnt haben ;) )