Diagnose "funtionaler Durchfall beim Kleinkind"

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von anna_80 23.04.11 - 22:33 Uhr

Hallo,

ich habe fur meine Tochter (22Monate) die Diagnose "funktionaler Durchfall beim Kleinkind" bekommen und hatte leider nicht die Moeglichkeit genauer nachzufragen. Momentan bin ich im Ausland und kann daher nicht meine KiAe fragen. Vielleicht kann mir hier wer Informationen dazu und darueber geben?!

Sie hat hoechst selten mal annaehernd festen Stuhlgang (In ihrem ganzen Leben vielleicht 10x.). Sie gedeiht super, ist eher etwas propper. Sie hat keine (bekannten) Allergien, ist nicht laktoseintollerant, hat keine Schmerzen oder Beschwerden. Sie isst gern und meist auch ausgewogen.

Nur eben diese Durchfaelle, die eben ein erhebliches Volumen haben... **oerks**
Wenn sie mal krankhaften Durchfall hat, komme ich in echte Schwierigkeiten....

Ich finde bereist am Nachmittag ihr Fruehstueck teils unverdaut in der Pampers. Was die beschleunigte Darmpassage beweist.

Die Kindergastrentrologin meint, dass das recht haeufig vorkommt und auch nicht schlimm ist, eben nur unangenehm, fuer den der wickeln muss. Es verschwindet (meist) von selbst und die Durchfaelle wuerden durch Zucker, FastFood und aehnliches beguenstigt.

Wir werden ihren (und auch unseren) Ernaehrungsplan umstellen, und hoffen dadurch auf Besserung. Dennoch haette ich gern ein paar Hintergrundinfos.

Lieben Dank,
anna

Beitrag von jessefreck 23.04.11 - 22:36 Uhr

Hallo,

die gleiche Diagnose hatte der Sohn meiner Freundin auch, allerdings mit weniger als 12 Monaten. Hat sich von selbst erledigt. Sie hat eh schon auf "gute", ballaststoffreiche Ernährung geachtet.
Wenn Deine Tochter nicht abnimmt, besteht erstmal kein Grund zur Sorge. Der Sohn war und ist auch immer proper gewesen, irgendwann wurde der Stuhl fester.

Viel Glück!

Jess