immer diese unnötigen Diskussionen #aerger

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gloeckchenschaf86 23.04.11 - 23:16 Uhr

halli hallo und einen schönen abend euch allen,

ich muss mich grade mal wieder ziemlich über die unwissenheit von vielen menschen aufregen.
ich glaube wenn ich etwas gelassener wäre, würde ich mich nicht so schnell aufregen wie ich es immer tue.

zum eine geht es um das beliebte, bei mir mitlerweile unbeliebtes thema verwöhnen.
von wirklich allen seiten muss ich mir doch sagen lassen, dass mein 9 wochen altes baby ja sooooooooooo verwöhnt ist, weil ich es viel im tragetuch habe, sie nicht weinen lasse(auch nicht bei der fremden oma auf dem arm), sie oft auf meinem bauch schlafen lasse und und und.
meine schwimu ist sogar tatsächlich der meinung ich müsse mein baby auch bei ihr mal weinen lassen, schließlich ist sie ja die oma. aber ich muss dazu sagen, das mein baby sie heute zum 2ten mal sieht (wohnen weiter weg) und demnach ist sie wildfremd. schwimu beugt sich ganz dicht über meine prinzessin, die sich dann durch das fremde gesicht bedrängt fühlt, anfängt zu weinen, und die fremde oma sie dann natürlich noch hochnimmt.
ich sage zu ihr, sie soll sie doch einfach nicht so bedrängen und sich nicht direkt über sie beugen, sondern von ein bisschen weiter "weg" mit ihr schäkern...dann bekomm ich die oben genannten dinge an kopf geschmissen. aber es ist ja nicht nur meine schwiegermutter so.

Irgendwie sind fast alle in meiner umgebung so.
sehe ich das jetzt alles so falsch und bin ich die unwissende???????


aber das beste was ich mir an kopf schmeißen lassen musste ist, dass mein kind später durchs verhätscheln ads bekommen würde! da hats mir dann echt gereicht und ich hab mich umgedreht und meiner freundin noch einen schönen tag gewünscht!


Dann geht es beim stillen weiter und hört bei der beikostreife und und und auf.

Ich solle doch langsam mal mit premilch zufüttern, solange könne meine milch doch gar nicht reichen. wie du willst deinem kind keinem brei geben(bin großer blw fan und will es SPÄTER so machen), es muss doch auch mal satt werden, blablabla


eigentlich dachte ich immer, dass ich locker über sowas stehe, aber ich emrke das mir mittlerweile jedesmal fast die hutschnur platzt, wenn wieder so eine diskussion beginnt udn ich bekomme das gefühl, meine ansichten richtig verteidigen zu müssen!


vielen dank fürs "zuhören" und sorry fürs blabla :)



p.s schöne ostern


lg jessy mit ihrem ach soooooooo verwöhntem 9 wochen altem baby #verliebtemelie#verliebt

Beitrag von hustinetten 23.04.11 - 23:21 Uhr

Jaja, verwöhnen ist schon böse.
"Ach Schwiegermama, du hast keinen Kaffee mehr? Du in der Küche steht die Maschine, koch dir selber welchen, ich möchte dich nicht verwöhnen. Kuchen gibt's keinen, ich will dich ja nicht verwöhnen. Klopapier? Das hättest du dir schon mitbringen müssen, ich verwöhn meine Gäste nicht gerne. Ja, wir müssen Heavy Metal hören und ja die Lautstärke muss sein, leiser geht's nicht, nachher fühlt ihr euch hier noch wohl..."

Dann lädst du noch einen Bekannten ein, der deiner Schwiegermutter optisch möglichst wenig gefällt, und der setzt sich dann direkt neben sie, und patscht ihr im Gesicht rum und macht "Gutschi"-Laute...

VIEL SPAß!!! ;-)

lg

Beitrag von gloeckchenschaf86 23.04.11 - 23:24 Uhr

jaaaa das wäre alles eine prima idee#huepf

da sie aber zum glück nie bei uns zu besuch ist, kann ich es leider nicht tun....ein bekannter wird glaub ich auch nicht für so einen wirklich tollen besuch 300km weit fahren :)

aber für alle anderen könnte ich das mal so machen!

hach ist das herrlich...allein die vorstellung macht mich schon sehr zufrieden!#rofl

Beitrag von hustinetten 23.04.11 - 23:33 Uhr

Manche müssen eben mit dem Zahnpfahl erschlagen werden.

Ich habe ja Verständnis dafür, dass es hart sein muss, wenn alles, was man früher für richtig gehalten hat, nun falsch gilt, aber irgendwann werden einfach Toleranzgrenzen überschritten.

Ihr kommt doch bestimmt kurz vorher an 'nem Bahnhof vorbei, oder? Da gibt es bestimmt jemanden, der sich über ne Flasche Schnaps freuen würde...

Gibt es noch andere Verwandte, ältere? Ich habe ein paar sehr interessante Gespräche über mein Schwiegermonster mit meiner Schwiegeroma geführt...

Ich kann dich verstehen, aber mich regen eher andere Sachen an meiner Schwiegermutter auf, sie hat jetzt gut 1 1/2 Jahre lang gemosert, dass man Sohn nie auf ihren Arm wollte, gestern wollte er dann mal und sie setzt ihn auf den Boden und mault ihn an, er sei zu schwer... Ich denk schon mit Schrecken an morgen früh, mir will nur partout keine Ausrede einfallen, warum ich nicht mitkann...

Beitrag von gloeckchenschaf86 23.04.11 - 23:43 Uhr

klar gibt es die...aber die verhältnisse in der familie meines freundes sind sehr...naja ich würde es mal dezent zerbröcklet nennen :)

Die einzigen aus den familien die wirklich normal mit den sachen umgehen und auch durchaus gut mit den tatsachend er veränderung umgehen, sind meine mutter und seine tante....sonst alle zum in den wind schiessen....

selbst meine schwester mit grade mal 33 und dazu noch kinderlos regt mich tierrisch auf...und haben anscheinen auch kein interesse daran sich von mir belehren zu lassen..ich bin ja erst 24, es ist mein erstes kind und beruflich auch noch grade erzieherin.....natürlich ist es da sehr abwägig das auch ich vlt mal recht haben könnte #rofl



hmmm ja mir grauts auch vor morgen....aber andersrum sehe ich es auch sehr gelassen, denn ich weiß morgen abend bin ich wieder zu hause und ich werde sie für lange zeit nicht sehen!!!

ne gute ausrede fällt mir da spontan auch nicht....vlt plötzlich brechdurchfall bekommen über nacht??:-p#schein

Beitrag von hustinetten 24.04.11 - 00:13 Uhr

Mit kinderlosen würde ich erst garnicht diskutieren, aber bevor ich Kinder hatte, hab ich auch anders gedacht.

300 km klingt toll, meine wohnen rund 3 km weit weg, haben die Kinder aber auch noch nie besucht, außer an den Geburtstagsfeiern, es sei denn natürlich, sie hatten etwas besseres vor.

Hm, das Problem ist ja, dass ich eigentlich auch gar nicht möchte, dass die Kinder drüben sind, da dreht sich mir einfach immer der Magen rum. Wenn ich an Ostern vor zwei Jahren denke, hab ich noch immer Tränen in den Augen. Mein Schwiegermonster hatte für meinen Neffen ein Stofftier genäht (natürlich zusätzlich zu Süßkram & weiteren Geschenken), für meine Tochter nicht und hielt es ihr unter die Nase mit den Worten "Schau mal, was die Oma Schönes für den X gemacht hat!" Diesen traurigen Gesichtsausdruck werde ich nie vergessen. Auch hat sie den ganzen Nachmittag immer wieder dafür gesorgt, dass das Gespräch immer wieder drauf zurück kam. Solche Situationen gibt es öfter, und es tut mir einfach weh, aber mach mal nem Mann klar, dass seine Mutter ...

lg und viel Glück morgen, ähm nachher

Beitrag von mike-marie 23.04.11 - 23:38 Uhr

Das ist ne geile idee #rofl
nur leider nicht immer machbar.

Beitrag von 130708 24.04.11 - 09:23 Uhr

#ole#pro

das müsste man echt mal machen hahahaha.. wie blöd die gucken würde :-p

Beitrag von mike-marie 23.04.11 - 23:37 Uhr

Du MUSST (genauso wie ich damals auch) dir ein dickes Fell zulegen. DU bist die Mutter und es wird das gemacht was du für richtig hälst.

Mein Schwiegervater meinte auch mal ich soll die Kleine mal schreien lassen das würde die Lungen stärken und nicht immer sofort anlegen zu stillen #nanana
Ich hab ihm dann gesagt das wenn er im Altenheim sitz wir auch erst mal warten bis er fürchterlich schreit bis er was zu essen/trinken bekommt :-p danach war ruhe.

Wir sind halt eine "neue" generation und haben keine Ahnung. Früher war alles besser und mal ehrlich, wie soll ein Kind von dieser dünnen MuMi Plürre satt werden? #rofl

Lg und noch viel spaß mit deinem zuwachs.

Beitrag von angeldragon 24.04.11 - 12:35 Uhr

;-)haha hör mal die haben das selber mit ihren babys gemacht und werfen uns jetz verwöhnen vor ich glaub keine mutter ist so grausam sein baby weinen zu lassen ;-);-);-)

nach der auffassung währe es nämlich so baby füttern windeln und dehn rest des tages aleine lassen

alles andere ist verwöhnt #rofl#rofl