atemnot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von kathi1234 24.04.11 - 00:11 Uhr

und schon beginnt abends wieder diese atemnot mit ab und zu auch herzrasen. so war es auch in der ersten schwangerschaft. heute abend ist es bereits seit zwei stunden und ich komme nicht richtig runter, dabei hab ich mich heute nicht wirklich überanstrengt.

hat das jemand von euch auch? habt ihr irgendwelche tips oder tricks herausgefunden wie man dies ein wenig in den griff bekommt?

es ist echt anstrengend. aber ich glaube da muss ich wohl wieder durch :-(

lg, kathi mit alina und #ei 8. ssw

Beitrag von ciddaa 24.04.11 - 00:16 Uhr

Ich bin zwar nicht schwanger aber wenn ich atemnot habe gehe ich kurz auf die terasse oder ich stelle mich neben die dusche drehe das kaltes wasser auf und atme die kalte frische luft ein =)
Ich weiß klingt etwas sonderbar aber das hat mir mal eine heilpraktikerin geraten =)

Viel glück

Beitrag von victorias 24.04.11 - 08:34 Uhr

Wie äußert sich bei dir die Atemnot?!

Hab sowas in der Art auch immer wieder - hab öfterts das Gefühl das mein Brustkorb meine Lunge förmlich zerdrückt und bekomme dann ganz schlecht Luft dass ich Position wechseln muss - also ist meist beim Liegen, Sitzen,...im Stehen gehts dann eher wieder.

Liebe Grüße
Victoria 23.SSW

Beitrag von kathi1234 24.04.11 - 13:25 Uhr

ja ich muss auch öfters mal die position wechseln. wenn ich mich hinsetze und ein wenig nachvorne beuge dann wird es etwas einfacher zu atmen. aber wirklich nur ein bisschen. im liegen ist es am schlimmsten. und das obwohl das baby ja noch so winzig ist, irgendwo gegendrücken kann es ja noch nicht wirklich. und dann noch dieses herzrasen ab und zu dabei. echt mies!

Beitrag von lovesunny 24.04.11 - 21:10 Uhr

ich hab das auch, ich versuch mich dann auf meine atmung zu konzentrieren und mich aufzurichten oder hinzustellen, manchmal lauf ich auch ein wenig... am besten ist kalte luft oder scharfe lutschbonbons!!! wenn es vorm einschlafen ganz schlimm ist reib ich mich mit wick vapo rub ein und leg mich entweder auf die seite oder den bauch...und lutsch dabei ein minzebonbon... höre etwas entspannungsmusik und naja versuch an nix anderes zu denken... ne freundin die psychologie studiert hat mir gesagt dass es stresssymptome sind... und dass man es nur dadurch in den griff bekommt wenn man bewusster mit sich selbst umgeht und sich durch meditationstechniken in sich selbst hineinfühlt... ich weiß hört sich komisch an, aber bei mir hat es geholfen!!!

Beitrag von kathi1234 24.04.11 - 21:28 Uhr

mit bonbons hab ich es noch nicht probiert. ist eine gute idee! mal sehen ob es bei mir hilft?! ich versuche mich meist mit irgendwas abzulenken, was nicht immer sehr gut klappt. ich probier mal das gegenteil und konzentrier mich einschließlich auf meine atmung. ein versuch ist es wert! vielen dank für deine antwort. schöne ostern!

lg

Beitrag von victorias 25.04.11 - 09:21 Uhr

Also ich glaube nicht dass es Stress sein muss.....ich bin absolut nicht gestresst und bin eher meist entspannt.

Ich glaube eher dass das auch kommt weil sich ja alles innen verschiebt und Platz macht fürs Baby.

LG Victoria