Brauche dringend Hilfe bitte mit'm latain am Ende

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mizz-montez 24.04.11 - 02:57 Uhr

Hallo ihr lieben. Erstmal zur Situation : ich habe 4rassekatzen und eine 70qm Wohnung alle meine Katzen liebe ich wie meine Kinder.sind meine Babys. Bisher war alles bestens jedoch bahnt sich ein Riesen Problem an und vielleicht hat jemand von euch des Rätsels Lösung.also ich bin 27 Jahre alt und habe ab Anfang Juni einen Ausbildungsplätze zur tierpflegerin bekommen.da ich psychisch krank bin und eine normale Ausbildung für mich nicht in Frage kommt ist es eine Reha Ausbildung mit internatsunterbringung bzw wg.ich kann die Tiere laut bbw leider nicht mitnehmen es sei denn als freigänger das ist mir aber bei Rassetieren zu riskant. Die Ausbildung findet in Stendal statt bisher wohne ich mit meinem Freund noch in Berlin .mein Freund wandert Ende April nach Spanien aus zu seiner Familie sprich die alte Wohnung wird gekündigt.latzenpension ist zu teuer. Ich habe keine Ahnung wies weitergehen soll nur eins weiß ich weggeben kommt nicht in Frage eher lass ich die ausb.sausen wenn's drauf ankäme aber sie ist mir auch sehr wichtig ist immerhin mein Traumjob und ich habe 2,6jahre gesucht.meine Eltern wollen sie nicht nehmen.mein Bruder hat zwar eine Wohnung die ist aber zu klein.mir ist echt grad zum heulen ich weiß nicht weiter .was würde es mich eig.kosten wenn ich ein aussenareal bauen lasse oder selbst baue.gibt es ganztagseinrichtungen für Tiere??bin über jede Idee und Vorschlag dankbar

Beitrag von seraja 24.04.11 - 07:40 Uhr

Huhu,

ich würde deinen Bruder trotzdem fragen, vll kannn er die Katzen doch aufnehmen? Oder will er das aufgrund der kleinen Whg nicht machen?

Dein Freund kann sie nicht mitnehmen?

Hast du sonst noch Freunde oder Bekannte die du noch fragen könntest?

Die Ausbildung würd ich auf keinen Fall sausen lassen. Wie lange dauert die Ausbildung?

lg und ich hoffe du findest etwas für deine Katzen

Beitrag von tigaluna 24.04.11 - 13:05 Uhr

Lass die Ausbildung auf keinen Fall sausen! Sowas ist enorm wichtig für deine Zukunft und gerade diese Form nicht so oft zu finden. Ich weis das es schwer ist sein Tier abzugeben, aber es gibt nicht immer eine andere Lösung. Und wenn niemand deiner Familie oder Freunde die Katzen nehmen kann, musst du eine andere Lösung suchen. Schreibe eine liebe Anzeige ins Internet oder in die Zeitung, es werden sich sicher liebe Leute finden, die deine Mäuse übernehmen. Achte auf eine angemessene Schutzgebühr, schaue dir das neue Zuhause an und mach einen Schutzvertrag. Du kannst auch im www.katzenforum.net unter Notfellchen eine Anzeige schalten. Vielleicht findet sich jemand (vielleicht auch nur für die Zeit der Ausbildung), der deine Katze nehmen kann oder eine Pflegestelle.

Beitrag von geli0178 26.04.11 - 14:52 Uhr

Hallo,

ich würde versuchen mit dem Ausbildungsbetrieb zu reden das Du Dir eine Wohnung in der Nähe der Reha nimmst. Versuche das Dein Bruder immerhin eine Katze nimmt und eventuell Deine Eltern auch noch eine. Die anderen zwei nimmst Du wenn gar nichts geht mit als Freigänger. Klappt bei unseren Nachbarn auch super.

Vg Geli