Besuch! Lang und nur so.....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von holy_cow 24.04.11 - 06:41 Uhr

Hola,

Frohe Ostern!
Tja, das dachte ich auch heute, dass werden ganz Frohe Ostern.
Ich bin Mitglied von Couchsurfing und habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
Vor einem Monat haben Bekannte von mir bei mir angefragt, ob ich ein befreundetes Paerchen insge. fuer 4 Tage das Gaestezimmer und meine Gastfreundschaft zur Verfuegung stellen koennte. 2 Tage bei Ankunft und dann 2 zur Abreise. Ich sah darin kein Problem und sagte zu. Ich bat aber, mir doch fuer meine Tochter Leah ein paar Ostersachen mitzubringen.

Morgen reist das Paerchen ab......HALLELUJA!

Ich habe wirklich schon viel erlebt, aber das.....keine Ahung, ich bin ratlos ob das noch normal ist.
Fuer Leah wurde nicht ein Osterei mitgebracht, das haette bei 21 kg Gepaeck nicht mehr gepasst.
Am ersten Abend habe ich sie zum Essen eingeladen, Freunde kamen vorbei und haben mit gegessen und getrunken. Sie brachten Nachtisch mit. Wir waren 7 Personen. Das Paerchen hatte einen six pack Bier gekauft und fuer mich war klar, wir teilen Essen und Getraenke, zumal ich Wein da hatte. Eine Freundin von mir hat 2 Bier getrunken. Als meine Freunde gegangen sind, kam der Kommentar, meine Freundin wuerde aber bedenklich viel trinken. ( 2 kleine Dosen Bier! )
Am 2. Tag habe ich Fruehstueck gemacht, tradionell, Gallo Pinto mit Ei und Speck, Fruechte und Kaffee / Tee. Sie sind Abends essen gegangen und kamen sehr spaet und laut wieder. Duschten um 11.30 und nicht kurz, sondern ziemlich lang.
Den Tag drauf sind sie um 5 los mit einer Gruppe. Ich stand mit auf ( 4.00 ), habe Kaffee gekocht und das Taxi gerufen. Ich haette gut ausschlafen koennen, habe ich aber nicht.
Nun gut.
Sie kamen gestern zurueck von der Tour und haben gleich gefragt ob sie Waesche waschen koennten, was kein Problem ist, aber ich bemerkte, dass es am Nachmiitag Regen geben wird und die Waesche vielleicht nicht so schnell trocknet wie sie es brauchen. Die Waesche wurde nicht trocken. es wurde dann bemaengelt dass ich keinen Trockner habe.
Abends gab es Eintopf und ich hatte noch Wein, der wurde auch aufgetrunken ( 2. Fl. )
Heute hatte ich Freunde zum Essen eingeladen und meine Freunde brachten Getraenke mit. Fuer das Essen hatte ich gesorgt, den ganzen Vormittag vorbereitet. Die Schlafgaeste hatte ich mit eingeladen, gebeten bitte fuer Getraenke zu sorgen. Hier ist das normal, dass man etwas mitbringt. Sie kamen am Nachmittag, waren shoppen und brachten genau 4 Dosen Bier fuer sich mit. Ich fand das recht befremdlich. Ich bat dann mir mit dem Tischdecken bitte zu helfen, aber es kam der Einwand, man muesste packen.
Wir waren 10 Personen und es war reichlich da, mehr als genug, nichts abgezaehlt und die Schlafgaeste haben nach dem Bier noch reichlich Wein mitgetrunken.
Sie sind dann ins Bett und eine Freundin ist noch geblieben, hat noch mit mir aufgeraeumt und abgespuelt.
Abgesehen von den Duschorgien mitten in der Nacht, waren sie recht unauffaellig. Sie hatten kostenlose Unterkunft und einen freundlichen Host und ich haette mich wirklich gefreut, wenn heute am letzten Abend, ein bisschen Einsatz gekommen waere.
Ich hatte gebeten, morgen frueh das Bett abzuziehen, da ich am Dienstag Besuch von einer Freundin aus Hawei bekomme und ich es als normal ansehe, ein bisschen zu helfen.
Da meinte sie, aber sie muessten doch schon so frueh los, dass waere doch laestig.
Ich werde morgen frueh um 6 nicht aufstehen und ein Taxi rufen, noch Fruehstueck machen. Ich bin kein Hotel und habe fuer meine Gastfreundschaft kein Geld verlangt, aber schon, dass man mir zur Hand geht und sich freundlich zeigt fuer so eine nette Aufnahme.
Ich bin etwas verwundert, wie selbstverstaendlich Gastfreundschaft genommen wird und meinte das heute auch im Gespraech. Die Beiden erklaerten dann, meine Erwartungshaltung waere zu gross und ich sollte dann besser keine Gaeste aufnehmen. Ich moechte erwaehnen, dass Beide Lehrer sind und nach Aussage, schon viel gereist sind und oft bei Leuten Gaeste waren, sich niemand beschwert haette ueber sie.
Ich weiss, eine schlechte Erfahrung mehr und abgehackt. Aber ich sitze nun bei einem letzten Glas Wein und aergere mich ein wenig ueber mich selber und musste das mal eben los werden.
Morgen ist es wieder gut, sobald sie weg sind.
Dann werde ich ein leckeres Fruehstueck machen und Nachmittags bei Freunden zum Grillen eingeladen sein.

Allen ein schoenes Osterfest! ( Montag ist normaler Alltag bei uns )

Saludos #hasi


Beitrag von minimoeller 24.04.11 - 06:52 Uhr

Guten Morgen und Frohe Ostern!

Sieh es als Erfahrung für's Leben und schlag drei Kreuze, wenn die Leute weg sind.

Ich persönlich würde ja niemals auf die Idee kommen, fremde Leute bei mir einzuquatieren. Aber ich finde dieses Couchsurfing eine nette Idee für Menschen, die sich auf so ein Abenteuer einlassen wollen.

Also mach das Beste aus den restlichen Stunden mit den "Chaoten".

Einen schönen Ostersonntag noch.

#sonne

Beitrag von holy_cow 24.04.11 - 19:34 Uhr

Sie sind weg! Puh....

Ich lasse nicht jeden bei mir couchsurfen, man kann sich die Menschen eigentlich aussuchen.
Das mache ich auch normalerweise, nur dieses Mal war es ja eine private Anfrage von Bekannten.
Ich dachte nur heute als Lehrer haette ich mehr gutes Benehmen erwartet.

Auch noch schoene Ostern! #klee

Beitrag von 5474902010 24.04.11 - 08:01 Uhr

**Die Beiden erklaerten dann, meine Erwartungshaltung waere zu gross und ich sollte dann besser keine Gaeste aufnehmen.**



Wenn ich irgendwo Gast bin, dann sagt doch schon der normale Menschenverstand das man mit hilft oder mal was an Essen/Trinken übernimmt, wenn man zusammen isst usw. #kratz

Alleine schon das die nur für sich was zu trinken mitnehmen und sich danach an eure Getränke noch ranmachen. Sehr unhöflich. Abgesehen von den Duschorgien und den blöden Kommentaren.

Du machst denen doch nicht noch etwa Frühstück morgen vor der Abreise?

Abhaken und gut. #sonne

Beitrag von sassi31 24.04.11 - 11:44 Uhr

Ich sehe das wie du. Wenn man irgendwo Gast ist, dann kann man auch mithelfen beim Tisch decken und spülen. Und eben schnell das Bett abziehen dauert auch nur zwei Minuten. Etwas zum Essen beizusteuern wäre für mich eine Selbstverständlichkeit.

Das Paar macht Couchsurfing und hat kein Zimmer mit Vollpension gebucht. Sie verhalten sich aber so. Würde ich übrigens durchaus auch der Bekannten sagen, die mir dieses Paar vermittelt hat.

Beitrag von holy_cow 24.04.11 - 19:28 Uhr

Ich bin ja selber oft Gast, vor allem wenn ich nach Deutschland reise.

Meinen Bekannten habe ich schon eine Mail geschickt und nachgefragt, wie gut sie diese Leute wirklich kennen.

Saludos

Beitrag von holy_cow 24.04.11 - 19:37 Uhr

ja, sehe ich auch so,
ich fand es ziemlich geizig nur fuer sich etwas mitzubringen.

Ne, ich bin nicht mal aufgestanden heute morgen und hatte einen Zettel hingelegt den Schluessel bitte in den Briefkasten zu werfen.

So, nun werde ich den Restostersonntag fein geniessen!

Beitrag von dore1977 24.04.11 - 08:20 Uhr

Hallo,

nein Du hast keine komische Einstellung zum Leben! Sei froh das sie wieder weg sind. Da hat wohl die gute Kinderstube gefehlt.
Wen Du bisher nur gute Erfahrungen gemacht hast, vergiss es die nächsten Gäste werden bestimmt netter.
LG dore

Beitrag von holy_cow 24.04.11 - 19:27 Uhr

Ja, schon vergessen! Sie sind weg, endlich und ich bin froh, dass sie sich leise verkruemmelt haben. Das Bett war natuerlich nicht abgezogen. Aber da hat mir meine Tochter geholfen und es ruck zuck erledigt.

Saludos

Beitrag von trollmama 24.04.11 - 09:01 Uhr

Und im Sommer lädst Du Dich mit Deinem Mann bei ihnen ein und benimmst Dich so, wie sie es getan haben......
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von holy_cow 24.04.11 - 19:25 Uhr

LOL.....
gute Idee,

aber ich moechte diesen Gestalten wirklich nicht noch mal ueber den Weg laufen!

Saludos

Beitrag von derhimmelmusswarten 24.04.11 - 10:00 Uhr

Ich würde nie im Leben fremde Leute bei mir aufnehmen. Nö danke. Warum sollte ich?! Die essen meine Sachen, machen Lärm und verbrauchen auch noch Wasser und Strom und ich kann dann hinter denen her putzen?! Wuaaaaah. Nee. Ich dachte erst, das ist sowas wie dieser Haustausch (was ich auch niemals machen würde). Aber wenn die dann bei einem wohnen und man selbst ist auch da-wie schrecklich. Ich hätte die raus geschmissen glaub ich. Dreist, einfach dreist.

Beitrag von holy_cow 24.04.11 - 19:24 Uhr

Das liegt vielleicht daran, dass ich schon so lange im Ausland lebe und wenn ich reise, meist bei Freunden / Familie dann unterkomme.
Irgendwann wird man offener und bei Couchsurfing kann man sich den Gast auch aussuchen und wie er lange dieser Gast bleiben soll. Ich werde sehr nette Menschen so kennen gelernt und meist nehme ich auch nur eine Person auf.
Dieses Mal waren die Gaeste Freunde von guten Bekannten aus Deutschland, die damals hier auch fuer viele Jahre lebten. Ich dachte nicht, dass es solche Leute sind, machten auch erst einen sehr netten Eindruck, der sich dann aber sehr schnell erledigt hatte. Du hast es richtig erkannt, dreist, wirklich dreist und geizig dazu.

Ich weiss, es ist nichts fuer jeden.

Saludos

Beitrag von tagpfauenauge 24.04.11 - 10:11 Uhr

Hi,

<<<Die Beiden erklaerten dann, meine Erwartungshaltung waere zu gross und ich sollte dann besser keine Gaeste aufnehmen.>>>

Ich hätte geantwortet, "Ja, da habt ihr wohl Recht, deshalb geht jetzt bitte!"

Unmöglich sowas!

vg

Beitrag von holy_cow 24.04.11 - 19:18 Uhr

Ist mir leider nicht in den Sinn gekommen in dem Moment.
Heute morgen sind sie weg, haben noch einen Zettel hinterlassen und sich bedankt. Naja......

Beitrag von justwoman 24.04.11 - 13:58 Uhr

Das ist ja gut ,das du daran teilnimmst und sehr gastfreundlich bist.
Aber diese Beiden haben ja wohl keine Erziehung genossen ..
Ich wuerde versuchen denen eine kleine abreibung zu geben .
Sowas geht gar nicht ..

liebe Gruesse
und noch schoene Ostern :)

Beitrag von holy_cow 24.04.11 - 19:20 Uhr

Normalerweise kann man sich die Anfragen / Menschen aussuchen und auch bestimmen, wie lange diese bleiben koennen. Auf Couchsurfing haben alle ein Profil und auch Bewertungen.
Diese Leute sind nicht Mitglied bei Couchsurfing und wuerden es wohl auch nicht lange sein bei so einem Verhalten.

Euch auch noch schoene Ostern.

Beitrag von justwoman 24.04.11 - 21:46 Uhr

Das wird dann ja warscheinlich auch einen Grund haben ..Ich wuerde dann auch keinen mehr zu Gast haben,der da kein Mitglied ist.

lg
Chris

Beitrag von alpenbaby711 24.04.11 - 19:49 Uhr

Also auf solche Spacken hätte ich auch gut verzichten können sag ich dir. Na ja manche Leute sind eben etwas benebelt. Komischerweise hatten wir hier auch schon Gäste in der FeWo die Lehrer waren. Die waren zwar nett und freundlich aber hatten auch so Eigenarten die ich bei anderen Nicht-Lehrerin bisher nicht feststellen konnte, grins. Ob das noch Krankheit ist bei denen?:-p#schein
Auf jeden Fall hätte ich denen deutlich gesagt sie sind herzlich willkommen gewesen, zahlen nichts aber Hilfe ist selbstverständlich und fertig. wenn sie das nicht können hast du ganz sicher kein Quartier mehr für sie. Den Rest den sie dann vom STapel gelassen hätten, hätte ich wohlweislich ignoriert.
Ela