Entbindung einleiten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnucki22 24.04.11 - 13:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mein Kleiner hat Makrosomie (Bauch, Kopf und auch Oberschenkel deutlich zu groß) durch meine SS-Diabetes die jetzt ordentlich auf Insulin eingestellt wird, aber das ändert ja nichts an der Größe, mann kann es jetzt nur noch aufhalten. Am 13.07 ist ET Mein Bauch ist schon so groß dass mich jeder fragt wann es denn soweit ist. Wer hat Erfahrungen mit meinen Weh Wehchen? Würden sie ihn evtl früher holen, also ne Woche oder so oder läuft man definitiv bis zum 13.07? Dann wegen der SS-Diabetes ja auf alle Fälle. Habe aber hier auch schon gelesen das auf wunsch von einer Mutter auch schon ne Woche früher eingeleitet wurde.Doofe Frage ich weiß, aber ich würde das gerne mal wissen. Lieben Dank Schnucki 29 SSW
Ach ja meine Diagnose:
SS-Hypertonie mit Beta Blockern eingestellt, auch wegen extrem hohem Puls
SS-Diabetes mit Insulin
1. SS KS mit Frühchen bei 36+0
nehme halt Folsäure,Magnesium und jetzt auch noch Eisen

Beitrag von maggirockt 24.04.11 - 13:31 Uhr

Huhu,

auch meine Dame hat Makrosomie, auch bedingt durch SS Diabetes.
Ich habe bei 36+1 mein Geburtenplanungsgespräch und werde darauf bestehen, dass es in den nächsen Tagen los gehen soll.
Ich habe schon mit einigen Ärzten aus dem KH gesprochen wo ich entbinden werde und die haben gesagt, es wird auf gar keinen Fall bis ET gehen. Immerhin würde die DAme da auch die 5kg Marke knacken.
Warst du schon zum Doppler?

LG Maggirockt mit Jannis (6) und Bauchprinzessin 35.SSW

Beitrag von schnucki22 24.04.11 - 13:39 Uhr

Ja war ich war wohl noch ok soweit ein Wert war obere Grenze habe auch das Fruchtwasser in der oberen Norm. Mein PRoblem ist, dass ich in der ersten SS per KS entbunden habe und dieses Mal würde ich es gerne normal probieren, nur wäre die Betreuung meiner Tochter nur in den Wochen davor gewährleitet egal wann nicht aber in der Woche des Entbindungstermines, aber ich kann da doch nicht hingehen und sagen leiten sie ein. Dann wäre die Wahl wieder ein KS obwohl ich es eigentlich diesmal nicht möchte oh mann.

Beitrag von maggirockt 24.04.11 - 13:45 Uhr

Ich kann dir nur sagen, was sie mir in meinem KH gesagt haben. Meine Maus war in der 33.SSW soweit wie sie in der 38. sein sollte. Sie hatte 51cm und 2970g. Mir wurde daraufhin gesagt, dass sie klare Richtlinien haben und ab einer bestimmten Größe gar keine normale Geburt statt finden darf.
Ich denke du gehörst ja so schon zu den Risikofrauen durch deinen KS.
Eine Geburt eines sehr großen Kindes birgt natürlich auch immer mehr Risiken.
Wann hast du denn den Termin zur Geburtenplanung?

Beitrag von schnucki22 24.04.11 - 13:50 Uhr

Noch gar nicht wollte einen in der 32 SSW ausmachen;-)

Beitrag von maggirockt 24.04.11 - 13:54 Uhr

Oh so spät, ich war in der 28.SSW schon spät dran und konnte nur durch bitten wegen SS Diabetes und Symphysenlockerung nen früheren Termin bekommen....

Beitrag von schnucki22 24.04.11 - 14:02 Uhr

Ja hatte schonmal angefragt und da sagte sie 32 SSW reicht. Meinst du denn die würden ne Woche vorher auf Wunsch der Mutter einleiten? Ich weiß nicht so recht ob ich nicht einfach den KS planen sollt eu wenn es denn frühe rlosgeht gucken ob ich normal entbinde oder erstmal fragen weil die Wioche geht wirklich nicht kann meine Kleine ja schlecht mitnehmen und habe auch niemanden dem ich sie anvertrauen würde da wäre ich dann nur sehr unentspannt bei der Geburt

Beitrag von maggirockt 24.04.11 - 15:35 Uhr

wie groß ist dein Kleiner denn jetzt???

Beitrag von maralala 24.04.11 - 19:11 Uhr

huhu!

ich habe auch einen schwangerschaftsdiabetes! über den termin geht man in jedem fall nicht und ich habe einfach gefragt im krankenhaus wegen einer einleitung!

toll isses zwar nicht, aber mein "kleiner" wog letzten mittwoch bei 36+3 geschätzte 3800g - größe hab ich mich nicht getraut zu fragen! mein diabetes war aber gut eingestellt in den letzten 14 wochen...

bei mir wird am 02. Mai (bin dann 38+1) angefangen die geburt einzuleiten. ich kann nicht mehr und ich will auch nicht mehr... seit wochen! in der klinik hatte ich das gefühl, dass die ärzte froh waren, dass ich gefragt habe, ob man vor termin einleiten kann.

sorry, ist ein bissel durcheinander, aber meine tochter turnt hier rum *lol*

liebe grüße und noch schöne ostern
*mara*

Beitrag von zartbitter2009 24.04.11 - 20:47 Uhr

Hi!

Meine Kinder sind "Makrosom" OHNE SS-Diabetes, kein hoher Blutdruck, ich bin nicht pauschal dick oder dergleichen... einfach nur so :-P

beide 1,5-2 Wochen vor ET (Wunsch-)eingeleitet...

... also werden sie gerade bei dir wenn es "krankheits"Makrosomie ist bei deinem grossen Baby auch früher einleiten bzw du hast gute Überredungs-chancen... ich glaube aber nicht dass sie es bei dir vor er 38. SSW machen werden ;-)

LG Zartbitter mit Boys (beide über 4kg, 56cm und 37/38cm KU) und Ü-#ei 15. SSW

Beitrag von schnucki22 25.04.11 - 19:25 Uhr

Danke das beruhigt mich doch schon etwas mein Zwerg wiegt jetzt schon 1550g bei 28+0 zu der Größe sagten sie nur als ob mein Mann 2 m wäre #schwitz