Heizstrahler für Septemberbaby?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von seraja 24.04.11 - 18:57 Uhr

Hej ihr lieben ;)

Frage steht ja schon oben ;-)

liebe Grüße
seraja

Beitrag von ulmerspatz37 24.04.11 - 19:00 Uhr

klaro. die kleinen können die temperatur ja noch nicht selber regulieren und kühlen schneller aus.
meine ist auxh ein septemberbaby vom letzten jahr und der babytoaster war von anfanf an in gebrauch.

Liebe Grüße

Beitrag von fittine 24.04.11 - 19:10 Uhr

Hey,

klaro, vorallem brauchste ihn dann ja eh im Winter...;-)

Liebe Grüße und alles Gute#winke

Beitrag von kecke77 24.04.11 - 19:10 Uhr

Auch wenn viele einen Heizstrahler für überflüssig halten:

ich würde ihn immer wieder kaufen (unsere Tochter ist ein Mai-Kind und wir haben ihn auch oft an kühlen Sommertagen benutzt, im Winter sowieso)

LG,
Kecke

Beitrag von seraja 24.04.11 - 19:16 Uhr

Danke für eure Antworten,

wenn das so ist, werden wir uns wohl auch einen Kaufen ;)

liebe Grüße

Beitrag von alkesh 24.04.11 - 19:43 Uhr

Wir haben ein Oktoberkind und hatten nie so ein Teil, beim Arzt haben wir die Wärmelampe immer ausgemacht!

In meinen Augen völliger Blödsinn, mein Sohn ist nie ausgekühlt noch war er in seinem ersten Lebensjahr krank!

LG

Beitrag von badeente007 24.04.11 - 19:55 Uhr

Hallo,

wir haben auch ein September-Kind (2009) und ich würde dir empfehlen zu überdenken, ob du den Wickelplatz wirklich im Kinderzimmer (ich nehme dies jetzt mal an) gestalten möchtest. Mit meinem heutigen Wissen würde ich mir diesen sparen!

Wir haben uns kurz nach der Geburt einen Wickelplatz auf der Waschmaschine im Bad eingerichtet... (wir hatten auch einen im Kinderzimmer, der aber nur 1mal benutzt wurde).

Warum? Ganz einfach:

1.) Bad ist meistens kleiner gehalten und daher schnell aufzuwärmen (z.B. wir hatten einen Heizlüfter)
2.) Du hast immer Wasser greifbar, um den Popo sauber zu machen. Ich persönlich halte nicht viel von den Feuchttüchern; mache zwar damit das Grobe weg, aber danach wird nochmal mit einem feuchten Waschlappen darüber gewischt, damit die chemischen Zusatzstoffe nicht am Popo bleiben.
3.) Falls dein Kind mal Springbrunnen spielt oder mal ein feuchter Pups entwischt, kannst du alles schön sauber machen (Fliesen!). (Und ja letzteres hatten wir mal als er noch ganz klein war)

Es gibt z.B. schmale Wickeltische, die haben dann auch darunter Körbe oder ähnliches in denen du Ersatzkleidung aufbewaren kannst.

So das war nun mein Tipp!

Schöne Ostern!

Gruß,
badeente

Beitrag von hael 25.04.11 - 15:24 Uhr

kann ich nur unterstützen! Leider haben wir keinen Platz im Bad und auf einer Toplader Waschmaschine ist so gut wie kein Platz zum wickeln. Es ist aber sicherlich den besten Raum im Haus zum wickeln. Wir waschen den Po mit Einmalwaschlappen und warmes wasser und müssen immer vom Bad (zum Glück nur gegenüber das KiZi) ins KiZi rennen und bei zu großen Windel waschen wir unter den Wasserhahn und müssen dann auch mit halbnackten Kind zum Bad rennen....ein Wickeltisch im Bad, wenn möglich, ist sicherlich die bessere Lösung!

Beitrag von zwei-erdmaennchen 24.04.11 - 21:20 Uhr

Hi,

ich würde einfach abwarten wie dein Kind so tickt. Du merkst ja in der Klinik ob es diese Heizstrahler toll findet oder nicht. Und dann kann man schnell einen kaufen oder bestellen. Unsere Kinder sind im April bzw Mai geboren und haben von Geburt an unter dem Heizstrahler geschrieen wie am Spieß. Kaum war das Teil aus waren die Kids zufrieden. Zum Glück hatte ich zuhause keinen...

Und ich hatte oft Leute im Geschäft denen es ähnlich ging und aus dem Grund den Heizstrahler noch zurück geben wollten.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von abenteuer 24.04.11 - 21:20 Uhr

Nö.

Ich habe 4 Kinder und hatte nur beim ersten einen Heizstrahler. Nachdem ich mich einmal so hefig daran verbrannt habe, wurde der abgebaut. 3 Jahre lang konnte man die Spuren an meinem Arm noch erkennen.
Nicht auszudenken, wenn mein Baby sich verbrannt hätte...

Beim letzten Kind hab ich sogar auf den Wickeltisch verzichtet, nachdem ich bei Kind 2 und 3 dort kaum gewickelt habe. Diese Teile sind mir einfach zu gefährlich. Den Sturz vom Wickeltisch erspare ich mir und meinen Kindern lieber, da die Winzlinge mir einfach zu flink sind und ich beim Wickeln zu wenig Arme habe.
Ich wickel einfach dort, wo ich grade bin: Bett, Garten, Sofa etc.
Die Feuchttücher habe ich immer griffbereit.

Beitrag von gslehrerin 25.04.11 - 00:22 Uhr

Wie kann man sich daran mit dem Arm verbrennen? Wenn der in richtiger Höhe angebracht ist, kommt man doch nur mit Strecken dran (gut, wenn du 2,10 bist, gehts einfacher)

LG
Susanne

Beitrag von shakira0619 24.04.11 - 23:36 Uhr

Hallo!

Mein Kind ist auch ein Septemberkind und er war sehr klein (46 cm). Ich wollte gerne einen Heizstrahler haben und habe ihn auch sehr oft angemacht. Anfangs im Winter immer und dann sporadisch bis er 2 Jahre alt war.

Auch nach der Badewanne war das immer sehr schön.

Eine Bekannte von mir ist Kinderkrankenschwester und sie sagte: "Einen Heizstrahler braucht man nicht. Das Leben ist kein Ponyhof."

Also wie Du siehst, teilen sich die Meinungen. Ich finde, ein kleines Baby darf man ruhig mit einem Heizstrahler verwöhnen. Soll heißen: Es darf sich so wohl und geborgen fühlen, wie es nur möglich ist.

Besonders schön fand ich es auch, ihn mit Öl zu massieren (er war ein Schreikind und da gibt es verschiedene "Massagetricks") und da konnte ich das schön ausgiebig unter dem Heizstrahler machen und ihm war schön warm und wenn ich Glück hatte, ist er dann wohlig eingeschlafen.

Mein Sohn ist mittlerweile fast 4,5 Jahre alt.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von ginger75 25.04.11 - 00:41 Uhr

Hi

unsere kleine ist dieses Jahr im Februar zur Welt gekommen - ich hatte mir vorher auch überlegt ob ich einen Heizstrahler haben möchte oder nicht und habe mir dass bis zu Ihrer Geburt überlegt.

Als ich sie das erste mal im Krankenhaus unter so einem Heizstrahler gewickelt habe bin ich richtig schön ins schwitzen gekommen - für mich war das viel zu warm - sie fand es so lala. Als wir sie das erste mal zu hause ohne den Heizstrahler gewickelt haben gab es kein Geschrei oder ähnliches - sie hat auch nie vor Kälte gezittert.

Nachdem baden habe ich sie immer im Badezimmer schön trocken gemacht und dann in ein Kapuzenhandtuch gelegt und bin dann rüber zum Wickeltisch. Nie gab es geschrei - sie scheint mir eher der Typ zu sein der es nicht zu warm mag.

Seit Karfreitag liegt sie auch tagsüber mit Legging bzw. kurzer Hose ohne Strümpfe und nur dem Body tagsüber in Ihrem Laufstall bzw auf dem Sofa.

Die kleinen zeigen einem schon genau was sie wollen und was nicht - daher mach dir mal nicht so einen Kopf. Und wenn du das Ding wirklich brauchst kann man es kurzfristig auch noch kaufen.

LG

Beitrag von yozevin 25.04.11 - 07:52 Uhr

Hallo

Ich habe zwei Tiefster Winter Kinder, unser Sohn kam bei -7° zur Welt und unsere Tochter bei -10° und ich habe niemals einen Heizstrahler vermisst, im Gegenteil, ich finde die Dinger furchtbar! Erstens wird mir darunter viel zu warm #schwitz bedeutet gleichzeitig, dass die meiste Wärme scheinbar ich abbekomme und nicht das Kind und zweitens habe ich schon davon gehört, dass die Dinger sich nicht mehr ausschalten ließen, einfach von allein angingen, die Wickelunterlage verkohlt haben etc....Ffür mich ist das eine potentielle Gefahrenquelle für Wohnungsbrände, die vermeidbar ist! Danke, kein Bedarf! Ich hasse Feuer ;-)

LG

Beitrag von cankus 25.04.11 - 11:22 Uhr

Ich halte es für überflüssig, ich hatte ein Winterbaby und mein Baby ist nicht ausgekühlt.

lg

Beitrag von silberlocke 25.04.11 - 11:23 Uhr

Hi

richte Dir wenn möglich einen Wickelplatz im Badezimmer ein. So hast du immer warm und auch warmes fließendes Wasser um den Po säubern - meine Kleinen habe ich öfter mal kurz durchs Waschbecken "gezogen", weil sie so sehr verkackert waren.
Es hat einfach nur Vorteile im Bad zu wickeln und viel Platz braucht man ja auch nicht.

GLG Nita

Beitrag von widowwadman 25.04.11 - 11:30 Uhr

Wir haben noch nicht mal fuer unsere Dezembertochter einen gebraucht, da wir nunmal normal heizen.

Beitrag von kloapingu 25.04.11 - 11:45 Uhr

Ich entbinde im Juni und hab einen Heizstrahler von meiner Schwester vererbt bekommen. Sie hat ihn (Kleine kam im Sept. zur Welt) immer angehabt, weil die Kleine sich pudelwohl darunter gefühlt hat. Ob ich ihn allerdings in Gebrauch haben werde weiß ich noch nicht.

Beitrag von hael 25.04.11 - 15:21 Uhr

Wir haben für unseren Märzbaby keinen und ich persönlich würde für einen Winterbaby auch keinen kaufen, finde ich nicht notwendig, weil man sowieso die Heizung an hat.

Beitrag von dharma8 26.04.11 - 09:27 Uhr

Hallo!
Hier waren ja schon viele Meinung. Ich geb mal noch meinen Senf dazu.

Ich benutze den Strahler immernoch, mein Sohn ist zwei. Der Wickeltisch (wird immernoch genutz, ich finde Höhe klasse zum anziehen, eincremen, hübsch machen...) steht im Kizi, da unser Bad einfach winzig ist. Wir heizen zwar normal, aber so recht warm wird das Kizi einfach nicht. Nachm Baden oder wenn das Fenster nachts auf war, mache ich den Strahler an. Da er zwei Stufen hat, ist es auch nie für mich zu heiß darunter. Und mein Sohn genießt es schon immer, nackt darunter zu liegen und eingecremt-oder geölt zu werden. Ich selber ziehe mich auch nicht gern in der Kälte an oder um. Worauf ich beim nächsten Strahler (im nächsten Leben dann) achten würde, wäre eine Abschaltautomatik. Wir haben unseren Strahler schön öfter vergessen auszuschalten. Auch übers WE, wenn wir dann weggefahren sind. Das kam kurz nach der Geburt öfter vor, also das wegfahren. Die Teile fressen Strom!

Aber wie auch schon geschrieben wurde, die Dinger kann man im Zweifel auch fix kaufen oder bestellen.

LG