Gefrustet von Frauenärztin

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von orchideenfan81 24.04.11 - 20:10 Uhr

Ich muss mal meinen Unmut üner meine FA los werden.

Ich habe seit einem Jahr die Pille abgesetzt und sollte seit ca. 7 Monaten Tempi messen. Wenn ein Jahr rum ist sollte ich wieder kommen. Da sich leider nichts tut, bin ich nun also hin, um mir etwas nachhelfen zu lassen. Aber leider sieht meine FA das nicht so. Ich soll wieder ein halbes Jahr "üben" und auf meine Tempis hat sie ohne jegliche Komentare drauf geschaut. Sie wollte weder Blut nehmen noch sonst was. Einen Ultraschall hat sie wenigstens gemacht, aber auch ohne jeglichen Komentar. Also ich kam mir vielleicht verarscht vor! Den Termin hätte ich mir sparen können, ich war danach so schlau wie vorher! #aerger
Ich überlege nun, ob ich vielleicht mal den FA wechseln soll? Ich meine ich muss doch für mich entscheiden wann ich medizinische Hilfe möchte.

Ging es Euch auch schon so?

Beitrag von sidi.bou 24.04.11 - 20:12 Uhr

Wechsel sofort den FA... Tztz sowas geht ja nicht.
Nein also meiner war auch nicht der beste naja ich bin dann recht früh in eine kKiWu gegangen und die haben mir viel besser geholfen als der FA...

Wechseln#pro

Beitrag von muddi-88 24.04.11 - 20:14 Uhr

ich würde auch sofort den FA wechseln sowas geht garnicht ihr übt ja schon lange...
schildere deinem neuen FA einfach die situation und er/sie wird dir bestimmt weiter helfen...


lg muddi

Beitrag von carving81 24.04.11 - 20:15 Uhr

Dass sie keinen Kommentar zum US gegeben hat und die Hormonwerte nicht checkt finde ich sehr seltsam nach einem Jahr üben.
Bei mir wurden die Hormone 8 Mon. nach Absetzen der Pille kontrolliert.

Würde an deiner Stelle den FA wechseln.

Alles Gute!

Beitrag von orchideenfan81 24.04.11 - 20:24 Uhr

Ja ich fands auch blöd.
Zwar macht sie seit ich den Kinderwunsch habe Ultraschall und das bisher auch kostenlos, und vorher hat sie auch gesagt ob ein Folikel zu sehen ist. Aber diesmal. Und auf den Hormontest hatte ich schon gehofft, da ich ihr auch sagte das mir aufgefallen ist, dass ich oft ca. 6 Tage nach ES SB bekomme und das dann auch so 5-6 Tage lang. Und da macht man sich dann schon Sorgen zwecks Gelbkörperschwäche und so. Aber nö.

Ich denke ein Wechsel kann nicht schaden. Danke für Eure Meinungen!

Beitrag von schmullesje 24.04.11 - 20:32 Uhr

Ich würde auch den FA wechseln, das ist ja wohl unmöglich. Hatte auch vor kurzem schlechte Erfahrungen mit meiner Gyn. gemacht, und hab sofort gewechselt...#augen

Beitrag von shiva-sunny 24.04.11 - 20:58 Uhr

Also wenn es nach meiner FÄ ginge, würden wir mal in ein paar Monaten ein SG machen und dann langsam weitersehen (sind seit bald 1.5 Jahren am Üben). Sind dann aber direkt in Kiwu, und im Nachhinein hätten wir das schon früher tun können. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir ohne Hilfe ein Kind bekommen, ist eher niedrig. Wenn ich du wäre, würde ich versuchen an eine Kiwu zu kommen, oder eben die Ärztin wechseln.