Schwangerschat und Allergie

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bolcia 24.04.11 - 20:29 Uhr

Ich bin in der 12 Woche. Mein Mann hat Heuschnupfen auf die Pollen die jetzt fliegen. Letztes JAhe habe ich schon auch um diese Zeit bemerkt dassich auch ein bißchen auf die Pollen reagiert haeb, Schnupfen, Niesen. Ich habe mir aber nicht viel dabei gedacht, weil es recht schnell aufgehört hat. Dieses Jahr ist es aber echt heftig. Ich habe mein Blut abnehmen und testen lassen. Und was kommt raus?: ich bin leicht allergisch auf das was jetzt fliegt und das beste ist Hausstauballergie

Beitrag von canadia.und.baby. 24.04.11 - 20:36 Uhr

Du kannst in der Schwangerschaft Cetirizin nehmen.

http://www.embryotox.de/cetirizin.html


Nur so hab ich die Rapszeit überlebt ^^

Beitrag von bolcia 24.04.11 - 20:38 Uhr

ich bin´s nochmal , ich war gar nicht fertig. Was ich noch sagen wollte kann das sein dass durch die SChwangerschft die Allergie richtig ausgebrochen ist oder vielleicht wird es weniger wenn das Baby da ist? Kennt ihr euch da aus?
Hausstauballerdie: vor lauter Panik habe ich ganzen Tag unsere Betten gewaschen und überlege die ganze Zeit ob ich mich hinlegen soll, weil da immer die Nase vollgestopft ist. Am Tag geht es eigentlich am schlimsten sind die Niesattacken wenn der Gaumen , die Ohren und die Augen jucken.
Sorry musste halt alles raus.

Beitrag von kimiko 24.04.11 - 20:40 Uhr

Hey,
für das Bett kannst du bei deiner KK (meist mit Rezeot vom Arzt) Allergiebezüge bestellen. Die beziehst du unter die normalen Bettbezüge und dann kommt der Staub da nicht mehr raus.

LG #winke

Beitrag von stefk 24.04.11 - 20:54 Uhr

Hallo! #winke

Meine Schwiegermutter (Extrem-Allergikerin - braucht Cortison, um durch den Sommer zu kommen) hat mir mal gesagt, dass durch eine Schwangerschaft Allergien verschwinden können oder neue auftreten können. Keine Ahnung, ob dies wirklich so ist, habe da noch keinen Arzt zu gefragt.

Bei einer starken Hausstauballergien - meine ist zum Glück nur leicht - würde ich mir auch die schon erwähnten Bettbezüge holen. Und wenn möglich keinen Teppich ins Schlafzimmer legen.

Ich selbst habe übrigens erst vor 2 Wochen wegen meines Heuschnupfens das OK vom Arzt für Cetirizin und DHU Heuschnupfen bekommen. Da ich auch immer einen juckenden Gaumen habe, komme ich mit Nasenspray und Augentropfen nicht sehr weit.
Frag aber auf jeden Fall deinen FA, bevor du irgendwas nimmst!

LG,
stef

Beitrag von lagefrau78 24.04.11 - 21:58 Uhr

Hallo!

Du kannst auch Loratadin nehmen, das nehme ich auch mit dem OK meiner FÄ.

Was die Allergien während der Schwangerschaft betrifft: meine Vorrednerin hat es schon geschrieben - kann sein, dass Allergien während der Schwangerschaft verstärkt werden, kann auch sein, dass sie besser werden, was nach Geburt und Stillzeit passiert, ist wieder was anderes...

Ich selbst bin mit einer ganzen Menge Autoimmunerkrankungen 'gesegnet': Neurodermitis, Asthma, div. Allergien und Alopecia. Alles hat sich während den Schwangerschaften total verändert, allerdings bei der ersten anders als jetzt (16.ssw.)

Man kann also wohl festhalten, dass es da einen Zusammenhang gibt, aber die Entwicklung kann man kaum vorhersagen...

Mach Dich mal schlau beim Allergologen und beim Gyn, worauf Du jetzt während der Schwangerschaft achten musst und was Du genau einnehmen sollst/kannst.

Beste Grüße und gute Besserung!