Schädelknochen überhaupt nicht zusammengewachsen, "Riesenfontanelle"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von milinchen 24.04.11 - 21:36 Uhr

Hallo!

Am 20.4. ist meine zweite kleine Tochter zur Welt gekommen. Die Plazenta hat nicht mehr richtig gearbeitet, weswegen bei 38+2 eingeleitet wurde. Sie war nur 47cm groß und 2308 gr schwer.

Der Kinderarzt im Krankenhaus hat dann festgestellt, dass bei ihr im Gegensatz zu anderen Baby´s die Schädelknochen nicht mal annähernd zusammengewachsen sind. Sie hat also keine Fontanellen wie "normale" Baby´s sondern riesige freie Flächen zwischen allen Schädelknochen.

Er meinte das hätte er in diesem Ausmaß noch nie gesehen, aber es wäre nicht schlimm und ich bräuchte nichts weiter zu beachten. Natürlich soll man ja immer mit dem Köpfchen vorsichtig sein und sein Kind nicht schütteln etc. Es wurde nichtmal ein besonderer Eintrag ins U-Heft gemacht.

Ich werde nächste Woche auf jeden Fall nochmal zu unserem eigentlichen Kinderarzt, um mir eine zweite Meinung zu holen und schon mal auf die Besonderheit unserer Kleinsten aufmerksam zu machen, totzdem mache ich mir natürlich Sorgen und wollte fragen, ob es hier jemanden gibt bei dem das auch so ist und ob ich tatsächlich nichts weiter beachten muss.

Vielen Dank#winke
Milinchen mit Leonie und Neele

Beitrag von louis.vuitton 24.04.11 - 21:53 Uhr

Hallo!

Hier meldet sich auch mal eine "Riesenfontanellen-Mama". :-)

Also, von welchen Ausmaßen reden wir denn hier???!!! Was versteht man denn bei euch unter riesig? Habt ihr mal gemessen? Die Raute, oder eben auch mit diesen Ausläufern?

Wir haben auch so ein "Hammer-Loch". #zitter Aber es wächst zu, nur halt langsamer, weil doch erst diese Ausläufer zu den Seiten und nach vorn hin zuwachsen müssen. Bei meiner Tochter waren die Ausläfuern nach vorn hin so richtig bis auf die Stirn! Aber jetzt - nach 9 Monaten - ist es schon nur noch oben auf dem Kopf.

Wir haben neulich wieder die gesamten Ausmaße mit den Ausläufern gemessen und kamen auf: ca 6,7 cm in der Länge nach vorn zur Stirn und in der Breite auf ca. 4,6 cm.

Man muss halt sehr vorsichtig sein und ich sage es immer und immer und immer wieder bei jedem der sie hält und trägt und bespaßt... Die Leute sind schon genervt, weil sie es schon fast singen können, aber ist mir ja Wurscht. :-p Hauptsache sie passen auf. :-)

Liebe Grüße!

Beitrag von louis.vuitton 24.04.11 - 21:56 Uhr

Ooooh, ich muss mich nochmal korrigieren! Ich habe jetzt den Notizzettel gefunden mit den letzten Maßen vom 5.4.

Länge: 7,5 cm
Breite: 6,2 cm

#schwitz

Und das mit 9 Monaten. #zitter

Beitrag von milinchen 24.04.11 - 22:00 Uhr

Naja, sämtliche Schädelknochen sind auseinander. Vom Hinterkopf bis zur Stirn und dann auch die Nahtstellen rechts und links am Kopf. Ist quasi einfach alles offen.

Beitrag von louis.vuitton 24.04.11 - 22:21 Uhr

Also ist der Schädel die gesamte Länge nach hinten hin einen Spalt breit mit offen und dann noch die Fontanellen quasi? Selbst davon habe ich schon gelesen!!! Keine Sorge! Wenn die Ärzte meinten, dass Du dir keine Sorgen machen brauchst, dann ist es wirklich so! #liebdrueck

Ich gebe Dir mal einen Link. Das ist zwar dort alles hintereinander und damit etwas wirr geschrieben, aber mir hat dieser Link recht gut geholfen, weil ich ja auch immer mal Angst habe! :-) Das ist von einem Forum. Wie gesagt, da kommen immer wieder verschiedene Fragen und alles ist irgendwie seitenweise hintereinander und es geht auch manchmal darum, dass die Fontanellen zu zeitig zu sind und bla bla, aber lies dich mal durch ALLE Seiten! Es geht immer wieder auch mal um solche "Extrem-Fälle". Ich fand es sehr beruhigend! #liebdrueck

http://www.cyberdoktor.de/cgi-bin/wwwthreads/showflat.pl?Cat=&Board=Kinder&Number=18433&page=1&view=collapsed&sb=5

#winke

Beitrag von louis.vuitton 24.04.11 - 22:23 Uhr

Oh, darf ich noch fragen wie breit der lange Spalt über den gesamten Schädel hin offen ist. Sprechen wir nur von 1-2 cm, oder in der gesamten Breite nach hinten hin so richtig 4-5 cm?

Beitrag von milinchen 25.04.11 - 11:36 Uhr

An den Seiten sind die Knochen so 1cm auseinander. Von vorne nach hinten ist der Spalt so 2-3cm auseinander. Wirkt bei ihr aber schon extrem, weil sie ja auch nur 29 cm KU hat.

Danke für den Link, werde ich mal lesen. Bin froh, dass es das tatsächlich öfter gibt.

Beitrag von louis.vuitton 25.04.11 - 13:00 Uhr

Ja, das ist halt eine Laune der Natur. Ich habe mich auch mit unserer großen Fontanelle abgefunden und finde, dass es auch noch schlimmeres gibt als das Los unserer Mäuse. :-)

Glaub mir, dass wächst auch bei euch sicher schnell zu (die Seiten und die "Längsnaht"). Dann bleibt nur noch die Fontanelle. Eigentlich ist es besser als schnell geschlossen. Wir müssen nur geduldig sein. Bei denen, wo es zu schnell zuwächst muss eventuell der Schädel aufgetrennt werden. #schwitz Das wäre mir auch nichts. #zitter

Ja, der Link ist echt gut, aber alles hintereinander. Man erkennt die neuen Themen nur an dem schwarz Fettgedruckten.

Auf Seite 6 ist so ein Fall wie eurer!!! Da steht schwarz fettgedruckt: "9 Monate, löffelgrosse Fontanelle" - Bei denen war es wohl am Anfang auch ringsum offen. Musst mal schauen: Seite 6 und dann mittig runterscrollen.

Liebe Grüße,
l.v. #liebdrueck