Frage zum Trocken werden

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von zappelinchen 24.04.11 - 21:36 Uhr

Hallo zusammen,
unsere Tochter wird am 30.6. drei Jahre alt und seit einiger Monaten (ca. vier) ist sie tagsüber schon recht zuverlässig trocken gewesen. Jetzt macht sie sich seit ca. 2 Wochen immer wieder hier und da etwas Pipi in die Hose. Nicht wirklich viel, aber eben so viel, dass ich Hannah die Unterhose dann nicht mehr anlassen möchte.

Vorher war das nie so. Sie konnte immer super anhalten und hat sich immer gefreut, wenn es so toll geklappt hat, aber momentan ist irgendwie der Wurm drin. Sie sagt zwar weiter Bescheid, aber ganz oft zu spät.

Ich weiß gar nicht, woran das liegen könnte. Sind solche Phasen normal?? Bei uns hat sich auch nichts verändert oder so, alles ist beim Alten.

Ich persönlich meine, dass es mit dem Pipi machen etwas schlechter geworden ist, seit ich angefangen habe, sie unterwegs auch mal abzuhalten, wenn keine Toilette in der Nähe war. Wir hatten z.B. bei Autofahrten dann z.B. oft ein Töpfchen bei.

Keine Ahnung. Kennt ihr solche Phasen?? Wie bekommen wir den kleinen Zwockel denn da wieder heraus??? Ich meine, es ist schon nervig ein bisschen. Im Kindergarten meinten sie schon , dass sie am vergangenen Donnerstag total oft zum Klo gerannt sei und dann hätte es am Ende doch nicht geklappt.
Jetzt in den vergangenen zwei Tagen war es aber wieder total gut und heute Nachmittag klappte es wieder gar nicht.... Bin wirklich ratlos im Moment. Kennt das jemand oder hat jemand Tipps ?????

Danke
Steffi

Beitrag von silberhauch909 24.04.11 - 21:52 Uhr

Hallo!

Ich glaube, dass ist ganz normal. Ich habe mal gehört, dass Kinder bis zum Schulalter in solch eine Phase kommen und in die Hosen machen.

Oft haben Kinder solche Rückfälle, wenn Sie krank werden oder ein Neuer Entwicklungsstand erreichen und was Neues lernen. Die Zeit geht vorbei, schneller als sie kommen ist.

Beitrag von teufelchendani 24.04.11 - 22:10 Uhr

hi!

da bin ich ja froh, wenn ich dein beitrag lese. wir haben immer das pöttchen dabei, egal wo es hin geht. #schwitz

meine wird nächsten monat 3.

wir nehmen es sogar mit zum spielplatz und zum einkaufen #schein und genau deswegen, weil ich sie noch nicht abheben möchte. solange sie aufs pöttchen passt kommts mit!

ansonsten, kleine zwischenfälle kanns immer geben. aber ich würde die u-hose auch immer wechseln.

grüßle dani

Beitrag von bellsche 24.04.11 - 22:18 Uhr

Hallo,

also wir hatten diese Phase jetzt schon zum 2. Mal. Hielt immer ein paar Wochen (so ungefähr 3) an und dann war der Spuk vorbei. Unsere Süße ist seit November trocken, aber wie gesagt zwei solcher Phasen hatten wir schon. Das Töpfchen haben wir nie dabei, ich hebe sie dann einfach ab. Also ich denke keine Panik (obwohl ich die auch hatte, da Emily schon mit 2 Jahren und 2 Monaten trocken war und ich dachte: Oje, war wohl doch irgendwie zu früh und jetzt kommt der Rückschlag - aber wie gesagt alles wieder ok nach kurzer Zeit)! #zitter#huepf.

LG Bellsche

Beitrag von zappelinchen 24.04.11 - 22:26 Uhr

Danke für eure Antworten. Sie machen mir wirklich etwas Mut.
Würdet ihr zur Sicherheit vom Kia überprüfen lassen, ob da vielleicht auch eine Blasenentzündung oder so hinterstecken kann, oder ist das wohl übertrieben? Ich meine, es soll so was ja auch ohne Schmerzen geben.

Steffi#schwitz

Beitrag von claerchen81 24.04.11 - 22:27 Uhr

Hallo,

ich kann dich verstehen und beruhigen. Es ist normal und wird u.U. immer wieder mal vorkommen.

Ganz wichtig: keine Panik! Ich habe das leider nicht immer beherzigen können, weswegen bei uns nun ein Machtkampf ausgebrochen ist, der schwer wieder raus zu bekommen ist. Bleib locker und nimm einfach immer Ersatzklamotten mit.

Gruß, C.

Beitrag von zahnweh 24.04.11 - 23:06 Uhr

Hallo,

das kenne ich von einigen Kindern um den 3. Geburtstag herum und bei manchen später auch noch mal.

Meine hatte eine Kindergartenwoche, da ging täglich 1-2 mal was in die Hose. Dann nicht mehr. Es ging, wie es kam: plötzlich und von selbst.

Dann war es noch mal zu Hause, während es im Kindergarten super war.