CB Fertilitätsmonitor oder Cyclotest Baby???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mauskin 24.04.11 - 21:57 Uhr

Schönen guten Abend,

ich hab da mal eine Frage. Ich messe momentan jeden Morgen meine Tempi, komme damit aber nicht so gut klar. Ich bekomme einfach keine vernünftige, aussagekräftige Kurve hin obwohl ich mich an alles halte (gleiche Uhrzeit, immer VOR dem aufstehen etc.).
Jetzt hab ich mir überlegt mir so einen Fertilitätsmonitor zuzulegen. Nun meine Frage, könnt ihr einen davon empfehlen oder auch von abraten? Wie sind eure Erfahrungen auch im hinblick auf die Zuverlässigkeit? Kann die Aussage vom Cyclotest Baby genauso gut sein wie die vom CB (weil der arbeitet ja ohne Urintest)???

Danke für Eure Antworten und einen schönen Sonntag noch!

Liebe Grüße, Janina :-)

Beitrag von f.anni 24.04.11 - 22:09 Uhr

Hallo Janina!

Den CBM benutze ich jetzt schon im 3. Zyklus. In den ersten beiden hat er mir total zuverlässig den ES angezeigt. Der angezeigte ES passte auch mit der Tempi und dem ZS zusammen #pro Kann den CBM nur empfehlen!!

Den Cyclotest Baby hab ich selbst nicht. Hab aber gehört, dass er "nur" die Tempi misst, also wie ein Thermometer und die Daten speichert. Er "erinnert" sich an die gemessenen Zyklen und verwendet die Infos für die nächsten Zyklen. Also im Prinzip nichts anderes als ein ZB, allerdings brauchst du es nicht selbst auswerten.

LG