Hausbesuche von der Hebamme?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leela21 24.04.11 - 22:43 Uhr

Hallo,
ich wollte mal fragen ob eure Hebammen alle Hausbesuche machen?Die von meinen Freundinnen machen das.
Ich habe gestern meiner Hebi geschrieben, dass ich meinen Termin am 27.04. absagen muss, weil ich wegen Beinschmerzen nicht mehr allein raus gehen kann, wegen U-Bahn Treppen usw.Ich fand es echt schei** von ihr, dass sie nicht mal zurückgerufen hat um zu fragen was los ist und ob sie zu mir kommen soll.
Sind eure Hebis auch so?Ich überlege ob ich wechseln soll.

Beitrag von supermutti8 24.04.11 - 22:52 Uhr

schonmal dran gedacht,das ostern ist und auch (d)eine Hebamme nen arbeitsfreies privatleben hat? viell.bekommste nach ostern nen neuen termin ...

Beitrag von hopsi2005 24.04.11 - 22:52 Uhr

Hallo, vielleicht hat deine Hebamme ja gerade eine Geburt gehabt und musste sich danach erstmal ausruhen, vielleicht hat sie ja auch gerade Urlaub. Immer erreichbar müssen die Hebammen auch nur dann sein, wenn sie Rufbereitschaft haben und das kostet natürlich extra. Zur Not musste du selber öfter versuchen, sie an die Strippe zu kriegen, oder mit ihr eine Notfallvereinbarung treffen. Evtl. hat sie auch eine Vertreterin, an die du dich wenden kannst.

Ansonsten kenne ich das auch so, dass die Hebammen nach Hause kommen, es sei denn, man führt die Vorsorge bei ihnen durch. Das findet dann in der Regel meist in der Praxis oder im Geburtshaus statt, sofern das der Schwangeren noch zuzumuten ist.

So richtig kann ich mir nicht vorstellen, was genau die Beinschmerzen verursacht hat, aber evtl. kannst du damit auch einen Hausarzt konsultieren. Wenn es um die Gelenke oder Blutgefäße geht, kann der Arzt dir da genauso weiterhelfen.

Beitrag von leela21 24.04.11 - 23:00 Uhr

Es ist ja nicht nur das.Ich rufe sie an, ihre Mailbox geht ran und ich sprech rauf, trotzdem antwortet sie nicht, schon vor einigen Monaten.Mir ist schon klar das Ostern ist, hab sie nicht zu Morgen oderso bei mir erwartet.Ich hab das Gefühl verarscht zu werden, denn wenn ich sie brauche, erreiche ich sie nicht, dann gehe ich zu den Terminen, unterschreibe den Zettel, sie hört das Herz ab und das wars schon? Wozu brauche ich sie denn bitte?
Ich war beim HA wegen den Beinschmerzen, der meinte dass es mit der SS zu tun hat und ich mich an meine Hebi wenden soll.

Beitrag von monsterlein 24.04.11 - 23:11 Uhr

Wenn Dir das schon öfters passiert ist ( sie ruft nicht zurück, kümmert sich nicht,..) dann wechsle noch die Hebamme.

Ich hatte leider in der 1. SS auch so eine Hebamme, hab aber nicht gewechselt was ich später sehr bereut habe, jetzt habe ich eine andere und ich bin noch ganz früh in der SS, aber die kümmert sich jetzt schon rührend!!

Du kannst auch ein klärendes Gespräch mit ihr führen, sag ihr das Du dich nicht gut aufgehoben fühlst, es könnte ja auch sein das es einen Grund gibt.

Aber wenn Du Dich nicht wohl fühlst würde ich Dir raten zu wechseln!!

Beitrag von leela21 24.04.11 - 23:16 Uhr

Ja das werde ich wahrscheinlich.Und nächstes mal hole ich mir auf keinen Fall eine Hebi zur Vorsorge.Nachsorge ist ja in Ordnung, aber ich weis im Moment echt nicht wozu ich überhaupt eine habe.

Beitrag von supermutti8 24.04.11 - 23:54 Uhr

dann sag ihr doch ab,wenn du eh keine brauchst - ich habe meine Vorsorge mitund bei meiner Hebi gemacht,war für mich die bessere Wahl als FA ....aber auch ich erreich(t)e meine Hebi nicht dauernd , sag ihr auf die Mailbox was los ist und beton(t)e eben,wenns etwas gaaaanz dringend wichtiges war ..dann hat sie meist so schnell es ging zurück gerufen ..aber ansonsten kams auch mal vor,das es paar tage dauerte (bei vielen Geburten z.bsp)..weil irgendwann muss auch ne Hebi mal schlafen und ihr leben organisieren ...

rede mit ihr,sprich deine vorstellungen an udn wenn es sich nicht vereinbaren lässt,dann kündige ihr doch ..du brauchst es doch eh nicht (wie du sagst).

Lg Annett

Beitrag von susannea 25.04.11 - 11:27 Uhr

Da würde ich mir auf jeden Fall eine neue Suchen, denn die wird auch später nicht da sein, wenn du sie brauchst!

Beitrag von goldengirl2009 25.04.11 - 06:27 Uhr

Guten Morgen,

ich kann nur von mir bzw. meiner Hebamme schreiben.
Wenn ich etwas habe rufe ich auf Festnetz an,Handy würde ich nur im Notfall nehmen, sollte sie nicht da sein sieht sie meine Nummer und ruft dann auch zurück und wenn es eben am nächsten Morgen ist dann ist das auch O.K..
Sie kommt zu uns nach Hause und auch gerade deshalb mache ich die Vorsorge,weil sie eben nach Hause kommt und ich hier meine Ruhe habe und kein volles Wartezimmer wie beim Arzt.

An Deiner Stelle würde ich das ganze ansprechen,sie muss allerdings nicht für Dich 24 Stunden am Tag erreichbar sein,dass muss sie erst wenn sie wirklich eine Rufbereitschaft für Dich hat.
Rede ruhig und sachlich mit ihr, was Du dir vorstellst und was Du gerne möchtest.
Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Gruß

Beitrag von leana-alissa 25.04.11 - 08:25 Uhr

Guten Morgen,
meine Hebamme kommt auch zu mir nach Hause - schon seit der 14. Schwangerschaftswoche. Allerdings hättest Du ja auch auf den AB sprechen können: "Könnten Sie bitte zu mir nach Hause kommen, da ich....". Ich sage immer direkt was Sache ist.... andere denken nämlich manchmal nicht so weit wie man selber :-)

LG, Silvia

Beitrag von landaba 25.04.11 - 08:39 Uhr

Meine kommt immer nachhause...

Beitrag von samyskruemel 25.04.11 - 09:37 Uhr

juhu

ich kann auch nur gut von meiner Hebi sprechen Sie kommt nach Hause ruft immer zurück wenn ich sie nicht gleich erreiche sie kam auch ins KH als ich kurz drin lag!

also ich habe keinerlei probleme im gegenteil möchte meine nicht mehr missen wollen!

lg