Sind das Anzeichen für eine Gelbkörperschwäche?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ansajei 25.04.11 - 00:46 Uhr

Hallo zusammen,

ich nehme seit 6 Zyklen die Pille nicht mehr (die letzten 4 davon messe ich nun auch Temperatur). Nun merke ich, dass ich tendenziell einen kurzen Zyklus und oft auch eine kurze 2. ZH habe:

1. Zyklus - 24 Tage
2. Zyklus - 27 Tage
3. Zyklus - 29 Tage (aber 2. ZH nur 9 Tage lang!)
4. Zyklus - 25 Tage (2. ZH 12 Tage lang)
5. Zyklus - 26 Tage (2. ZH wieder nur 9 Tage)
6. Zyklus - 28 Tage (2. ZH 13 Tage lang)

...ist ja schon ein bisschen wenig. Im letzten Zyklus waren es zwar wenigstens 13 Tage nach ES, aber diesmal hatte ich an ES+10 Schmierblutungen (1 Tag lang) und dachte schon - juhu, das war eine Einnistungsblutung (weil dies auch zum ALLERERSTENMAL seit 17 Jahren eine Zwischenblutung war, vorher hatte ich das nie). Leider Pech gehabt - die blöde Mens kam doch - und nun hab ich gelesen dass diese "Schein-Einnistungsblutungen" auch ein Zeichen von Gelbkörperschwäche sein können. Was meint ihr dazu?

Danke für eure Meinung
LG und Gute Nacht!

Beitrag von tani-89 25.04.11 - 00:59 Uhr

Ich hatte seit meiner letzten geburt schmierblutungen gegen ende des Zykluses habe vom FA dan Mönchpfeffer bekommen und habe im 1 ZH Himbeerblättertee getrunken und in der 2 ZH Frauenmntelteee und ich bin sofort schwanger geworden während der einnahme.

Der Arzt hat gemeint das ich eine leichte Gelbkörperhormonschwäche habe.
Der Frauenmanteltee in der 2 Hälfte unterstützt die produktion des Gelbkörperhormons

Tanja mit Yasmin 1Jahr27Tage + Baby Boy Yannik 19SSW