Jetzt geht es wieder los.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sonne1680 25.04.11 - 07:49 Uhr

Guten Morgen,

nach langer Pause haben wir nun das 2. Kind wieder in Angriff genommen. Och hoffe, dass es diesmal klappt. Ich hatte letztes Jahr zwei Fehlgeburten und Anfang des Jahres habe ich dann endlich mal versucht meine immer wiederkehrenden Unterleibsbeschwerden abzuklären. Organisch ist aber alles in Ordnung und so geht es jetzt wieder los.

Drückt mir die Daumen, dass wir diesmal Glück haben.

Noch eine Frage: Bestimmt ihr eigentlich alle mit Hilfe von Ovus, Tempi messen usw. eure fruchtbaren Tage? Man liest hier ja fast nichts anderes. Wir haben es bei unserer Tochter komplett einfach so laufen lassen und nun möchte ich eigentlich höchsten den Urbia-Eisprungkalender nutzen.

LG und einen schönen Ostermontag

Beitrag von hexle84 25.04.11 - 07:56 Uhr

Guten Morgen #winke

also ich benutze nichts, zervixbeobachtung und um den geschätzen eisprung rum (jeden Monat Follischau beim FA) alle 2-3 tage #herzlicherln...

hoffen wir, dass es endlich mal fruchtet...sonst überlege ich mir schon, es mal mit ovus zu versuchen um es genauer zu bestimmen.

ein zyklusblatt ist allerdings nicht mein ding...

#sonneige grüße
fibi

Beitrag von geotina 25.04.11 - 07:59 Uhr

Hallo #sonne

also ich bestimme immer mit ZB und Ovus meinen ES, letzten Monat sind mir die Ovus ausgegangen und da meine Hochlage komisch aussah, weiß ich nicht 100 %, ob mein ES gewesen ist. Auch diesen Monat hätte ich angenommen, dass mein ES von der Tempi her am T13 gewesen wäre, aber da der Ovu erst seit gestern abend erst positiv ist, wird der ES heute oder morgen sein.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/908965/581588

Es gibt bei mir aber auch Zyklen, wo es deutlich erkennbar ist, aber mit OVus zusätzlich bin ich auf der sicheren Seite.

Aber Ovus sind nicht das Entscheidende um ss zuwerden, sondern das Bienlein ;-) vorhanden sind.

Drück dir die Daumen #klee
Tina#winke

Beitrag von mintgruen 25.04.11 - 08:20 Uhr

Ich messe die Temperatur.
Aber auch mehr oder weniger aus Gewohnheit, habe so die letzte Zeit auch verhütet (also Temp gemessen und an den fruchtbaren Tagen Kondome).

Beitrag von sonne1680 25.04.11 - 10:24 Uhr

Ich finde das doch alles sehr kompliziert. Zyklusblatt, Ovus, Temperatur und so. Macht einen das nicht total kirre?

Klar, wenn es nach langer Zeit so gar nicht klappen will, würde ich sicher auch alles ausprobieren. Bisher war das Schwangerwerden kein Problem. Bei meiner Tochter habe ich Ende Juni 2007 die Pille mitten im Zyklus abgesetzt und war im August 07 schwanger. Bei den beiden FG hat es im ersten und im zweiten Übungszyklus geklappt. Leider hat sich die Schwangerschaft nicht gehalten.

Ich hoffe so sehr, dass es diesmal gut geht. Und wenn uns kein zweites Kind vergönnt ist, dann wenigstens bitte keine Fehlgeburt mehr. Mittlerweile sehe ich das alles was lockerer. Wenn nicht, dann eben nicht. Wäre schade, aber ich habe ja eine wundervolle Tochter.