Schwangerschafts-Demenz??? Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarah...85 25.04.11 - 08:01 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben...

Ich stehe nun 19 Tage vor meinem ET und habe in einer Woche 3 wichtige schriftliche Prüfungen.

Mein Problem ist, dass ich mir so gut wie gar nichts mehr merken kann. Das kenne ich eigentlich gar nicht von mir...jetzt hab ich natürlich Panik denn für meine Prüfungen ist das nicht gerade förderlich.

Habt ihr Tipps wie ich dem entgegen steuern kann? Gibt es vielleicht irgendwelche Präperate aus der Apotheke die die Konzentrationn etc. fördern können? Oder habt ihr irgendwelche anderen Tipps?

Vielen Dank
Sarah ET- 19

Beitrag von zaubermaus211 25.04.11 - 08:06 Uhr

Huhu, versuchs mal mit Traubenzucker vor der Prüfung, das verbessert die Leistungsfähigkeit des Gehirns und erhöht somit die Konzentration!!

Viel Glück für die Prüfung..

Alles Liebe Zaubermaus Mitte 23.ssw

Beitrag von sarah...85 25.04.11 - 08:14 Uhr

Traubenzucker soll laut unserer Dozenten fatal sein. Uns wurde davon abgeraten.

Begründung:

Traubenzucker erhöht innerhalb von wenigen Minuten den Blutzuckerspiegel und dementsprechend zwar die Leistungsfähigkeit jedoch ist der Nachteil bei dem Zeug das der Blutzuckerspiegel genauso schnell wieder abfällt und die Leistungsfähigkeit rapide abfällt.

Das ist bei einer 3- stündigen schriftlichen Prüfung nicht empfehlenswert!

Beitrag von thaumatine 25.04.11 - 09:13 Uhr

Mach es wie Diabetiker im unterzucker. Erst Traubenzucker, dann noch langsamwirkende Kohlenhydrate (Wurstbrot o.ä.) hinterher. Das hält den Blutzucker stabil... Auf jedenfall ist die Versorgung mit Glukose für das Gehirn in der Prüfung enorm wichtig. Nudeln oder Brot tun es auf längere Sicht aber auch.
Vorteilhaft sind zum Frühstück auch Haferflocken oder Nüsse...Brainfood eben.
Und zwischen den Prüfungsvorbereitungstunden immer mal wieder Pausen einlegen, damit sich das Wissen festigen kann.

Viel Glück bei den Prüfungen!!#liebdrueck

Thaumatine