wann fragt ihr nach Patenschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenschein10002 25.04.11 - 08:42 Uhr

Guten morgen euch allen

ich bin heute 12+5 und wollte euch mal fragen ab wann habt ihr eure paten fürs kind entschieden wer es werden soll?
Ich weiß es ist noch recht zeitig aber wir wissen schon wer es werden soll,ab wann fragt ihr den so nach?

Würde mich mal interessieren

lg julia

Beitrag von o0babyjane0o 25.04.11 - 08:50 Uhr

Hallo Julia :-)

Ich glaube das ist jedem selber überlassen ;-)
Meine Oatin für mein Kind stand schon für mich fest bevor es gezeugt war :-p
Ich nehme meine beste Freundin, sie ist dei einzige die über Jahre immer zu mir gehalten hat, gerade wo ich sie gebraucht habe. Auf sie kann ich mich 1000%ig verlassen.
Sie weiß auch schon das sie Patentante werden soll und freut sich über ihren "Patenkrümel"

Aber wenn du dir nicht sicher bist warte einfach ab. Schau doch einfach wie die einzelnen Leute in deiner Umgebung mit deinem Kind umgehen wenn es auf der Welt ist, wer sich gut kümmert und auch mal fragt wie es euch geht...
Ich denke da siehst du am Besten wer sich als Pate eignet, denn das sollte ja nicht "irgendwer" sein ;-)

GLG und eine schöne ss Janine & Krümel 14SSW

Beitrag von pinkbaby82 25.04.11 - 08:53 Uhr

hallo....

ich denk sobald du es weißt, kannst du nachfragen...
bei uns war es klar, das es meine beste freundin und der beste freund meines mannes wird.
und so richtig fragen mussten wir nicht, da beide nichts anderes erwartet haben =)
offiziell haben wir es vor 4 wochen gemacht....

ganz liebe grüße und schönen ostermontag
pinkbaby 23. ssw

Beitrag von mai75 25.04.11 - 09:02 Uhr

Hallo Julia,
mein Mann und ich haben uns bereits frühzeitig Gedanken darüber gemacht, wer als Pate unseres Zwerges in Frage kommen kann.
Fragen werden wir die betreffenden Personen aber erst wenn unser Baby auf der Welt ist, denn es ist ein langer Weg bis dahin auf dem noch vieles geschehen kann und man die Gelegenheit hat zu schauen, wer sich nicht nur bei Bekanntgabe der SS sehr freut sondern einen auch über die langen Wochen hin gut begleitet hat....
So unsere Einstellung und auch in unserem Umfeld üblich - letztendlich gibts dafür aber sicher keinen "Ablaufplan" und viele händeln das auch anders, glaube ich.
Alles Gute für Dich.
Maike (ET -1)

Beitrag von .mondlicht.4 25.04.11 - 09:15 Uhr

Hallo,

wie ich gewusst habe, dass ich ss bin haben wir mal einfach so über die Patenschaft gerdet. Ich wollte gern, dass mein jüngste Schwester bei diesem Kind die Patenschaft übernimmt. Alle erwarten, dass meine Schwägerin Patentante wird (zumindest in der Familie meines Mannes), aber sie hat schon 4 (es sind tatsächlich 4) Patenkinder. Jedenfalls meinte mein Mann wie es denn wäre meine ss zu fragen #schein. Dabei habe ich gar nichts gesagt. Nun ja, wir haben beschlossen bis nach der Geburt zu warten und dann zu fragen in der Hoffnung, dass meine Schwiegerfamilie dann so glücklich über das erst Enkelkind ist, dass es gar nicht so schlimm ist, wenn die Patentante aus meiner Familie kommt.

Letztendlich musst du es selbst wissen, wann es am besten passt. Denke nicht, dass man auf irgendetwas warten muss. Warum nicht schon vor der Geburt fragen ...

lg mondlicht (22. SSW)

Beitrag von marichristiane 29.12.11 - 18:15 Uhr

Du bist 17 Jahre alt? Wiew re es, wenn Du erst einmal eine Ausbildung machst, Dir etwas erarbeitest und dann ggfs. heiratest .ihr ein Haus /Nest baut oder kauft

und du dann am Ende der Schwangerschaft nach Paten ausschau hälst?