brüste, da tut sich nix

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von crazywine 25.04.11 - 09:43 Uhr

hallo und frohe ostern euch allen,

ich habe eine frage. bin nun 12 ssw und bei meinen brüsten tut sich irgendwie nix. die brustwarzen tun schon mal weh aber das die brüste wesentlich praller oder gar größer werden, fehlanzeige. meine freundinnen hatten alle gleich von anfang an total die dicken brüste.....

ich würde doch sooooo gerne stillen und habe angst das das nichts wird.

hat jemand erfahrungen????
danke!

Beitrag von beat81 25.04.11 - 09:48 Uhr

Ach Mädel,
das heißt jetzt noch überhaupt nichts. Mach dir mal darüber keine Gedanken. Vor der Geburt meiner Tochter vor 2 Jahren war ich auch der Überzeugung, dass mein Körper keine Wehen produzieren kann und wie geschockt war ich erst, als aus meinen Brüsten tatsächlich Milch rauskommt #schwitz#rofl

Bei manchen Frauen ist es so, dass sie ab Mitte der SS nicht ehr ohne Stilleinlagen rulaufen können, weil sie schon Vormilch produzieren. Ob das so toll ist?!

Nach der Geburt wird sich sicher was tun... #winke

Beitrag von 19021982 25.04.11 - 09:48 Uhr

Guten Morgen,

keine Panik. Ich bin jetzt in der 38 ssw mit Nr 2 und bei mir fängt das Wachstum jetzt erst an. Wird schon schief gehen! Sag ich mir jedenfalls immer.
Und stillen will ich auch. Jedenfalls eine zeitlang und das wird auch klappen.

LG

Simone

Beitrag von uta27 25.04.11 - 09:50 Uhr

Hi!
Ich hatte in den ersten beiden SS keinerlei pralle Brüste, nur dunkle Brustwarzen und ab und zu aua an den Brustwarzen.
Trotzdem habe Ich Kind 1 4 Jahre gestillt und Kind 2 5 Jahre (2 davon Tandem mit Kind 3)
In der Schwangerschaft mit meinem jetzigen Kind hatte ich von der 8,ssw deutliche "Volumenänderung" #rofl

Das heisst also garnichts und sagt erstrecht nichts darüber aus, wie die Stillzeit verläuft!
Also: nicht drüber nachdenken!
Wäre doch total unlogisch, du bekommst ein Kind und sollst es nicht stillen können? Schwachsinn, denn dann würde es sterben (wenn man mal vom instinktiven Verhalten ausgeht und nicht von der Babymilchindustrie!)
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von goldengirl2009 25.04.11 - 09:55 Uhr

Hallo,

ich kenne 1 Frau, die als Brust na ja sehr wenig (wenig ist schon geschmeichelt) hat und sie konte ihr Kind problemlos stillen.

Ich stille im Moment noch meine Tochter zum Teil und werde wenn es gut läuft beide Kinder stillen.

Gruß

Beitrag von .mondlicht.4 25.04.11 - 10:05 Uhr

Bei mir war es auch so und innerhalb 12 Wochen hatte ich eine Körbchengröße größer. Eine Freundin, die Anfang April entbunden hat, hat bis zur Geburt keine Veränderungen ihrer Brüste feststellen können. Kaum aus der Narkose erwachst hatte sie plötzlich riesige Brüste. Stillen ist überhaupt kein Problem.
Hat also wirklich damit nichts zu tun.

Frag mal deine Mama oder Schwestern (wenn du welche hast), wie es bei ihnen mit dem Stillen geklappt hat. Ist ganz viel Veranlagung und von Frau zu Frau einfach unterschiedlich.

lg mondlicht (22. SSW)

Beitrag von dolli1209 25.04.11 - 10:25 Uhr

Ich bin in der 39.SSW und an meinen Brüsten hat sich bis heute nix getan...