Reizhusten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von diegomos 25.04.11 - 10:01 Uhr

Hallo an Alle,

meine Tochter ist 3 3/4 Jahre alt und hat Reizhusten. Besonders beim einschlafen stört Sie das. Im Kindergarten waren viele Kinder erkältet, deshalb denke ich das Sie sich dort angesteckt hat. Mit Pseudokrupp oder Asthma haben wir keine Probleme. Ich denke es ist noch ein fester "bell Husten" der sich noch lösen muss. Inhalieren mag Sie nicht, weil Sie vor den warmen dämpfen Angst hat. Zwiebelsaft mag Sie auch nicht, weil der eklig ist. Hat von euch noch jemand einen Tipp, was wir ausprobieren können?
Ich hab gelesen, dass ein Löffel voll Honig den Hals beruhigt und den Husten lindert. Bitte helft uns schnell. Vielen dank!!!

Beitrag von sanfi76 25.04.11 - 10:30 Uhr

Hallo,
viel trinken ist wichtig damit sich der Schleim gut löst. Auf Milch verzichten. Ich geb meinen Jungs bei Husten morgens und abends Hustentee, der schmeckt leicht süßlich und wird gerne getrunken.

Wir inhalieren bei Husten gleich von Anfang an, damit es sich erst garnicht festsetzt, allerdings mit einem Inhalationsgeraet. Über der Schüssel mit warmem Wasser wollten die Jung auch nie inhalieren.

Gegen das Kratzten im Hals bekommt mein 4,5 jaehriger schonmal ein zuckerfreies Hustenbonbon, der Kleine noch nicht, er würde es gleich verschlucken.

LG Sandra

Beitrag von matzzi 25.04.11 - 12:03 Uhr

Hallo

ich häng bei Husten abends immer die WÄsche im Schlafzimmer auf. Durch die feuchtere Luft wird der Husten besser. Dann immer etwas höher auf dem Kissen lagern und ich reib sie mit Thymian-Myrthe Balsam ein.

Wenn das nicht hilft, dann gibts Weleda Hustenelixier.

Lg matzzi

Beitrag von ss120875 25.04.11 - 13:22 Uhr

Hallo,

ich hab das mit den ganzen Hausmittelchen schon lange aufgegeben und geb bei Reizhusten immer Neotussan. Der hilft super.

Gruß
Silke

Beitrag von keep.smiling 25.04.11 - 15:41 Uhr

Bei uns hilft als Hustenlöser Prospan super - den gibt man zweimal am Tag, morgens und nachmittags. Für die Nacht habe ich jetzt Monapax entdeckt - ein Hustenblocker, homöopathisch. Den bekommen meine Kinder, wenn sie schon beim Einschlafen rumhusten oder wenn sie nachts ständig husten und nicht richtig schlafen können.
Wenn Fieber dazu kommt oder der Husten komisch klingt, die Lunge raschelt oder so, solltest du sie abhören lassen.

Falls ihr ncoh ein Kind plant o. sie sowieso oft erkältet ist, empfielt sich ein Pariboy zum Inhalieren.

LG und gute Besserung

ks

Beitrag von keep.smiling 25.04.11 - 15:43 Uhr

...ach ja, und was auch hilft - im Schlafzimmer den Wasserkocher anschmeißen (Deckel auf) - bis die Luftfeuchte fast 60% beträgt. Am nächsten Tag natürlich lüften.

Und schauen, ob es eine Allergie sein könnte, sollte man ja auch nicht ganz außer Acht lassen.

LG ks