Besuch des Vaters bei den Kindern

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von schoene-neue-welt 25.04.11 - 10:21 Uhr

Wie ist das eigentlich üblich bei getrennt lebenden Eheleuten, wenn Kinder vorhanden sind? Kommen die Väter dann jedes Wochenende ins Haus der Kinder (und der Mutter) um sie zu sehen, oder kommen die Kinder eher zum Vater?

Hier geht es um einen Vater, der mit einer neuen Frau zusammenlebt, der aber meint, er müsse die Kinder jedes WE bei ihnen zu Hause (also bei der Ex) besuchen, weil er den Kindern so eine möglichst unbeschwerte Situation geben will. Er meint, dass die Kinder sich zu Hause bei der neuen Frau nicht wohlfühlen würden. De facto kennen mich die Kinder gar nicht, nur als Bekannte wurde ich mal vorgestellt im Rahmen einer Feier mit noch anderen Bekannten. Ich (die neue Frau) fühle mich nicht wohl bei dem Gedanken, das er immer im Hause der Ex ist bzw. nicht versucht, die Kinder auch mir näher zu bringen. Hinzu kommt, das er mit mir gerne 400 km weg ziehen möchte. Ich habe prinzipiell nichts dagegen, jedoch plant er dann, an den WE immer zu seinen Kindern zu fahren. ich hätte also nichts von ihm Sa und So und wäre dnan immer alleine.

Beitrag von silbermond65 25.04.11 - 11:40 Uhr

Normalerweise ist es so ,daß die Kinder die WE bzw. Besuchstage dann beim Vater verbringen.
Siind die Kinder noch sehr klein ,kann es natürlich auch erstmal so wie bei euch laufen.
Wie ist das denn? Bleibt der Vater dann das ganze WE bei der Ex oder wie?
So wird es dann wohl sein ,wenn ihr so weit weg zieht.
Die Aussage von deinem Partner :

Er meint, dass die Kinder sich zu Hause bei der neuen Frau nicht wohlfühlen würden.

finde ich das allerletzte.Wie kommt er darauf ? Das muß ziemlich verletzend für dich sein.
Ganz ehrlich? Ich würde die ganze Partnerschaft mal überdenken.
Mit so jemandem möchte ich nicht zusammen sein.

Beitrag von schoene-neue-welt 25.04.11 - 12:38 Uhr

Die Kinder sind 7 und 12 Jahre alt. Und ja, ich denke, dass er dann das ganze WE dort sein würde.

Beitrag von silbermond65 25.04.11 - 12:43 Uhr

Sorry,die beiden sind alt genug ,um die Besuchstage bei euch zu verbringen.
Was bist du denn für ihn? Seine Putzfrau und fürs Bett ,für die Kinder aber nicht geut genug?
Wie läuft das dann in den Ferien,wo die Kinder normalerweise mehrere Wochen bei den Vätern sind?
Macht er dann Urlaub bei der Ex ?
Komische Einstellung hat der Mann.

Beitrag von janamausi 25.04.11 - 12:40 Uhr

Hallo,

wie alt sind denn die Kinder? Bei ganz kleinen Kindern ist es üblich, dass der Vater paar Stunden zu denen nach Hause kommt, einfach damit diese sich langsam an die Situation gewöhnen können und die Kinder nicht so lange von der Mutter getrennt sein müssen.

Aber das Ziel ist immer, dass der Vater die Kinder mitnimmt.

Kann es sein, dass dein Freund ein Doppelleben führt?

LG janamausi

Beitrag von schoene-neue-welt 25.04.11 - 12:53 Uhr

Die Kinder sind 7 und 12 Jahre alt. ich glaube eher nicht, das er ein Doppelleben führt, kann es aber nicht ganz ausschliessen.

Beitrag von janamausi 25.04.11 - 13:18 Uhr

Hallo,

das hört sich für mich aber leider so an. 7 und 12jährige können sehr wohl - und das ist auch gängige Praxis - den Umgang beim Vater verbringen.

LG janamausi

Beitrag von harveypet 25.04.11 - 12:54 Uhr

bei dem Gedanken das meine Ex hier ihre Wochenenden verbringen will wird mir mehr als übel!! Die Tusse hat hier Hausverbot.

Was willst du mit einem Typen der an den Besuchswochenenden sein Ex vögelt( nicht drosselt oder amselt)??

Beitrag von nadineriemer 25.04.11 - 13:03 Uhr

Hallo,
meine Söhne sind 8 Jahre und 9 Jahre und sie sind regelmäßig alleine bei ihrem Papa und seiner Frau.
Ich finde das auch völlig normal und verstehe nicht warum dein Mann das so handhabt.Die Kinder sind alt genug.

Lieber harveypet,
du solltest mal ganz im ernst an deiner Ausdrucksweise arbeiten,weil das ist unterste Schublade.

Nadine

Beitrag von schoene-neue-welt 25.04.11 - 13:16 Uhr

Wie lange nach eurer Trennung hat Dein Ex die Kinder seiner neuen Frau vorgestellt? Bzw. nach wieviel Zeit waren sie dann dort?

Beitrag von nadineriemer 25.04.11 - 13:33 Uhr

Hallo,
kurz danach weil uns das beiden wichtig war und es war klar das sie heiraten wollten und da gehört seine Frau einfach dazu.Ich muß dazu sagen das wir alle an einem Strang gezogen haben,was gut für die Kinder war,weil nur so hatten sie die Sicherheit das Mama und Papa trotz Trennung immer beide für sie da sein werden.Seine neue Frau ist für meine Söhne eine gute Freundin,sie kümmert sich ganz lieb um die beiden und es gab noch nie Probleme.Mein kleiner war damals 3 Jahre als wir uns trennten und er ist auch gleich mit seinem Bruder 4 Jahre alt beim Papa regelmäßig gewesen.

Nadine

Beitrag von witch71 26.04.11 - 14:29 Uhr

Bist Du denn sicher, dass die Ex von Dir weiss? Du schreibst ja so, als ob Du vermutest, dass Dein Freund Dich verheimlicht..

Mein Ex und ich haben auch noch starken Kontakt, unternehmen auch mal gemeinsam was mit den Kindern oder auch er alleine mit unserem Sohn und meiner Tochter. Da läuft auch nix mehr, von keiner Seite aus. Allerdings haben wir auch jeweils keine neuen Partnerschaften.

Beitrag von ankamati 26.04.11 - 21:32 Uhr

Also wirklich,ich galaube auch,dass die angebliche Ex nichts von Dir weiss.Und ich würde mal nachforschen,ob er nicht ein Doppelleben führt...
Solche Männer gibt es sehr wohl.

Das musst Du rausfinden,allein,dass Du ein schlechtes Gefühl bei dieser Geschichte hast,hier im Forum nach Meinungen fragst zeigt,dass Deine Intuition Dich leitet und Dein Bauch sagt,da stimmt was nicht,da kommt noch was um die Ecke.
Lass nicht locker,diskutiere mit ihm,konfrontiere ihn mit Deinen Gefühlen,dann muss er Farbe bekennen.

liebe Grüsse