muss mich auskotzen,und dass an ostern,sorry.*SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von waiting.for.an.angel 25.04.11 - 10:36 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben.

Ich bin so sauer....bin seit gestern bei meinem Vater und seiner "Familie" (Eltern,Schwestern,und deren Freunde.)
Ich fahre eh schon nicht gerne hier hin,weil mir ewig nur vorträge gehalten werden.Und das nicht von meinem Vater,sondern von Leuten die mich 3 mal im Jahr sehen,und erst seit 2 Jahren "kennen"!!!! Und NICHTS von mir und meinem Leben,meiner Vergangenheit,wissen.

Alles mach ich falsch,in der Ausbildung streng ich mich nicht an,ich bin faul,und jetzt krieg ich auch noch ein Kind ohne Mann,oh Himmel.
Wenn ich nicht zur Prüfung zugelassen werde (viele Fehlzeiten wegen der SS) muss ich die Ausbildung nach dem Mutterschutz weitermachen.
Deswegen wird mir erzählt,dass mein Kind mit 10 Monaten in die Kita muss,damit ich 'ne chance habe,und nicht ewig "Harzer" bleibe.
:-[ (Alleine der Spruch ist eine Frechheit,weil ich nicht zuhause auf der Haut liege,sondern meine Ausbildung einfach nicht BEZAHLT wird,ich KANN aber nichts für die Gesetze.) (Und als ich das anmerkte,wurde mir vorgehalten "nee,du kannst ja nie etwas für was." - soll ich Angela Merkel schreiben und sie bitten durchzusetzen dass Erzieher ausbildungen ab sofort bezahlt werden?????:-[)

Ich habe dann gesagt dass ich mein Kind sicherlich NICHT mit 10 Monaten in die Kita gebe,denn das ist dann das wichtigste Jahr,wo sie laufen lernen,sprechen,essen,etc.Das sehe ich einfach nicht ein. Natürlich werde ich weiter machen,aber ich schiebe mein Kind nicht mit 10 Monaten ab.

Danach sind sie so frech geworden,dass ich geheult habe. Muss,das sein an OSTERN?? (Zitat meiner freundin dazu "Muss das ÜBERHAUPT sein?") Ich weiss es nicht!!

Ich bin so sauer...dann erzählen sie mir,wie schwer und anstrengend ein Kind doch ist.Das sich mein Leben ändern wird,weiss ich selber. Aber wie können mir das 3 Leute erzählen die es selber mit 40 noch nicht geschafft haben ein Kind in diese Welt zu setzen???Wie können Leute ohne ERFAHRUNG mir erzählen wie anstrengend mein Kind doch wird???Das ist LÄCHERLICH!!!!

Schon aus Protest werde ich mich sicherlich nicht an diese Leute wenden,wenn ich mal zuviel kriege..auch wenn sie mir ihre Unterstützung angeboten haben-das ist ja auch nett-aber nur damit sie sich danach die Mäuler zerreissen,brauche ich das nicht. Da zeig ich jetzt erst Recht,wie mein Kind und ich das schaffen...Ich bin so wütend...

Mein Vater sagt am Telefon total liebe Dinge zu mir,und sobald diese Leute dabei sind,stellt er mich als Lügnerin dar...und ich würde ihm die Worte im Mund rumdrehen :-[ Nur um vor seiner "tollen familie" gut dazustehen,und zu zeigen er ist auf ihrer Seite.

Ich bin so genervt,würd am liebsten heute nach Hause fahren.
Tolles Ostern.:-(

Wünsche euch einen schönen Tag !!#verliebt

Beitrag von francie_und_marc 25.04.11 - 10:43 Uhr

Hey!

Du bist noch jung und deshalb glauben sie die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. #augen Da sie selbst keine Kinder haben können sie sich auch nicht vorstellen was Mutterliebe alles für Berge versetzen kann. Dein Papa wird einfach nur mitziehen, schade das er sich nicht auf deine Seite stellt.

Du wirst es schon packen. #liebdrueck Und diese blöden Kommentare werden dich noch darin bestärken. Und wenn es dir langt dann fahr nachhause und mach es dir dort gemütlich.

Alles Liebe Franca

Beitrag von waiting.for.an.angel 25.04.11 - 10:48 Uhr

Danke,das ist lieb von dir.
Ja,bestärken tun sie mich wirklich.

Die kennen keine Mutterliebe,für die geht es nur um Geld,Geld,Geld...ich habe mir schon überlegt,dass ich eine andere Ausbildung mache,mit der ich schneller fertig bin,und nicht noch 10000 Qualifizierungen brauche...
Z.B Kinderarzthelferin,dann kommen Vorträge das ich da nichts verdiene..
Ich will einfach ÜBERHAUPT was verdienen,und mein Kind und ich müssen keine Millionäre sein,um glücklich zu sein!! Ich find das unmöglich :(

Beitrag von gnom79 25.04.11 - 10:46 Uhr

Du solltest dir ein dickeres Fell zu legen, wenn das Kind erstmal da ist wirst du noch mehr tolle Ratschläge hören. Oder ganz und gar Anweisungen wie du dein Kind zu versorgen hast.

-es ist zu dünn angezogen...
-setz ihm eine Mütze auf...
-mit 12 Wochen muss es aber schon mal Brei bekommen, sonst wird nix aus ihm....
-man muss sie auch mal schreien lassen, du verwöhnst das Kind zu sehr....

Sind nur Auszüge. Ich habe großes Glück, meine Schwiegereltern lassen mich machen wie ich denke und richte sich nach dem wie ich es möchte und meine Mutter die ab und an mal meint mir Ratschläge geben zu müssen, der kann ich gut contra geben....

Lass die Leute reden und denk dir deinen Teil. Gerade die die keine Kinder haben(oder noch besser es bei den eigenen versaut haben) meinen einem die besten Ratschläge geben zu müssen.
Lieblingsspruch von mir dazu:

Du/ihr hat/hattet eure Kinder an denen ihr euch "austoben" konntet, dass ist MEIN Kind und da handhabe ich es so wie ich möchte und denke das es richtig ist....

Beitrag von sonnhalde11 25.04.11 - 10:47 Uhr

Das tut mir total leid, meine Liebe!
Fühl dich erst einmal umarmt und gedrückt#liebdrueck!!

Es wird am besten sein, wenn du dich von der Familie deines Vaters distanzierst! Unglaublich, was die sich herausnehmen! Das tut dir und deinem Baby nicht gut!
Das Beste wird sein, wenn du dich künftig mit deinem Vater auf "neutralem" Boden triffts oder er zu dir kommt.

Dieses elendigen Besserwisser! #klatsch
Geh raus an die Sonne und versuche, einige Sonnenstrahlen zu tanken und du weißt hoffentlich: "Lächeln", ist die beste Methode, seine Zähne zu zeigen.:-D

Alles Liebe für dich und dein Baby wünscht#winke

J.

Beitrag von waiting.for.an.angel 25.04.11 - 10:50 Uhr

Danke :-*

Das Problem ist auch noch,dass ich hierherziehen muss (also in eine eigene Wohnung natürlich) weil ich in meiner Stadt echt KEINEN habe.
Aber eigentlich WILL ich das gar nicht.Ich weiss echt nicht was ich machen soll,aber wenn mein Kind mal nachts was hat,oder so,ich habe kein Auto,nichts...ich weiss echt nicht weiter,aber ich habe keine Lust mehr drauf :(

Danke,und dir einen schönen Tag!!

Beitrag von waschbaerbaby 25.04.11 - 10:51 Uhr

na, das ist ja eine schöne verwandtschaft! manche freuen sich ja sehr, wenn sie anderen gutgemeinte ratschläge geben und anderen erklären, warum das leben nun aber sowas von verpfuscht ist und dann muß man doch eigentlich dankbar sein, das man jetzt aber mal hilfe von echt kompetenten leuten bekommt#klatsch meistens, wenn man hinter die fassade schaut, wollen solche leute sich einfach nur besser fühlen als andere, deswegen müssen sie andere niedermachen, damit sie von oben herabschauen können. leider ist es die liebe familie, sich dagegen durchzusetzen ist nicht leicht, besonders in der ss, die sind ja oft auch von einer festbeißermentalität und lassen nicht locker...betrinken ist eine gute lösung aber inder ss leider nicht möglich. also vielleicht knallhart abfertigen? so inder art, das lass mal meine sorge sein? oder überspitz doch mal ihre ratschläge...wenn sie was von kinderbetreuung erzählen, dann sag doch, das kind kann doch wohl in eine tierpension oder vielleichtzur bahnhofsmission??und falls du das nicht schaffst, dann kommt einfach die super- nanny...und wer harzt, hat mehr zeit, sich vom nächsten mann ein kind anlegen zu lassen. mach dich ruhig mal lustig über diese leute, dann fällt denen auch nix mehr ein- wirst sehn, das macht echt spaß. letzter ausweg ist dann noch besuche einfach streichen und deinem papa mal die meinung sagen. toitoitoi

Beitrag von heifra2211 25.04.11 - 11:12 Uhr

hey - guten morgen!

na, das hört sich ja prickelig an - solche ostern wären auch nix für mich!
ganz ehrlich? also, wenn du die möglichkeit hast, würde ich die biege machen... auf die sprüche und den stress hätte ich keinen bock. man kann sich seine freizeit auch schöner gestalten...
ich würde aber auch kein geheimnis draus machen, warum du fährst. ihnen ruhig sagen, dass du auf bevormundungen, vorwürfe, schlaue ratschläge von ihnen keinen nerv hättest - wenn du was wissen wollen würdest, würdest du es schon sagen.

ist ja völlig ätzend - ich bin auch schon mal während einem familienessen aufgestanden und gegangen. zwar aus anderen gründen - aber auch da waren alle schlauer als ich. kommt ja auch immer drauf an, WIE es einem gesagt wird.
deine freundin hat schon ganz recht: das muss ÜBERHAUPT nicht sein - egal ob ostern oder alle feiertage im jahr zusammen!

LG heifra

Beitrag von maggirockt 25.04.11 - 11:14 Uhr

Die Erzieherausbildung wird doch aber bezahlt, ich habe sie selber grad hinter mir und habe nicht grade wenig bekommen.
Und ich glaube mit Kind wird es nachher noch mehr werden.
Erkundige dich mal beim zuständigen BaföG Amt....

Beitrag von mausilidie 25.04.11 - 11:14 Uhr

hallo und frohe ostern ,

bei mir war es nicht anders. ich bin mit 19jahren schwanger geworden und musste daher meine ausbildung unterbrechen..

alle waren gegen mich und meinen mitlerweile 7jahre alten sohn. mein damaliger freund meinte nur zu mir, nach einer 5jährigen beziehung entweder er oder das kind und als ich mich dann für meinen sohn entschieden habe und bei ihm ausgezogen bin und auch alleine und schwanger da stand, konnte ich mir von meiner familie auch schlimme dinge anhören..

aber ich habe es allen gezeigt, das man auch alleinerziehend mit einem kind alles bestens meistern kann.

ich habe meine ausbildung beendet und habe danach gleich mein meister gemacht und dann noch meinen diplom zum betriebswirt. Nun arbeite ich als dozentin und unterrichte angehende meisterschüler im praktischen sowie theoretischen bereich. ich habe mein kind als ansporn genommen um all meine träume erfüllen zu können.

ich bin quasi von harz4 in der schwangerschaft hoch zum beamtenberuf gekommen und wir können uns viele schöne sachen leisten, was ich mir am anfang nicht erträumt habe.


was ich dir damit sagen möchte ist, das sich deine familie nur sorgen macht, das du alles schaffst mit kind und der ausbildung, aber zeig deiner familie, das du ein gutes vorbild für dein kind bist und mach deine ausbildung nach der elternzeit weiter und zeige es deiner familie, das du es auch schaffst..

lieben gruß

Beitrag von sasa1406 25.04.11 - 11:23 Uhr

Das ist wirklich blöd.....aber solche Leute kenne ich nur zu gut.

Viel schlimmer wird es warscheinlich, wenn dein Baby erst mal da ist und du dort zu Besuch bist....dann werden da nämlich laufend Erziehungstipps kommen, obwohl die selbst keine Ahnung von Erziehung haben.


Mach dir nichts draus, manchmal denke ich einfach diese Art von Leute sind einfach nur eifersüchtig weil sie selbst noch keine Kinder haben.

Hast du mal nachgefragt, ob du die Ausbildung evtl unterbrechen kannst???
Ansonsten, würde ich es so machen, wie manche, die bei mir in der Ausbildung waren.....

Sie haben sich erst mal um das Kind gekümmert, als es 3 war ging es dann in den Kindergarten, und dann hat sie die Ausbildung noch mal von vorn begonnen.

Vorteil ist, (ich denke ich habe richtig verstanden, dass du Erzieherin werden willst), dass du geregelte Arbeitszeiten hast, und nicht mal früh, mal spät, mal nacht.....das ist mit einem Kind gut zu bewerkstelligen

Lass den Kopf nicht hängen

Beitrag von waiting.for.an.angel 25.04.11 - 11:40 Uhr

danke ihr lieben.

ich werde denke ich auch in meiner stadt bleiben...ich schaffe es lieb er mit baby alleine,und ein paar freunden,als mit einer familie die dir nur hilft,um sich dann das maul zu zerreissen,ich bins leid..